Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

WoW: Battle for Azeroth - Wie Insel-Expeditionen den klassischen Dungeon umkrempeln

Blizzard will in World of Warcraft: Battle for Azeroth die klassische Instanz neu erfinden. Zufällig generierte Insel-Expeditionen sollen es richten.

von Stefan Köhler,
08.04.2018 08:45 Uhr

Insel-Expeditionen - "make or break" für World of Warcraft: Battle for Azeroth.Insel-Expeditionen - "make or break" für World of Warcraft: Battle for Azeroth.

Zufällig generierte Dungeons in World of Warcraft? Ob das klappt? Das finden wir spätestens mit der Erweiterung Battle for Azeroth heraus, die mit Insel-Expeditionen ein neues Spielelement mit zufallsgenerierten Regeln einführen wird. Nun erklärt Blizzard, wie diese Insel-Expeditionen eigentlich funktionieren.

Ziel soll es sein, das klassische, statische Gameplay von PvE und PvP von World of Warcraft aufzubrechen. Obendrauf gibt es sogar erstmals richtige KI-Gegner, die nicht wie bisherige NPCs einfach stur attackieren, wenn wir in Reichweite laufen. Eine kleine Revolution also, die klappen könnte.

Mehr: Blizzard kündigt Release-Datum von Battle for Azeroth an

Warum auf Expedition gehen?

Ziel jeder Insel-Expedition ist das Sammeln von Azerit, der neuen Ressource von Battle of Azeroth. Azerit wird benötigt, um das Item Herz von Azeroth zu verbessern, ähnlich den Artefaktwaffen aus dem Addon WoW: Legion. Azerit ist aber auch eine globale Ressource, die für den Krieg zwischen Allianz und Horde eingesetzt wird. Wir haben also persönliche und politische Gründe, um für unseren Charakter und für unsere Fraktion nach Azerit zu suchen.

Laut Blizzard sollen Expeditionen fester Bestandteil unseres WoW-Terminkalenders werden, genau wie klassische Dungeons, Raids oder PvP. Als reines Gimmick, das man nach ein oder zwei Mal links liegen lässt, sind sie nicht gedacht. Dafür ist Azerit für unseren Fortschritt in Battle for Azeroth zu wichtig. Tägliche Missionen sollen zusätzlich dafür sorgen, dass wir regelmäßig zur Erkundung aufbrechen.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Release-Datum und Features im Trailer 1:20 World of Warcraft: Battle for Azeroth - Release-Datum und Features im Trailer

Zufällige Gruppen für den Sieg

Drei Spieler umfasst eine Expedition, wir bilden also eine Gruppe oder lassen uns im Matchmaking Mitspieler zuweisen. Dabei sind die Aufträge so gebaut, dass unsere Klasse und Spezialisierung egal sind. Tank und Heiler werden laut Blizzard nicht zwingend benötigt.

Beim Matchmaking wählen wir aus den Schwierigkeitsgraden Normal, Heroisch und Mythisch aus und können dann noch festlegen, ob es in den PvE oder PvP geht; schon geht die Reise Richtung unbekannte Abenteuer los.

6.000 Azerit müssen in jeder Expedition eingesammelt werden, das ist die Vorgabe. Die Vorkommen finden sich vielleicht einfach so auf der Insel verteilt. Oder die Inselbewohner haben bereits einen Teil des Azerits geschnappt. Oder ein Bossmonster bewacht seinen Azerit-Hort. Wo - und wie - wir an Azerit kommen, finden wir heraus, sobald wir die Insel erkunden.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Screenshots ansehen

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen