Wird Hellboy nach dem Kinoflop künftig als Netflix-Serie fortgesetzt?

Nach Guillermo del Toros Hellboy-Filmen sollte ein Reboot die Reihe wiederbeleben, doch der neue Hellboy-Film wurde zum Flop. Nun gibt es Gerüchte über eine TV-Serie, doch stimmen die auch?

von Vera Tidona,
29.05.2019 17:52 Uhr

Hellboy - Blutiger Action-Trailer mit David Harbour vs. Milla Jovovich und jede Menge Monster 2:40 Hellboy - Blutiger Action-Trailer mit David Harbour vs. Milla Jovovich und jede Menge Monster

Die Kinofilme Hellboy (2004) und Hellboy 2 - Die goldene Armee (2008) von Regisseur Guillermo del Toro mit Ron Perlman als Höllenjunge haben unter Comic-Fans Kultstatus. Dem Autor und Erfinder des roten Superhelden, Mike Mignola, gefielen die beiden Filme allerdings offenbar nicht so gut. Und so plante er gemeinsam mit Regisseur Neil Marshall eine düstere und brutalere Neuverfilmung von Hellboy, der diesmal von David Harbour (Stranger Things) dargestellt werden sollte.

Neuer Hellboy-Film in der GameStar-Kritik: Der neue Höllenjunge macht viel anders, aber wenig besser

Hellboy-Film wird zum größten Kinoflop des Jahres

Doch der erhoffte Erfolg blieb aus, schlimmer noch: Der düstere Film Hellboy - Call of Darkness fiel bei Kritikern und Fans durch und wurde zum mächtigen Kinoflop. Nur wenige Fans wollte das Reboot in den Kinos sehen und so spielte die 50 Millionen Dollar teure Produktion gerade einmal 20 Mio. Dollar in den US-Kinokassen ein, weltweit sind es (laut BoxOfficeMojo) nicht mehr als katastrophale 40 Mio. Dollar.

Und während der Film in den letzten Tagen geräuschlos aus den Programmen der Lichtspielhäusern genommen wurde, gibt es Gerüchte über eine Zukunft der Reihe.

Neuer Hellboy-Film mit David Harbour fällt beim Publikum durch und wird zum größten Kinoflop des Jahres 2019.Neuer Hellboy-Film mit David Harbour fällt beim Publikum durch und wird zum größten Kinoflop des Jahres 2019.

Gerüchte über eine Hellboy-Serie auf Netflix

Die Webseite We Got This Covered möchte etwa aus nicht näher genannten Quellen erfahren haben, dass eine Hellboy-TV-Serie für Netflix geplant sei. Dem Bericht zufolge soll die komplette Besetzung ausgetauscht werden - also solle es schon wieder einen neuen Hellboy-Darsteller geben.

Befeuert werden die Gerüchte außerdem dadurch, dass erst kürzlich Netflix einen umfangreichen Deal mit dem Comic-Verlag Dark Horse abgeschlossen hat, die auch die Hellboy Comics herausgeben. Ob jedoch Hellboy ebenso zum Deal gehört, ist fraglich - und wurde bislang auch nicht offiziell bestätigt.

Comic-Autor Mike Mignola dementiert Gerüchte

Dennoch reißen die Gerüchte über eine mögliche TV-Serie nicht ab. Grund für den Comic-Autor Mike Mignola sich zu Wort zu melden und einiges klar zu stellen. Per Twitter bekräftigt er, dass es seines Wissens nach keine Pläne über eine Hellboy-Serie gibt.

Wie es nun in Zukunft mit der Reihe weitergeht, bleibt vorerst offen. Nach dem Kinoflop dürften sämtliche geplanten Film-Sequels auf Eis liegen.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen