Windows 10 April Update - Download ab heute, per Update erst im Mai

Das kommende Update für Windows 10 heißt »April-Update«, wie der Browser Edge verrät. Der Download soll ab heute möglich sein.

von Georg Wieselsberger,
30.04.2018 08:13 Uhr

Edge begrüßt Nutzer zum April-Update. (Bildquelle: Windowslatest.com)Edge begrüßt Nutzer zum April-Update. (Bildquelle: Windowslatest.com)

Update: Die Gerüchte, die eine Veröffentlichung des April-Updates noch im April oder doch erst im Mai erwarteten, hatten beide recht - von einem gewissen Standpunkt aus. Wie beispielsweise Heise meldet, wird das Update tatsächlich noch am heutigen 30. April 2018 verfügbar sein. Damit hat Microsoft die peinliche Situation vermieden, ein April-Update erst im Mai zu veröffentlichen.

Doch gleichzeitig wird die Verfügbarkeit zunächst auf den Microsoft Update Assistant und auf das Media Creation Tool beschränkt sein. Hier soll die neue Version 1803 von Windows 10 inklusive April-Update angeboten werden. Über Windows Update hingegen soll das April-Update tatsächlich erst am Patch-Day ausgeliefert werden, also am 8. Mai 2018.

Patch-Day im Mai als Update-Starttermin

Update: Laut einem Leak aus China, der von einem großen Händler stammt, wird Microsoft das April Update für Windows 10 nun wohl doch erst im Mai 2018 veröffentlichen. Der Händler nennt den 9. Mai, allerdings dürfte es sich dabei um eine Angabe mit der Ortszeit handeln und in den USA wäre zu diesem Zeitpunkt dann noch der Nachmittag des 8. Mai. Zeitlich wäre das durchaus passend, da am 7. Mai die BUILD-Entwicklerkonferenz beginnt, in deren Rahmen Microsoft die Verteilung des Updates starten könnte.

Die Quelle des neuen Termins soll laut Neowin ein internes Memo an die einzelnen Filialen des Händlers sein – woher die Information stammt, die in der Nachricht genannt wird, bleibt aber unklar. Vermutungen, dass das April Update erst im Mai erscheint, weil mehrere Fehler gefunden wurden, gab es schon länger.

Kurioserweise betreffen die Probleme aber wohl nur die PC-Version des Updates, da Microsoft bereits gestern das entsprechende Update für die Xbox One veröffentlicht hat. Zumindest bei der Konsole trägt das Update also noch einen passenden Namen.

April Update statt Spring Creators Update

Originalmeldung: Nachdem Microsoft den Windows Insidern den aktuellen Build 17134.1 von Windows 10 zur Verfügung gestellt hat und diese Version auch Testern bereitstellt, die nur kurz vor der Veröffentlichung einen Blick auf Updates werfen wollen, wird es nicht mehr lange dauern, bis alle Nutzer diesen Build erhalten werden.

Die neue Version des Updates beendet auch das Rätselraten um die tatsächliche Bezeichnung. Lange Zeit wurde die neue Version »Spring Creators Update« genannt, was zu einigem Spott geführt hatte, da Microsoft dann nach dem »Creators Update« und dem »Fall Creators Update« schon das dritte Creators Update veröffentlicht hätte.

Doch vor einigen Tagen war ein offizielles Video aufgetaucht, in dem das kommende Update nur noch Windows 10 April 2018 Update genannt wurde. Der neue Build des Betriebssystems bestätigt diese Bezeichnung nun.

Wird in der aktuellen Test-Version der Microsoft-Browser Edge gestartet, begrüßt dieser den Nutzer laut einem Bericht von Windows Latest mit einem neuen Start-Bildschirm und der Botschaft »Willkommen beim April-Update«. Damit scheint nun alles bereit für die Veröffentlichung des Software-Pakets für Windows 10 noch in diesem Monat, vermutlich am 30. April 2018.

Letzter bekannter Fehler behoben

Der zuletzt noch gefundene Fehler, durch den die Einstellungen-App beim Versuch abstürzt, eine Standard-App zu ändern, wurde laut der Windows-Insider-Chefin Dona Sakar bereits behoben.

Inzwischen testen einige Insider ohnehin schon das wohl für Herbst 2018 geplante Update mit dem Codenamen Redstone 5, in dem laut ersten Berichten beispielsweise das dunkle Design von Windows 10 auf Wunsch auch auf den Explorer ausgeweitet werden kann. Dieses Update soll laut den ersten Hinweisen vermutlich »Windows 10 Productivity Update« heißen.

Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren 6:00 Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen