Yondu doch nicht in The Suicide Squad dabei? - Guardians-Schauspieler Michael Rooker dementiert Besetzung

Update: Yondu-Darsteller Michael Rooker aus Marvels Guardians of the Galaxy dementiert Besetzungsgerüchte für James Gunns Suicide Squad-Film als Schurke King Shark.

von Vera Tidona,
13.05.2019 15:30 Uhr

Regisseur James Gunn dreht einen neuen Suicide Squad-Film für DC mit bekannten und neuen Charakteren.Regisseur James Gunn dreht einen neuen Suicide Squad-Film für DC mit bekannten und neuen Charakteren.

Die Besetzung der Comic-Verfilmung The Suicide Squad wächst: Regisseur James Gunn entwickelt für Warner ein Mini-Reboot des ersten Suicide Squad-Film nach den DC Comics. Während er einige wichtige Figuren aus dem ersten Film wieder zurückholt, führt er eine Reihe neuer Charaktere ins Filmuniversum ein: Ratcatcher, Peacemaker, Polka-Dot Man und King Shark.

Michael Rooker demmentiert King Shark-Besetzung

Update: Gerüchten nach wollte Regisseur James Gunn anscheinend Michael Rooker für die Rolle des Schurken King Shark besetzen, so jedenfalls berichtete TheWrap. Doch das stimmt wohl nicht. Denn inzwischen demmentiert der Yondu-Darsteller aus Gunns Guardians of the Galaxy-Filmen die Besetzung (via Instagram).

View this post on Instagram

DA...........NOT!!!

A post shared by Michael Rooker (@michael_rooker) on

Der Bösewicht King Shark wurde 1994 von Karl Kesel entworfen und gehört in den DC Comics neben dem Suicide Squad auch zu den Mitgliedern der Secret Six, einer weiteren Vereinigung von Schurken. Der aus Hawaii stammende Charakter ist ein humanoider Hai, der als Sohn von Chondrakha – dem Gott aller Haie über enorme Kräfte verfügt und übermenschliche Schnelligkeit besitzt.

Ähnlich wie Killer Croc aus dem ersten Film, fühlt sich auch der Haimensch unter Wasser wohl. Einen ersten Auftritt bei einer Realverfilmung hatte der Schurke King Shark bereits in der Flash-Serie.

In der DC-Serie machte der Superheld Flash bereits die Bekanntschaft mit dem Bösewicht King Shark.In der DC-Serie machte der Superheld Flash bereits die Bekanntschaft mit dem Bösewicht King Shark.

Besetzung für Ratcatcher und Polka-Dot Man

Dafür gehört zur Besetzung des DC-Films Neuzugang David Dastmalchian (Ant-Man) als Abner Krill / Polka-Dot Man, Newcomerin Daniela Melchior wird zu Ratcatcher, der im Gegensatz zu den Comics hier von einer Frau dargestellt wird. Auch Idris Elba spielt mit, sein Part ist aber noch streng geheim.

Gerüchten nach möchte James Gunn die Figur des Peacemakers mit Drax-Darsteller Dave Bautista aus seiner Guardians of the Galaxy-Reihe besetzen. Offiziell bestätigt ist das bislang aber noch nicht.

Die weiteren neuen Charaktere für The Suicide Squad wurden inzwischen bestätigt. Eine erste Besetzung ist auch gefunden.Die weiteren neuen Charaktere für The Suicide Squad wurden inzwischen bestätigt. Eine erste Besetzung ist auch gefunden.

Darüber hinaus gibt es ein Wiedersehen mit Viola Davis als Amanda Waller, Joel Kinnaman als Rick Flagg und Jai Courtney als Captain Boomerang aus dem ersten Film. Auch wird eine Rückkehr von Margot Robbie als Harley Quinn erwartet.

Kinostart für August 2021 geplant

Regisseur James Gunn, der auch das Drehbuch zum Film schreibt, bringt The Suicide Squad im August 2021 in den US-Kinos. Ein deutscher Starttermin steht noch aus.

Suicide Squad - Trailer: Puppet Masters 1:00 Suicide Squad - Trailer: Puppet Masters


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen