Whatsapp - Neue Funktion erlaubt Abruf aller gespeicherten Daten

Whatsapp fügt sich der EU und erlaubt Nutzern ab sofort das Abrufen aller in der App gespeicherten Daten. Das Feature ist in der Beta 2.18.50 verfügbar.

von Sara Petzold,
15.02.2018 16:58 Uhr

Whatsapp erlaubt es Nutzern jetzt, sämtliche von der App gespeicherten Daten auf Knopfdruck herunterzuladen.Whatsapp erlaubt es Nutzern jetzt, sämtliche von der App gespeicherten Daten auf Knopfdruck herunterzuladen.

Ab Mai 2018 sind Messenger-Betreiber per EU-Verordnung verpflichtet, ihren Nutzern Zugriff auf sämtliche gespeicherte Daten zu gewähren. Auf diese Weise sollen Verbraucher nachvollziehen können, was mit ihren Daten passiert.

Whatsapp bereitet sich aktuell auf die Umsetzung der Verordnung vor: Im Rahmen der Beta-Version 2.18.50 ist eine entsprechende Funktion zum Download der Daten integriert.

Datendownload auf Knopfdruck im Account-Menü

Datenschutz ist für die EU derzeit ein großes Thema. Laut der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind größere Unternehmen und Dienstleister verpflichtet, Nutzer über die Sammlung und Verwendung ihrer Daten aufzuklären. Dataminer von Wabetainfo (via Winfuture) haben in der Whatsapp-Betaversion 2.18.50 jetzt ein neues Feature entdeckt, das dieser Verordnung Rechnung trägt.

Im Rahmen der DSGVO wird auch Facebook die Datensammelei anpassen und den Nutzern aller Dienste der Facebook-Gruppe mehr Kontrolle über die eigenen Daten geben. Bis zum 25. Mai 2018 – also dem Datum, ab dem die DSGVO verpflichtend gilt – soll Whatsapp in der Live-Version ebenfalls über eine entsprechende Funktion verfügen.

In der aktuellen Whatsapp-Beta können Nutzer über den Reiter »Account« per Klick auf die Schaltfläche »Download my Data (Meine Daten herunterladen) eine Art Datenreport auf das eigene Smartphone herunterladen.

Whatsapp weist daraufhin, dass die Erstellung des Reports bis zu 20 Tage dauern kann. Nutzer erhalten eine Benachrichtigung, sobald der Download bereit steht – nach 30 Tagen löscht Whatsapp den Report vom Server.

Wann genau die Funktion verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Spätestens ab dem 25. Mai sollten aber alle Whatsapp-Nutzer davon Gebrauch machen können. Ob und inwiefern Whatsapp in Zukunft weitere Möglichkeiten zur Kontrolle über die eigenen Daten erlauben wird – etwa die teilweise oder vollständige Löschung –, bleibt abzuwarten.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen