Windows 10 Startmenü - Funktioniert trotz Update bei manchen Nutzen immer noch nicht

Ein Patch für Windows 10 hat das Startmenü teils lahmgelegt. Ein aktuelles Update soll die Probleme beheben, das klappt aber nicht bei allen Nutzern.

von Sara Petzold,
29.10.2019 20:35 Uhr

Das Startmenü von Windows 10 sorgt bei einigen Nutzern aktuell für Probleme. Das Startmenü von Windows 10 sorgt bei einigen Nutzern aktuell für Probleme.

Das Startmenü gehört seit jeher zu den wichtigsten Bestandteilen von Windows - doch manche Nutzer von Microsofts aktueller OS-Version Windows 10 können es derzeit nicht nutzen.

Wer das kumulative Update KB4524147 installiert hat, darf nämlich unter Umständen mit einer Fehlermeldung anstelle der bekannten Kachelübersicht vorlieb nehmen.

Das besagte Update erschien am 3. Oktober und sollte Probleme bei der Verbindung mit einem Drucker beheben. Es scheint allerdings so, dass dieses Update zwar das Druckerproblem behob, dafür aber das Startmenü durcheinander brachte.

Seitdem bekommen einige Windows-Nutzer eine Fehlermeldung zu Gesicht, wenn sie das Startmenü öffnen. Mittlerweile ist der Drucker-Patch fast vier Wochen alt, doch die Schwierigkeiten mit dem Startmenü haben weiter bestand.

Auch das jüngste Update hilft nicht immer

Ohne Startmenü fällt ein sehr wichtiger Bestandteil von Windows 10 weg. Ohne Startmenü fällt ein sehr wichtiger Bestandteil von Windows 10 weg.

Auch ein weiteres Update mit Versionsnummer KB4522355 löst das Problem offenbar nicht grundsätzlich. Dabei hatte Microsoft selbst in den entsprechenden Patch-Notes angegeben, dass der Patch einen Fehler behebe, der »dafür sorgt, dass das Startmenü, die Cortana-Suchleiste, Tray-Icons oder Microsoft Edge in bestimmten Szenarien nach Installation eines monatlichen Updates nicht mehr reagieren«.

Tom's Hardware berichtet allerdings, dass einige Nutzer noch immer über Probleme mit dem Startmenü klagen, obwohl sie das neueste kumulative Update bereits installiert haben. Unklar bleibt dabei, wie viele Windows-10-Nutzer von dem Problem tatsächlich betroffen sind.

Falls ihr eigene Erfahrungen mit dem Problem gemacht oder gar Lösungsvorschläge habt, schreibt es gerne in die Kommentare.

Mehr zum Thema Windows:


Kommentare(77)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen