Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

WoW: Battle for Azeroth - Rise of Azshara vorgestellt: Mega-Update 8.2 soll Warcraft zurück auf Kurs bringen

Blizzard hat Patch 8.2 »Rise of Azshara« für World of Warcraft: Battle for Azeroth vorgestellt. Neue Kontinente, Mechaniken und Features sind Teil des großen Updates.

von Stefan Köhler,
12.04.2019 15:29 Uhr

Drei Kriegsbringerinnen hat Blizzard für Battle for Azeroth versprochen. Sylvanas hat den Krieg begonnen. Jaina hat ihn gedreht. Azshara lässt ihn eskalieren.Drei Kriegsbringerinnen hat Blizzard für Battle for Azeroth versprochen. Sylvanas hat den Krieg begonnen. Jaina hat ihn gedreht. Azshara lässt ihn eskalieren.

Blizzard hat endlich den Patch 8.2 »Rise of Azshara« für World of Warcraft: Battle for Azeroth in einer umfassenden Livestream-Präsentation vorgestellt. Das große Update soll die größten Kritikpunkte der Community aus der Welt schaffen.

Deswegen gibt es nicht nur mehr Warcraft, auch wenn jede Menge Inhalte in Patch 8.2 stecken. Blizzard denkt auch einige Features und Mechaniken neu, insbesondere das viel kritisierte Herz von Azeroth kriegt eine Generalüberholung. Wir stellen die wichtigsten Infos aus dem Stream in unserer Übersicht zusammen.

Eine wichtige Information gibt es aber vorab: Die Testserver werden in der kommenden Woche, also irgendwann zwischen dem 15. und 19. April hochgefahren. Der Release-Termin für das Update steht allerdings noch nicht fest, bis zum Release können sogar noch ein paar Monate vergehen.

Die Fehler von Battle of Azeroth: Was Blizzard mit 8.2 verbessern möchte

Story von Patch 8.2

ACHTUNG SPOILER: Dieser Abschnitt befasst sich mit der Hintergrundgeschichte von Rise of Azshara. Wer keine Story-Spoiler und nur Informationen zu kommenden Features möchte, kann zur Liste unterhalb springen.

Die Vorgeschichte von Rise of Azshara basiert direkt auf den Geschehnissen rund um die Raidinstanz Tiegel der Stürme, die am 17. April erscheint. Was genau passiert, ist unklar, sie wird aber Horde-Anführerin Sylvanas dazu bewegen, ihre Flotte auszuschicken. Die Allianz und Jaina Prachtmeer nehmen die Verfolgung auf.

Schließlich spielt die sich bisher zurückhaltende Nagakönigin Azshara ihre Hand aus und hebt ihr Unterwasserkönigreich Nazjatar aus dem Meer. Die Flotten von Allianz und Horde werden dabei vernichtet und ihr erleidet mit Mann und Maus Schiffbruch.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Kriegsbringer-Trailer #3: Azshara, der alte Gott N'Zoth und die Geburt der Naga 7:15 World of Warcraft: Battle for Azeroth - Kriegsbringer-Trailer #3: Azshara, der alte Gott N'Zoth und die Geburt der Naga

Hier beginnt der Inhalt des Updates, das seine Geschichte in drei Kapiteln erzählt:

  • Überlebenskampf: Allianz und Horde sind auf Nazjatar gestrandet, die Überlebenden müssen sich erstmal sammeln - und das im feindlichen Territorium.
  • Wiederaufbau: Nachdem sich die Fraktionen gesammelt haben, geht es darum, in Nazjatar Fuß zu fassen, eine Basis zu errichten und neue Verbündete zu finden. Die Spieler sind natürlich die Speerspitze an vorderster Front.
  • Den Kampf zum Gegner tragen: Schließlich geht ihr Azshara und ihre Diener direkt an, der Höhepunkt der Schlacht findet im großen Raid »Azsharas Ewiger Palast« statt, wo die Nagakönigin als Endboss auf euch wartet.

Großes Story-Special: Wer ist Azshara überhaupt und warum dient sie N'Zoth?

Neue Features in Nazjatar

Nazjatar ist die sagenhafte Unterwasserwelt, die die Naga ihr Zuhause nennen. Azshara hebt ihr Königreich mit Patch 8.2 aus der Tiefe.Nazjatar ist die sagenhafte Unterwasserwelt, die die Naga ihr Zuhause nennen. Azshara hebt ihr Königreich mit Patch 8.2 aus der Tiefe.

  • Neuer Kontinent: Nazjatar erweitert die aktuelle Karte von World of Warcraft. Die ist so groß, dass ihr ein (Flug-)Reittier zur Fortbewegung braucht.
  • Neue Verbündete: In Nazjatar brauchen die Fraktionen neue Freunde, die sich dort auskennen. Die Horde rekrutiert die befreiten Nagasklaven der Unshackled, bestehend aus Gilgoblins, Meeresriesen und die hummerähnlichen Makrura. Die Allianz verbündet sich mit den Unterwasserkriegern der Ankuran. Natürlich handelt es sich um Ruffraktionen. Wenn ihr also eure Rufstufe bei Unshackled und Ankuran erhöht, erhaltet ihr neue Belohnungen.
  • Kampfgefährten: Wie in Star Wars: The Old Republic könnt ihr KI-Begleiter rekrutieren. Es wird 3 Begleiter geben (wahrscheinlich also Tank, Schaden und Heiler), die jeweils 30 Stufen aufsteigen, neue Fähigkeiten lernen und ausgerüstet werden können. Begleiter helfen auch dabei, die Story voranzutreiben. Wer die Gefährten sind, ist nicht bekannt.

Bereits zur Blizzcon 2018 wurden die neuen Verbündeten gezeigt, das Bild stammt aus der Blizzcon-Präsentation und zeigt von links nach rechts Meeresriesen, Makrura, Gilgoblins und Ankuran.Bereits zur Blizzcon 2018 wurden die neuen Verbündeten gezeigt, das Bild stammt aus der Blizzcon-Präsentation und zeigt von links nach rechts Meeresriesen, Makrura, Gilgoblins und Ankuran.

  • Neuer Ansatz für tägliche Quests: Ihr sollt euch täglich einloggen und ein paar Quests abholen können, soweit so bekannt. Allerdings sollen die täglichen Quests in Nazjatar nicht nur beliebige, zufällige Belohnungen wie die aktuellen täglich rotierenden Aufgaben bieten. Stattdessen soll die Erfüllung jeder Quest einem klaren Auftrag dienen: Das Besiegen von Azshara und ihrer Naga-Horden. Ihr sollt stets wissen, warum ihr eigentlich die gestellten Aufgaben macht.
  • Tägliche Gegner übernehmen Gebiete: Wenn Azshara ihre Diener schickt, übernehmen diese ein Gebiet, bauen Verteidigungsanlagen auf und bringen so einen ganz eigenen Charakter mit. Jeder Offizier der die Truppe anführt ist ein Miniboss mit einem eigenen Affix und sollen dem übernommenen Gebiet einen eigenen Stempel audrücken.
  • Neuer Raid »Azsharas Ewiger Palast«: 8 Bosse warten hier. Ein Boss ist die böse Lady Ashvane in einer wohl nicht mehr menschlichen Form, ein Bosskampf findet in und unter Wasser statt und der Endboss ist natürlich Azshara selbst. Der letzte Bosskampf soll wie der vorherige Raid Tiegel der Stürme das nächste Storykapitel vorbereiten und laut vollmundiger Versprechen von Blizzard die Zukunft des ganzen Planeten Azeroth verändern.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen