Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Adventskalender 2019

Wie viel Geld verdienen Streamer auf Twitch? Der Gehaltsreport

Wie verdient man Geld auf Twitch und wie viel verdienen Streamer? Wir haben mit Experten über die Einnahmen gesprochen und klären auf: Kann man davon leben?

von Dennis Kogel,
12.09.2019 08:00 Uhr

  • Geld verdienen auf Twitch: Ist das wirklich so einfach? Und wie viel verdienen Streamer mit Werbung, Abos oder Sponsoring?
  • Bei GameStar Plus lest ihr den großen Gehaltsreport, für den wir mit Twitch-Experten über die Goldgräberstimmung in der Branche gesprochen und Angaben zu Einnahmen aus dem Streaming-Geschäft gewälzt haben.
  • Weil es nicht nur in Deutschland oft heißt »Über Geld spricht man nicht«, haben wir uns ein Rollenspiel-artiges Levelsystem ausgedacht, um für Vergleichbarkeit zu sorgen.

Twitch-Stars wie Fortnite-Streamer Ninja verdienen Millionen von US-Dollar. Aber wie viel genau? Im Gehaltsreport gehen wir der Frage nach, ob man vom Streamen von Videospielen leben kann - und wie man damit reich wird. Twitch-Stars wie Fortnite-Streamer Ninja verdienen Millionen von US-Dollar. Aber wie viel genau? Im Gehaltsreport gehen wir der Frage nach, ob man vom Streamen von Videospielen leben kann - und wie man damit reich wird.


»Viele sagen, wir seien im Wilden Westen, im Goldrausch. Und das…das stimmt auch«, sagt Omeed Dariani über die derzeitige Stimmung auf Twitch, der Live-Streaming-Plattform, auf der Streamer Millionen Dollar verdienen sollen.

"Aber der Wilde Westen ist ein Ort, der verklärt wird. Er hat keine Regeln, keine Gesetze, er ist gefährlich. Du musst gut sein, um das Gold zu finden, diszipliniert und professionell."

Omeed Dariani kennt sich aus. Er ist seit 2014 damit beschäftigt, auf Twitch nach metaphorischem Gold zu suchen. Dariani ist Gründer und Chef der Online Performer's Group, kurz OPG und zum Teil wohl auch mitverantwortlich für die Goldgräberstimmung, denn er ist daran beteiligt, große Werbe-Deals auszuhandeln zwischen Streamern und Spieleherstellern.

Wir rufen ihn an als er gerade die San Diego ComicCon verlässt, um eine große Frage zu klären, die uns immer wieder gestellt wird: Wie viel Geld verdienen Streamer wirklich?

In vielen Schlagzeilen über die Stars der Plattform ist immer wieder von Millionenbeträgen die Rede. Über eine Million Dollar soll etwa Superstar Ninja dafür bekommen haben, Apex Legends in seinem Stream zu bewerben. Ein siebenstelliger Betrag soll geflossen sein, um Ninja von Twitch zu Microsofts Konkurrenzplattform Mixer zu locken.

Die Schattenseite von Twitch - Sterben für den Stream
Deutschlands größter Streamer, Montana Black, zeigt in einem Video monatliche Einnahmen von über 70.000 Euro, gegenüber dem Magazin Kotaku spricht Dariani selbst von über 50.000 Dollar die Stunde, die einige Streamer verdienen sollen.

Namen wie Dr. DisRespect oder Shroud scheinen für Gaming als Kultur und Szene so wichtig und prägend wie Robert Downey Jr. oder Jennifer Lawrence für Hollywood. Doch während die Filmhonorare von Filmstars meist öffentlich bekannt sind, wird über das Einkommen von Streamern oft der Mantel des Schweigens gebreitet.

Einzelne Riesen-Deals mögen, wie im Fall von Ninja und Apex Legends, an die Öffentlichkeit gelangen, doch gerade bei etwas weniger bekannten Streamern gibt es kaum verlässliche Angaben. Wir wollen zumindest etwas aufklären und haben deshalb mit Szenekenner Dariani ein rollenspielartiges System entwickelt, das zumindest eine grobe Einordnung von Streamern und ihren Einnahmen möglich machen sollte.

Geld verdienen mit Twitch: Ab wann ist man Profi-Streamer?

Die erste und wohl wichtigste Frage, wenn es um Streaming geht, klingt zunächst erstaunlich simpel: Ab wann gilt man eigentlich als professioneller Streamer? Und Omeed Dariani bringen wir damit sofort ins Grübeln. »Das ist eine ziemlich komplizierte Frage«, sagt Dariani. »Und die Antwort ist: es kommt darauf an. Streaming ist eine sehr persönliche Beschäftigung. Du kannst von zuhause streamen oder von wo auch immer.«

Während viele andere Berufe Ausbildungswege, Tarifverträge und vor allem Stellen und Arbeitsstätten haben, gibt es das für Streamer in den meisten Fällen nicht. Im Prinzip kann sich jeder Mensch Streamer nennen. Alles, was man dazu braucht, ist ein einigermaßen moderner Rechner oder eine Konsole mit Internetzugang und - optional - noch kostenlose Software wie die Open-Source-Lösung OBS.

Wer diese Voraussetzungen erfüllt, kann das Videosignal einer Kamera und den Bildschirminhalt - seien es Videospiele, Zeichenprogramme oder Browserfenster - auf einer Plattform wie Twitch live ins Netz übertragen. Bloß Geld verdient man damit nicht automatisch.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen