GameStars 2019

WoW Classic: PvP-Schlachtfelder sind da, Alteractal & Warsong verfügbar

Ein Update für World of Warcraft: Classic fügte im Dezember 2019 die altbekannten PvP-Schlachtfelder wieder ein.

von Mathias Dietrich,
10.12.2019 18:29 Uhr

Seit Version 1.13.3 von World of Warcraft: Classic könnt ihr auf den Schlachtfeldern kämpfen. Seit Version 1.13.3 von World of Warcraft: Classic könnt ihr auf den Schlachtfeldern kämpfen.

World of Warcraft: Classic hat ein neues Update erhalten und mit diesem zwei altbekannte Schlachtfelder spendiert bekommen: Die Warsongschlucht und das Alteractal. In Zukunft werden noch weitere PvP-Gebiete hinzugefügt werden.

Das müsst ihr zu den Schlachtfeldern wissen

Was sind die Schlachtfelder? Bei den Karten handelt es sich um instanzierte PvP-Karten, in denen die Horde und die Allianz in Matches mit verschiedenen Spielmodi um die Vorherrschaft kämpfen. Die Größe der Schlachtfelder variiert von kleinen Scharmützeln mit zehn Spielern pro Fraktion bis hin zu ausgewachsenen Konflikten mit 40 Teilnehmern auf jeder Seite.

Diese zwei Maps gibt es

  • Warsongschlucht: In der Warsongschlucht kämpfen 10 Spieler auf jeder Seite im Modus Capture the Flag um den Sieg. Die Teams versuchen hier eine Flagge aus der Basis der Gegner zu holen, während sie die eigene verteidigen. Damit die Kämpfe ausgewogen bleiben, sind sie in verschiedene Stufenbereiche eingeteilt: Von 10-19, 20-29, 30-39, 40-49, 50-59 und 60.
  • Alteractal: Hier treffen zwei Armeen bestehend aus jeweils 40 Spielern aufeinander und können eine ganze Reihe von Quests und Kartenzielen erledigen, um ihrer Fraktion zum Sieg zu verhelfen. Alle Teilnehmer sind mindestens auf Stufe 51 und kämpfen in den selben Matches. In denen verdient ihr euch besonders gefragte Belohnungen wie Don Julios Band, der Kranz des Lebensspenders und Eisgewirkte Pfeile/Kugeln.

World of Warcraft ist ein anderes Spiel als damals - wegen der Spieler PLUS 15:17 World of Warcraft ist ein anderes Spiel als damals - wegen der Spieler

Die Elementarinvasion hat begonnen

Auch für PvE-Spieler gibt es neue Inhalte: Eine Reihe von Elementaren machen jetzt Kalimdor unsicher. Im Krater von Un'Goro, Azshara, Winterspring und Silithus könnt ihr auf lodernde, donnernde, wässrige und wirbelnde Elementare stoßen.

WoW-Veteranen kennen das bereits: Das Event startete seinerzeit am 5. Mai 2005 in World of Warcraft. In den genannten Gebieten öffnen sich Portale und ihr bekommt es mit einer ganzen Reihe an Elementaren zu tun. Im Laufe der Invasion erscheinen zudem besonders starke Bosselementare.

WoW Classic befindet sich derzeit noch in der Content-Phase 2. Die Schlachtfelder gehörten ursprünglich zur Phase 3, wurden aber vorgezogen. Phase 3 beginnt erst nächstes Jahr, dann mit dem Level-60-Raid Pechschwingenhort (BWL) in der Schwarzfelsspitze. In Phase 4 folgen später das Arathi-Basin, Zul'Gurub und die grünen Drachen als Weltenbosse.

Mehr zu WoW Classic:


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen