Uplay gehackt? Anmeldefehler sorgt für Alarm, ist aber harmlos

Uplay erleidet derzeit eine Störung und loggt Spieler aus, weil ihr Konto angeblich von einem anderen Ort genutzt wird. Aber Ubisoft gibt Entwarnung.

von Maurice Weber,
01.07.2019 19:56 Uhr

Keine Sorge, euer Uplay-Account wurde nicht gehackt - aber ihr könnt euch aktuell nur im Offline-Modus einloggen.Keine Sorge, euer Uplay-Account wurde nicht gehackt - aber ihr könnt euch aktuell nur im Offline-Modus einloggen.

»Du wurdest abgemeldet. Es wurde von einem anderen Ort auf dein Konto zugegriffen. Dies könnte Auswirkungen auf dein Spiel haben.«

Keine Fehlermeldung, die man gern beim Uplay-Login sieht - weckt sie doch sofort die üble Befürchtung, der eigene Account wurde gehackt und vielleicht gar persönliche Infos geplündert. In diesem Fall ist die Sorge aber unbegründet: Wie Ubisoft auf Twitter versichert, handelt es sich bei der Fehlermeldung um einen visuellen Fehler.

Als Ursache führt Ubisoft »Degradation« an. Graceful Degradation bedeutet, dass ein Computer-System so lange wie möglich zumindest teilweise funktionstüchtig bleibt, selbst wenn einzelne Komponente ausfallen oder fehlerbehaftet sind. Es ist aber unklar, was das genau in diesem Fall bedeutet und welche Teile von Uplay betroffen sind. Die betroffenen Spieler können nicht mehr online gehen, denn sie werden sofort wieder ausgelegt. Allerdings ist ein Teil des Systems tatsächlich noch funktionstüchtig:

Der Offline-Modus funktioniert noch

Im Login-Bildschirm könnt ihr die Einstellungen aufrufen und ein Häkchen bei der Option setzen, Uplay immer im Offline-Modus zu starten. Wenn ihr dann das Programm neu startet, könnt ihr euch anmelden und zumindest alle Spiele mit Offline-Modus problemlos spielen.

Anno 1800 könnt ihr also weiterhin spielen, The Division 2 fällt dagegen raus. Wenn ein Spiel den Online-Dienst von Uplay nutzt, sperrt euch die Fehlermeldung aktuell aus. Nach zwei Stunden meldete sich Ubisoft erneut zu Wort, bekräftigte allerdings nur, dass weiter an dem Problem gearbeitet wird:

Eine Lösung gibt es bislang noch nicht. Manche Spieler berichten im Forum, dass sie das Problem überwanden, indem sie sich einfach so lange einzuloggen versuchten, bis es klappte. Andere vermelden aber, dass daraufhin ihr Account für zu viele Login-Versuche suspendiert wurde.


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen