Windows 10 - Bug erforderte die Angabe einer Handy-Nummer bei der Installation

Es gibt wieder mal ein Gerücht über Windows 10, das für Aufregung sorgt. Angeblich soll Microsoft bald von jedem Nutzer die Handy-Nummer einfordern.

von Georg Wieselsberger,
04.01.2018 09:11 Uhr

Windows 10 soll angeblich eine Handy-Nummer für die Installation fordern.Windows 10 soll angeblich eine Handy-Nummer für die Installation fordern.

Mehrere Webseiten wie beispielsweise Fudzilla berichten darüber, dass Microsoft mit der Testversion 17063 von Windows 10 begonnen habe, bei der Installation des Betriebssystems die Handy-Nummer des Nutzers zu fordern. Wird keine Handy-Nummer eingegeben, ist es nicht möglich, die Installation fortzusetzen.

Der entsprechende Bildschirm fordert dazu auf, das eigene Smartphone mit dem PC zu verbinden, weil Windows dabei helfen wolle, essentielle Apps für alle Geräte anzubieten und so das Arbeiten mit den Geräten zu verbessern. Wird eine Handy-Nummer eingegeben, wird an das Smartphone eine SMS verschickt, mit der dann beide Geräte verbunden werden können.

Überspringen-Schaltfläche verschwunden

Es ist verständlich, dass sich viele Nutzer darüber aufregen oder aufregen würden, wenn Microsoft tatsächlich die Angabe einer Handy-Nummer zur Voraussetzung für eine Installation von Windows 10 machen würde.

Tatsächlich gibt es die Funktion, PC und Smartphone zu verbinden bereits, aber bisher war es immer möglich, diesen Schritt einfach zu überspringen und nur auf eigenen Wunsch nachzuholen. Die beschriebene Schaltfläche ist in Build 17063 momentan jedoch nicht mehr zu sehen. Die Änderung, die wohl viele PC-Nutzer Microsoft durchaus zutrauen, scheint gleichzeitig keine Absicht zu sein.

Ein lange bekannter Fehler

Tatsächlich handelt es sich um einen Bug und die Schaltfläche ist zwar noch immer vorhanden, aber wegen eines Fehlers unsichtbar. Es handelt sich auch nicht um einen Fehler, der unbekannt ist, denn schon bei der Veröffentlichung von Build 17063 für Windows Insider wurde das Problem in der Liste der bekannten Probleme aufgeführt – bereits seit dem 21. Dezember 2017.

Das bestätigt auch die Entwicklerin Jen Gentleman bei Twitter. Trotzdem melden immer mehr Webseiten diesen Fehler in den letzten Tagen als vermeintlich neuen Angriff auf die Privatsphäre der Windows-10-Nutzer.

GameStars 2017 - Mitmachen, abstimmen und abräumen!

Abstimmen und abräumen!

Was sind die besten Spiele des Jahres 2017? Das wollen wir von euch wissen und starten deshalb die große Abstimmung zu den GameStars 2017. Ihr bestimmt, welche Titel als Sieger vom Platz gehen und entscheidet außerdem über den Fail des Jahres 2017.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel, bei dem ihr Amazon-Gutscheine und als Plus-User sogar eine von zwei Grafikkarten im Star-Wars-Look oder das Hardcore-Retro-Spiel Cuphead abräumen könnt! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.



Jetzt mitmachen, abstimmen und gewinnen! Zur GameStars-Abstimmung 2017


Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen