Wie Dota Underlords den Schwund der eigenen Spieler aufhalten möchte

Valves Auto-Battler verliert Spieler, doch der Entwickler arbeitet weiter an Updates. Vor allem der Turbo-Modus könnte Dota Underlords relevanter machen.

von Mathias Dietrich,
09.09.2019 14:05 Uhr

Dota Underlords ändert sich wöchentlich. Das Interesse schwindet anscheinend dennoch.Dota Underlords ändert sich wöchentlich. Das Interesse schwindet anscheinend dennoch.

Wie auch Teamfight Tactics verliert Dota Underlords auf Twitch immer mehr Zuschauer und die Spielerzahlen auf Steam selbst lassen nach. Valve versucht jedoch mit wöchentlichen Updates den Auto-Battler für seine Spieler relevant und spannend zu halten. Doch reicht das?

Seit seinem Release spielt sich Dota Underlords in etwa alle sieben Tage etwas anders und der aktuelle Zustand des Spiels ist mit dem zum Release kaum vergleichbar. In den letzten Wochen krempelte Valve das Spiel mehrmals um, und die Spieler konnten die verschiedensten Taktiken testen, wie zum Beispiel:

  • Einheiten mit 75% Ausweich-Chance
  • Ein sich endlos und schnell verdoppelnder Plasmawächter
  • Stämmige Einheiten mit so viel HP, dass sie kaum sterben können
  • Venomancer die dank einem Item sehr übermächtig sind
  • Kaum kleinzukriegende Ritter
  • Eine kurze Phase, in der Hühner das Spielfeld überfluteten

Auch das Gameplay selbst erhielt einige Anpassungen. So wurden seit dem Release im Juni unter anderem die folgenden größeren Änderungen vorgenommen:

  • Ein Battlepass-System inklusive kosmetischer Gegenstände wurde hinzugefügt
  • Symmetrische Kämpfe statt Matches gegen Klonarmeen
  • Ihr könnt Gebäude bauen
  • Champions verstärken die Allianzen

Dota Underlords - Screenshots ansehen

So ist der Stand bei Teamfight Tactics

Die nächsten Neuerungen stehen bereits an

Schon in der nahen Zukunft will Valve zudem die namensgebenden Underlords selbst implementieren, die sich ebenfalls auf das Gameplay auswirken werden. Zudem stehen ein Turbo- und auch ein Team-Modus an. Der Start von Season 1 mit neuen Helden und Allianzen dürfte ebenfalls nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Wird der Turbo-Modus die Rettung? Vor allem der Turbo-Modus könnte dem Spiel auf die Sprünge helfen. Denn dank seiner Version für iOS und Android spricht Dota Underlords auch den stetig wachsenden mobilen Markt an. Doch für den sind die Matches, die im Regelfall etwa 30-40 Minuten dauern, einfach zu lang. Im flinken Modus sollen sie nur noch um die 10 Minuten dauern und eignen sich dann wohl eher für eine flotte Runde in der Bahn.

Das nächste große Update für Dota Underlords wird voraussichtlich am Donnerstag, dem 12. September erscheinen. Dann dürften die Underlords oder der Duo-Modus Einzug halten. Die 10-Minuten-Matches hingegen sollen erst später folgen.

Trailer zu Dota Underlords zeigt das Taktik-Spinoff für Steam, iOS & Android 0:33 Trailer zu Dota Underlords zeigt das Taktik-Spinoff für Steam, iOS & Android


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen