XCOM - Neues Tech-Startup nennt sich XCOM, Entwickler von Firaxis machen sich lustig

Wer bei der Namensfindung seiner Firma nicht ausführlich googelt, kann sich dem Spott des Internets gewiss sein.

von Christian Just,
08.06.2018 14:07 Uhr

Der Game Designer von XCOM (nicht im Bild zu sehen) ist nicht erfreut.Der Game Designer von XCOM (nicht im Bild zu sehen) ist nicht erfreut.

Ehemalige führende Qualcomm-Mitarbeiter haben ihren Arbeitgeber verlassen, um sich selbstständig zu machen. Ihr neues Startup, das sich auf Entwicklung und Investments in mobiler Technologie spezialisiert, trägt einen unter Videospielern durchaus bekannten Namen: XCOM.

Der Spott im Netz lässt nicht lange auf sich warten, überraschenderweise kommt er aber besonders bissig von XCOM-Designer Jake Solomon, der folgenden Tweet absetzte:

»Wie wird euer Twitterkonto heißen, ihr unoriginellen Dummköpfe?« In den darauffolgenden Kommentaren scherzt Solomon außerdem, dass man in XCOM Technologie durch das Erschießen und Zersägen von Aliens gewinnt. Die Mitarbeiter des neuen XCOMs sollten sich entsprechend schon mal Gewehr und Knochensäge bereitlegen.

Inzwischen verdichten sich die Hinweise, dass Entwickler Firaxis für den zweiten Teil der modernen XCOM-Strategiereihe an einer neuen Erweiterung arbeitet. Sollte da etwas dran sein, können wir wohl zur E3 nächste Woche mit einer ersten Enthüllung rechnen. Vorausgesetzt, ein Leak macht den Entwicklern die Überraschung nicht kaputt, wie es heute erst mit Just Cause 4 geschah.

XCOM 2 - Test-Video zum Taktik-Highlight 9:17 XCOM 2 - Test-Video zum Taktik-Highlight


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen