Virtual Reality - Qualcomm mit neuem Snapdragon 845, auch für VR-Brillen

Auf dem Mobile World Congress hat Qualcomm den Snapdragon 845 enthüllt. Er soll 30 Prozent mehr Grafik-Leistung bringen als sein 835-Vorgänger.

von Sara Petzold,
22.02.2018 15:50 Uhr

Mit dem Snapdragon 845 präsentiert Qualcomm den leistungsfähigen Nachfolger des Snapdragon 835.Mit dem Snapdragon 845 präsentiert Qualcomm den leistungsfähigen Nachfolger des Snapdragon 835.

Manchen Experten zufolge benötigt Virtual Reality noch weitere zehn Jahre Entwicklungszeit, bis sie wirkliche Massenmarkt-Tauglichkeit erreicht. Der kalifornische Hersteller Qualcomm macht jetzt einen weiteren Schritt in diese Richtung und stellt auf dem Mobile World Congress den Snapdragon 845 vor. Dieser Chip soll den Snapdragon 835 ablösen und rund 30 Prozent mehr Grafikleistung bieten.

Laut Aussage des Herstellers (via Vrodo) soll der Snapdragon 845 rund 30 Prozent mehr Grafikleistung als der Vorgänger bieten und zugleich deutlich energieeffizienter arbeiten. Neben verschiedenen High-End-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S9 oder dem LG G7, die besonders von der Energieeffizien des Snapdragon 845 profitieren dürften, wird der Chip vor allem auch im Virtual-Reality-Bereich zum Einsatz kommen.

Therapie in VR – Depressionen und Spiele, Teil 4

VR-Eye-Tracking und 120Hz-Displays

Im Rahmen einer Präsentation kurz vor Beginn des Mobile World Congress hat Qualcomm ein Referenzmodell einer VR-Brille vorgestellt, die von dem Snapdragon 845 Gebrauch macht: Wie TheVerge und AndroidAuthority berichten, soll der Prototyp neben Eye-Tracking auch das sogenannte Foveated Rendering unterstützen - eine Rendering-Technologie, die durch Reduzierung der Bildqualität im periphären Blickfeld des Nutzers via Eye-Tracking die Arbeitslast beim Rendering insgesamt deutlich reduziert.

Weil der Snapdragon 845 außerdem zwei Displays mit 1024 x 1152 Pixel pro Bildschirm und 120 fps unterstützt, könnte der Chip wesentliche Fortschritte bei der grafischen Darstellung von VR-Inhalten über entsprechende VR-Brillen ermöglichen. Daneben hat Qualcomm am Referenzmodell außerdem das Head-Tracking verbessert und mithilfe der SLAM-Technologie (Simultaneous Location And Mapping) die Erfahrung von 3D-Umgebungen verbessert.

Qualcomm wird voraussichtlich während des bevorstehenden Mobile World Congress, der vom 26. Februar bis zum 01. März 2018 in Barcelona stattfindet, weitere Details zum Snapdragon 845 VR-Headset bekannt geben.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen