Vernichtende User-Wertungen für Fallout 76 - Auf Metacritic entlädt sich viel Frust

Der Release von Fallout 76 zieht erste Tests nach sich: Aber während die Presse noch mit ihren Wertungen wartet, gibt es bereits zahlreiche User-Reviews auf Metacritic. Und die fallen nicht eben positiv aus.

von Peter Bathge,
15.11.2018 12:05 Uhr

Ernüchterung bei den Machern von Fallout 76: Bethesdas neue Online-Sandbox kommt bei Spielern sehr schlecht an, zumindest wenn es nach den Metacritic-Bewertungen der User geht.Ernüchterung bei den Machern von Fallout 76: Bethesdas neue Online-Sandbox kommt bei Spielern sehr schlecht an, zumindest wenn es nach den Metacritic-Bewertungen der User geht.

Zu Fallout 76 flattern die ersten Tests und Wertungen herein - und zwar von den Spielern selbst. Auf Metacritic sammeln sich einen Tag nach Release bereits etliche User-Reviews - und deren Ton ist überwältigend negativ. Allein die PC-Version zählte am Donnerstagmorgen gut 1.000 Bewertungen, über 670 davon negativ. Fallout 76 erzielt dabei einen Wertungschnitt von 3,2/10 Punkten, eine fiese Klatsche für Entwickler Bethesda Game Studios.

Eine 1-Punkte-Bewertung liest sich etwa so: »Das Spiel ist noch nicht mal die Zeit wert, die es zu installieren dauert.« Und ein anderer User schreibt in Bezug auf die Technik: »Diese Engine gibt es seit Morrowind und sie ist Müll. Wie lange dauert es noch, bis sie [Bethesda, Anm. d. Red.] diese furchtbare Engine austauschen?«

Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist 9:17 Spiel auf Risiko - Warum Fallout 76 so wichtig für Bethesda ist

Häufig wird in den Fallout-76-Tests die leere Welt ohne menschliche NPCs kritisiert, außerdem regen sich viele Spieler über Bugs, die veraltete Grafik und Veränderungen am Fallout-Lore auf. Ein Spieler vergleicht das Online-Rollenspiel mit einem Early-Access-Spiel, ein anderer fasst seine Kritik folgendermaßen zusammen:

"Ruhe in Frieden, Fallout. Und Bethesda: Schämt euch!"

Der Reiz der Postapokalypse: Was das Fallout-Szenario so besonders macht

Während die GameStar-Tester Dimi und Maurice noch kein finales Urteil über Fallout 76 abgeben, häufen sich die negativen Kommentare und User-Wertungen auf Metacritic. Wie viele der User dort Fallout 76 tatsächlich gespielt haben, lässt sich natürlich nicht nachprüfen. Wohl aber gibt es auch immer wieder positive Stimmen, auch wenn die zurzeit klar in der Minderheit sind:

"Es ist genau das, was ich von einem Multiplayer-Fallout wollte."

Eine Rezension liest sich folgendermaßen: »Fallout 76 ist seltsam, außergewöhnlich, aber trotzdem fantastisch. Es ist die realistischste Spielewelt, die ich je gesehen habe und zwar weil es keine NPCs gibt. Alle Figuren im Spiel sind Menschen, die LEBENDIG sind. Ich bin selbst ein Spieldesigner und halte das für eine sehr mutige Innovation seitens Bethesda.«

Fallout 76 - Screenshots ansehen

Ein anderer User vermutet, dass die negativen Bewertungen vor allem von Leuten kommen, die enttäuscht sind, dass Fallout 76 »nicht New Vegas 2 ist«. Bei einer positiven Wertung (8 von 10 Punkten) überschlägt sich der Schreiber sogar mit Lob: »Das hier hätte Fallout 5 genannt werden sollen, weil es so gut ist und allen westlichen Rollenspielen eine Leitlinie vorgibt, der sie folgen sollten. Es betont Kooperation, Zusammensein und Teamwork in einer übergangslosen, atmosphärischen Welt, die einem Kandidaten für den Titel ›Spiel des Jahres‹ würdig ist.«

Was denkt ihr über Fallout 76 und das Review-Bombing auf Metacritic? Schreibt uns eure User-Wertung in den Kommentaren.

Fallout 76: Alle Infos zum Spiel und unserem Test

Erstes Fazit-Video: Wie gut ist Fallout 76?
Test-Tagebuch, Teil 1: PC-Technik und Steuerung auf dem Prüfstand
Test-Tagebuch, Teil 2: Story und RPG-Mechaniken
Test-Tagebuch, Teil 3: Multiplayer und Koop
Test-Tagebuch, Teil 4: Survival
Fallout 76 - Unser finales Testfazit samt Wertung

Unsere Einsteiger-Tipps, damit der Spielstart mehr Spaß macht
Guide zu Skills und den besten Charakter-Builds
So spielt ihr auf dem PC mit Freunden
So packt ihr euer Camp ein, nachdem es platziert wurde
Sichtfeld und Tiefenunschärfe per ini-Datei anpassen
Was braucht es für 63 fps - Systemanforderungen und Benchmarks

Beschäftigungs-Therapie statt Story-Tradition - Fallout 76 zeigt die absurden Grenzen von Survival PLUS 22:05 Beschäftigungs-Therapie statt Story-Tradition - Fallout 76 zeigt die absurden Grenzen von Survival


Kommentare(509)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen