Windows 10 April Update - Fehler behoben, erscheint wohl am 30. April

Das April 2018 Update für Windows 10 wird gerade von Windows Insidern getestet, die darin erneut einen Fehler gefunden hatten, der zu Abstürzen führen kann.

von Georg Wieselsberger,
22.04.2018 10:38 Uhr

Das kommende Update für Windows 10 scheint nun bereit für die Veröffentlichung.Das kommende Update für Windows 10 scheint nun bereit für die Veröffentlichung.

Update: Trotz der Berichte über Fehler in Build 17134 von Windows 10 hat Insider-Chefin Dona Sakar nun bekanntgegeben, dass dieser Version wieder für die Tester im Release-Preview-Ring freigegeben wurde. Auf Nachfrage bestätigte Sakar bei Twitter aber, dass die freigegebene Version den Absturz-Fehler bei der Einstellungen-App nicht mehr enthält.

Damit könnte der Zeitplan doch noch eine Veröffentlichung im April 2018 vorsehen. Als neuer Termin wird nun der 30. April 2018 erwartet - der letztmögliche Termin für ein Update, das vermutlich April 2018 Update heißen soll.

Tester finden neuen Absturz-Fehler

Originalmeldung: Das ehemals als Spring Creators Update bekannte Paket für das Betriebssystem Windows 10 wurde vor einigen Tagen kurz vor der geplanten Veröffentlichung verschoben, weil die Tester doch noch einen schweren Fehler darin entdeckt hatten. Nachdem Microsoft kurz mit dem Gedanken gespielt hatte, das Update trotzdem zu veröffentlichen und die Fehler mit einem kumulativen Patch zu beheben, entschlossen sich die Entwickler, lieber einen neuen Build mit der Versionsnummer 17134 zu erstellen.

Dieser Build wurde an die Windows Insider weitergegeben und wie bei Reddit zu lesen ist, enthält auch diese Version noch einen Fehler, der zu Abstürzen führen kann. Zwar stürzt hier nicht das gesamte Betriebssystem mit einem Blue Screen of Death ab, wie beim zunächst entdeckten Problem, doch dafür die App, über die die System-Einstellungen in Windows 10 vorgenommen werden.

Sobald bei Build 17133 oder 17134 versucht wird, eine Standard-App zu bestimmen, stürzt die Einstellungs-App ohne Kommentar ab. In den Kommentaren dazu ist auch zu lesen, dass viele Tester das Problem nachstellen können. Anscheinend hilft es in manchen Fällen, den Rechner mehrmals neu zu starten, aber das ist natürlich keine Lösung, mit der Microsoft zufrieden sein dürfte.

Zeitplan für April wird eng

Wann dieser Fehler behoben wird, ist noch unklar. Eigentlich war mit der baldigen Veröffentlichung des April 2018 Update gerechnet worden. Doch wenn der Fehler wieder zu einem neuen Build führt und dieser erneut getestet werden muss, dürfte daraus wohl bald ein Mai 2018 Update für Windows 10 werden. Andererseits könnte Microsoft in diesem Fall vielleicht doch auf ein kumulatives Update setzen, das zeitgleich mit dem April 2018 Update bereitgestellt wird.

Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus 7:55 Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus


Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen