WoW Classic: Erste Gilde schlägt mächtigsten Raid-Boss beim ersten Versuch

Die europäische Gilde Apes hat es als erstes geschafft, den mächtigen Raid-Boss Ragnaros zu besiegen und hat dafür nur einen Versuch gebraucht.

von Fabiano Uslenghi,
01.09.2019 11:41 Uhr

Der Feuerfürst Ragnaros gilt als der mächtigste Raid-Boss in WoW Classic, konnte aber schon jetzt bezwungen werden. Der Feuerfürst Ragnaros gilt als der mächtigste Raid-Boss in WoW Classic, konnte aber schon jetzt bezwungen werden.

Gestern berichteten wir noch von dem Gnomen-Magier Jokerd, der als erster WoW-Classic-Held die Höchststufe 60 erreicht hat. Heute hat sich gleich ein ganzer Schlachtzug aus Level-60-Spielern an dem Raid-Boss Ragnaros versucht und ihn gleich beim ersten Versuch bezwungen.

Bei dem Schlachtzug handelte es sich um Mitglieder der europäischen Gilde APES, die als erstes die 40 notwendigen Spieler aufbringen konnte und direkt in den Geschmolzenen Kern gestiegen ist, um dem großen Feuerungetüm das Licht aus zu blasen.

APES hat für diese Leistung lediglich fünf Tage benötigt und ist damit die weltweit erste Gilde, die Ragnaros nach dem Release von WoW Classic bezwungen hat.

Wieso konnte APES Ragnaros so schnell besiegen?

Eigentlich galt Ragnaros immer als einer der mächtigsten Endgegner, die es in der ursprünglichen Version von World of Warcraft jemals gegeben hat. Viele wackere Schlachtzüge bissen sich an dem Feuerlord damals die Zähne aus. Heute, 15 Jahre später, kennen viele WoW-Profis den Raid-Boss aber natürlich in- und auswendig.

So auch APES, die jahrelang Vanilla WoW auf Privaten Servern spielten und sich damit das Bezwingen von Ragnaros mehr oder weniger zur Lebensaufgabe gemacht haben. Die Gilde hat also mächtig viel Erfahrung und eine gewisse Routine darin, den Geschmolzenen Kern durchzuspielen.

Spannend war der Kampf allerdings trotzdem. Wie in dem Video zu sehen ist, lag ein großer Teil der 40 Spieler kurz vor dem Ende bereits besiegt am Boden. Ragnaros sollte also auch nach 15 Jahren nicht unterschätzt werden.

APES machte nach Ragnaros auch nicht halt, sondern knüpfte sich gleich den nächsten (etwas leichteren) 40-Man-Raid vor. So konnten sie erneut als erste Gilde überhaupt in WoW Classic auch noch Onyxia erledigen.

Auch bei der GameStar gab es mal eine Gilde: Die Horde Muh stellt sich vor

Weitere Raids kommen später

Eine Menge der Endgame-Inhalte für WoW Classic sind aktuell noch gar nicht verfügbar. Blizzard hat sich dafür entschieden, diese zusammen mit einigen der PvP-Inhalte in einzelnen Phasen nach dem Release zu veröffentlichen. Insgesamt gibt es sechs Phase mit verschiedenen Gruppen-Aktivitäten:

  • Phase 1 (Release von WoW Classic): Der Geschmolzene Kern, Onyxia und Maraudon
  • Phase 2: Düsterbruch, Azuregos (Weltboss), Kazzak (Weltboss)
  • Phase 3: Pechschwingenhort, Dunkelmond-Jahrmarkt, Dunkelmond-Karten
  • Phase 4: Zul'Gurub, Grüne Drachen (Weltenbosse)
  • Phase 5: Start des Ahn'Qiraj-Eröffnungsevent, je nach Fortschritt werden die Raids von AQ freigeschaltet, Beute aus Dungeons wird angepasst: T0,5-Ausrüstung aus Dungeons, Relikte, Änderungen an Beuteraten und -orten.
  • Phase 6: Naxxramas, Geißelinvasionen

Das werden wir an WoW nie vergessen - Unsere Erinnerungen an 15 Jahre World of Warcraft 5:02 Das werden wir an WoW nie vergessen - Unsere Erinnerungen an 15 Jahre World of Warcraft


Kommentare(177)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen