Windows 10 mit Hilfstechniken - Kostenloses Upgrade tatsächlich eingestellt

Das kostenlose Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von Hilfstechnologien ist nun tatsächlich nicht mehr möglich.

von Georg Wieselsberger, Sara Petzold,
18.01.2018 08:28 Uhr

Nutzer von Windows 7 und Windows 8, die auf Hilfstechniken angewiesen sind, können nun nicht mehr einfach auf Windows 10 wechseln.Nutzer von Windows 7 und Windows 8, die auf Hilfstechniken angewiesen sind, können nun nicht mehr einfach auf Windows 10 wechseln.

Update: Microsoft hat dieses Mal tatsächlich der Ankündigung Taten folgen lassen und den Download des Upgrade-Programms für Benutzer mit Hilfstechnologien von den Webseiten entfernt. Kurioserweise hat Microsoft dabei im Text auf den Webseiten den tatsächlichen Termin, den 16. Januar 2018, rückwirkend wieder auf den 31. Dezember 2017 zurückgesetzt.

In Deutschland war der Download der Upgrade-Datei tagsüber teilweise auch noch gestern möglich, da wegen der weltweiten Zeitzonen der 16. Januar 2017 noch nicht überall vergangen war. Nun hat Microsoft aber dieses Schlupfloch geschlossen, das aber noch immer nicht die letzte Upgrade-Möglichkeit darstelle.

Upgrade offiziell für Nutzer von Hilfstechniken weiter kostenlos

Originalmeldung: Microsoft hat die Option zum kostenlosen Wechsel von Windows 7 und 8.1 zu Windows 10 für Nutzer von Hilfstechniken noch einmal verlängert: Bis zum 16. Januar 2018 soll es in diesem Rahmen weiter möglich sein, auf Wunsch kostenlos ein Upgrade zu Windows 10 durchführen. Damit setzt Microsoft diese Option bereits zum wiederholten Mal fort.

Wie Heise mit Bezugnahme auf die offizielle Windows-FAQ berichtet, ermöglicht Microsoft Nutzern, die auf den Einsatz von Hilfstechniken wie der Bildschirmlupe angewiesen sind trotz zunächst gegenteiliger Ankündigung auch in diesem Jahr kurze Zeit weiter das Upgrade zu Windows 10. Eigentlich hatte Microsoft angekündigt, den kostenlosen Download des entsprechenden Tools am 31.12.2017 einzustellen.

Entgegen anderslautenden Berichten, die bereits im Sommer 2016 kursierten und laut denen Microsoft das Upgrade für Nutzer von Hilfstechniken an spezielle Nachweise knüpfen sowie ausschließlich über den Support ermöglichen wollte, lässt sich das entsprechende Installationsprogramm derzeit immer noch ohne Bedingungen herunterladen und nutzen.

Microsoft weist lediglich daraufhin, dass das Upgrade nicht an spezifische Hilfstechniken gebunden sei - sofern man eine Form von Hilfstechnologie unter Windows benutze, sei man berechtigt, das Upgrade durchzuführen.

Upgrade mit alten Windows 7- und -8-Keys weiterhin möglich

Weil Microsoft auch weiterhin nicht überprüft, ob jemand, der das Upgrade herunterladen möchte, auch wirklich die entsprechenden Eingabehilfen benötigt, kann theoretisch jeder sein Betriebssystem kostenlos auf Windows 10 upgraden – sofern man bereit dazu ist, dieses moralisch fragwürdige Vorgehen zu verfolgen.

Wirklich nötig dürfte das unseren Erfahrungen nach allerdings ohnehin nicht sein: In all unseren bisherigen Selbstversuchen mit Windows-7- oder Windows-8-Keys haben wir festgestellt, dass das kostenlose Upgrade zu Windows 10 damit stets möglich war, obwohl die offizielle Frist dazu bereits Mitte 2016 abgelaufen ist. Entsprechende Tests haben wir im August 2016, im Januar 2017 und im August 2017 durchgeführt.

Ob Microsoft nach Ablauf der Frist am 16. Januar 2018 weiterhin das kostenlose Upgrade auf Windows 10 für hilfsbedürftige Nutzer ermöglicht, bleibt abzuwarten. Wir planen unabhängig davon bereits, nach Ablauf dieser Frist erneut einen Selbstversuch mit einem bislang nicht für den kostenlosen Wechsel genutzten Key von Windows 7 oder Windows 8 auf neuer Hardware durchzuführen.

Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus 7:55 Game Mode von Windows 10 - Das bringt der neue Spielmodus


Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen