Windows 10 Mai-Update 19H1 - Microsoft blockiert Installation bei angeschlossenem USB-Stick

Wer das aktuelle Windows 10 Update 1903 installieren will, stößt unter Umständen auf eine besondere Fehlermeldung. Die wiederum hat einen triftigen Grund.

von Sara Petzold,
24.04.2019 19:58 Uhr

Windows 10 bekommt Ende Mai ein neues Feature-Update. (Bildquelle: Microsoft)Windows 10 bekommt Ende Mai ein neues Feature-Update. (Bildquelle: Microsoft)

Im Rahmen des Windows Insider Programms ist es bereits verfügbar, für die meisten Windows-Nutzer soll es Ende Mai kommen: Update 1903 für Windows 10. Der Release soll diesmal deutlich besser ablaufen als beim fehlergeplagten Oktober-Update im vergangenen Herbst.

Neben einer verlängerten Testphase hat Microsoft für das Update auch gleich eine Funktion implementiert, die sich auf früherere Empfehlungen des Unternehmens bei der Installation bezieht, nämlich das Abstecken externer Laufwerke während des Installationsprozesses.

Denn wer künftig versucht, die neue Windows-Version 19H1 zu installieren, bekommt unter Umständen die folgende Fehlermeldung zu Gesicht:

Windows 10 Mai-Update FehlermeldungWindows 10 Mai-Update Fehlermeldung

Was auf den ersten Blick etwas verwirrend wirken mag, klärt sich bei einem kurzen Blick auf die offizielle Windows-Support-Webseite schnell auf.

Laufwerksbuchstaben machen Ärger

Dort heißt es nämlich, dass es während des Update-Prozesses zu Neubenennungen von externen Laufwerken kommen könne, etwa USB-Sticks oder per USB an den PC angeschlossenen Festplatten. Das wiederum könne Probleme bei und nach der Installation des Updates verursachen.

Aus diesem Grund blockiert Microsoft die Installation von Update 19H1, sofern externe Speichermedien an den PC angeschlossen sind. Derzeit lässt sich die Fehlermeldung nur umgehen, wenn man das entsprechende Medium vom Computer abkoppelt.

Microsoft geht außerdem davon aus, dass der Fehler auch bei internen Laufwerken auftreten kann, verspricht aber, ihn mit einem kommenden Service-Update für Windows 10 zu beheben. Für Teilnehmer des Windows Insider Programms soll das Problem ab Build 18877 nicht mehr auftreten.

Updates unter Windows 10 - Tipps für mehr Kontrolle 5:15 Updates unter Windows 10 - Tipps für mehr Kontrolle


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen