World of Warcraft - Privat-Server Felmyst für The Burning Crusade geschlossen

Blizzard Entertainment hat mal wieder ein Projekt eines inoffiziellen Servers für World of Warcraft gestoppt.

von Kevin Nielsen,
22.07.2017 17:03 Uhr

Der Privat-Server Felmyst für World of Warcraft: The Burning Crusade wurde geschlossen.Der Privat-Server Felmyst für World of Warcraft: The Burning Crusade wurde geschlossen.

Nach der Schließung des sehr bekannten Privat-Servers Nostalrius hat Blizzard Entertainment nun ein weiteres privates Projekt gestoppt. Ging es damals um einen Vanilla-Server für WoW, geht es dieses Mal um einen Server, der das Spiel in der Zeit von The Burning Crusade anbot.

Kurz nach dem Start ist der Server unter dem Namen Felmyst bereits wieder offline. Nach der offenen Beta und einigen Berichten über den Server scheint Blizzard davon erfahren zu haben und hat dem Betreiber eine Unterlassungserklärung zugeschickt.

Der Macher hinter dem Projekt, Gummy, ist natürlich enttäuscht. Allerdings war ihm nach der Schließung von Nostalrius klar, dass es keine guten Aussichten für sein Projekt gibt. Nachdem er aber bereits vier Jahre in Felmyst investiert hatte, wollte er nicht einfach aufhören. Ein Umzug in ein Land, in dem er den Server betreiben kann, kam für Gummy aufgrund seiner gesundheitlichen Situation nicht in Frage. Er leidet an Muskeldystrophie und kann nicht für sich alleine sorgen.

Zudem wollte er den Hype nicht eindämmen, denn, wenn die Leute denken, dass der Server klein wird, ignorieren sie ihn ganz und er wird unspielbar.


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen