Warframe - Überarbeitung der Ebenen von Eidolon und neuer Prime-Frame

In der näheren Zukunft von Warframe wird es Equinox Prime geben sowie eine Überarbeitung der Ebenen von Eidolon. Auch ein neuer Kampfanzug wurde gezeigt.

von Mathias Dietrich,
18.03.2019 10:33 Uhr

Der neueste Entwickler-Stream von Warframe fiel etwas kürzer aus, als die bisherigen, dennoch gab es einige Neuigkeiten über die Zukunft des Free2Play-Koop-Shooters. So nannte Digital Extremes die nächsten Prime-Gegenstände, zeigte den kommenden Kampfanzug und gab Änderungen für die Ebenen von Eidolon bekannt.

Equinox-Prime - Meisterin von Tag und Nacht

Bei der nächsten Prime-Version handelt es sich um Equinox. Das ist der einzige Warframe, der aus insgesamt neun Teilen besteht statt nur aus vier. Neben dem Blueprint für den kompletten Warframe benötigt ihr die Neuroptics, Systems, Chassis und Blueprints von Equinox' Tag- sowie Nacht-Version. Die Prime-Version wird jedoch nur aus vier Teilen bestehen.

Der nächste Prime Warframe wird Equinox.Der nächste Prime Warframe wird Equinox.

Equinox kann ihre Form und damit auch ihre Fähigkeiten ändern. Zum Beispiel heilt ihre vierte Fähigkeit Verbündete in ihrer Nachtform, wohingegen diese Fähigkeit in ihrer Tagesform Feinden Slash-Schaden hinzufügt. Die Prime-Version wird erneut etwas bessere Werte haben.

Der nächste Warframe: Wisp

Seit kurzem könnt ihr Hildryn im Event Buried Debts erspielen. Die Entwicklung des nächsten Kampfanzugs namens Wisp ist schon weit fortgeschritten. Im Stream zeigte Digital Extremes nicht nur deren besonderes Animations-Set, sondern auch ihre Signatur-Waffe.

Wisp hat ein besonderes Animations-Set.Wisp hat ein besonderes Animations-Set.

Viele Details offenbarte das Team nicht. Weder zeigten sie die Fähigkeiten des schwebenden Warframes, noch nannten sie die besonderen Effekte ihrer Waffe. Es gab nur ein Bild, das ein Gewehr zeigte und die Ansage, dass es eine Primärwaffe wird.

Überarbeitung der Ebenen von Eidolon

Seit der Veröffentlichung von Plains of Eidolon hat Digital Extremes weitere Erfahrungen mit offenen Welten gesammelt. Viele dieser fanden sich bereits in der Erweiterung Warframe: Fortuna und dessen Open World Orb Vallis. Nun finden diese Änderungen ihren Weg auch in die Ebenen von Eidolon. Einige, wie zum Beispiel die Möglichkeit Kopfgelder direkt in der Open World anzunehmen, sind bereits eingebaut. Weitere sollen folgen.

Dazu zählt unter anderem eine grafische Überarbeitung und auch die Möglichkeit, Tiere in den Ebenen zu retten. Das erlaubt euch, neue kosmetische Plüschtiere für euren Orbiter freizuschalten. Außerdem werdet ihr hier in Zukunft Panzer der feindlichen Grineer antreffen.

Neben diesen Updates wissen wir auch, welche große Änderung Warframe als nächstes bekommen wird. Zusammen mit der Ankündigung von Fortuna im letzten Jahr, zeigte Digital Extremes Multi-Crew-Raumschiffe, die mit dem Update Railjack ins Spiel kommen. Ein genaues Datum gibt es jedoch nach wie vor nicht.

Faszination Warframe: Der geheimnisvolle Tenno-Kult - Warum sich selbst Bioware bei Anthem davon inspirieren lässt (Plus)

Warframe - Operation: Buried Debts - Im Trailer erwehren sich Hildryn und Excalibur einer Spinnenplage 0:39 Warframe - Operation: Buried Debts - Im Trailer erwehren sich Hildryn und Excalibur einer Spinnenplage

Warframe - Screenshots ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen