Windows 10 - Redstone-5-Update vermutlich im September (Update)

Das nächste große Update für Windows 10 wird vermutlich im September veröffentlicht, darauf deutet eine neue Versionsnummer hin.

von Georg Wieselsberger,
30.08.2018 07:07 Uhr

Windows 10 Version 1809 ist fast fertig.Windows 10 Version 1809 ist fast fertig.

Update: Microsoft hat laut Buildfeed am 28. August die erste Version von Windows 10 Version 1809 mit dem Redstone-5-Update erstellt, die bei der Buildnummer 17751.1 das Revisionskürzel x.1 verwendet. Das ist ein Hinweis darauf, dass die eigentlichen Entwicklungsarbeiten beendet sind.

Außerdem werden auch das sonst auf dem Desktop anzeigte Wasserzeichen mit der Versionsnummer und das Nutzungs-Zeitlimit entfernt. Diese sogenannte Escrow-Version entspricht aber noch nicht der wirklich finalen Version, sondern wird immer noch getestet, um versteckte Fehler zu finden und vor der Veröffentlichung zu beheben.

Trotzdem zeigt der neue Build, dass Microsoft auf einem guten Weg ist, das kommende Update in den nächsten Wochen zu veröffentlichen.

Originalmeldung: Das aktuelle Betriebssystem Windows 10 hat je nach installiertem Update eine Versionsnummer, beispielsweise wird die aktuellste, öffentliche Version als Windows 10 Version 1803 bezeichnet. Das nächste große Update mit dem Codenamen Redstone 5 ist schon länger in Arbeit, doch bislang meldeten sich die Windows-Insider-Versionen weiterhin als Version 1803.

Die besten Prozessoren für Spieler

Doch nun hat Microsoft den neuen Build 17741 für Windows Insider bereitgestellt, der zwar nicht viel Neues enthält, dafür aber erstmals als Windows 10 Version 1809 bezeichnet wird. In der Versionsnummer steckt auch immer der Monat, an dem Microsoft das Update fertigstellen und meistens auch veröffentlichen wird. Das letzte Update auf Version 1803 hatte sich allerdings in den April 2018 verspätet.

Bei Redstone 5 steht nun zumindest fest, dass Microsoft davon ausgeht, dass das Update im September zur Veröffentlichung bereitstehen wird. Natürlich kann es auch wie zuletzt passieren, dass neu gefundene Fehler einen Strich durch diesen Zeitplan machen, doch zumindest steht nun ein grober Termin für das Update fest.

Verschärfte USK-Freigaben - Wenn Erotikspiele Grenzen überschreiten

Redstone 5 enthält viele Verbesserungen und auch kleine Anpassungen, die sich Nutzer gewünscht haben. Der Windows Explorer erhält beispielsweise einen dunklen Modus, die Windows-Zeitsynchronisierung ist nun dank Schaltsekunden genauer, Updates sollen weniger Neustarts erfordern, die Zwischenablage kann mehrere Elemente gleichzeitig speichern, Edge erhält viele neue Funktionen, die Spieleleiste wird ausgebaut und der Taskmanager kann anzeigen, wieviel Strom laufende Apps grob verbrauchen.

Ein geplantes Feature, die sogenannten Sets, sollen Fenster von Apps zusammenfassen und ähnlich wie bei Browsern durch Tabs aufrufbar machen. Doch die Umsetzung entsprach nicht den Qualitätsanforderungen und so wird das Feature wohl noch nicht in Redstone enthalten sein.

Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck? 0 Windows 10 Spielmodus ausprobiert - Mehr fps auf Knopfdruck?


Kommentare(122)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen