Zum Release von »Das Los einer Frau« - Alle Tests zu Kingdom Come in der Übersicht

Das ambitionierte Mittelalter-Rollenspiel von Warhorse bekommt heute seinen letzten DLC und wir rekapitulieren, was sich seit dem Release alles getan hat.

von Fabiano Uslenghi,
28.05.2019 19:05 Uhr

In Kingdom Come steuern wir den Schmiede-Sohn Heinrich und begleiten ihn auf seinem Weg durchs mittelalterliche Böhmen. In Kingdom Come steuern wir den Schmiede-Sohn Heinrich und begleiten ihn auf seinem Weg durchs mittelalterliche Böhmen.

Der letzte DLC zu Kingdom Come: Deliverance ist erschienen und die Abenteuer des unfreiwilligen Helden Heinrich damit erstmal an ihrem Ende angekommen. Der Release der Hauptspiels liegt über ein Jahr in der Vergangenheit und seit dem ist so einiges geschehen. Die ohnehin schon große Welt von Kingdom Come wurde nach und nach mit neuen Inhalten erweitert und wir haben uns die Zeit genommen, alle für euch zusammen zufassen.

Das Spiel von tschechischen Entwicklerstudio Warhorse sticht besonders durch sein eigentlich einfaches, aber für ein Rollenspiel ungewöhnliches Setting hervor. Das Mittelalter-Abenteuer spielt in einer glaubwürdig simulierten ländlichen Region im heutigen Tschechien. Statt fantasy-typischer Elemente wie Drachen und Zauberei setzt der Titel auf Realismus.

Alle DLCs im Test

Wir haben uns das Ritterspektakel natürlich von beginn an ganz genau angeschaut und sämtliche veröffetnlichten Inhalte getestet. Nicht nur das Hauptspiel haben wir dabei unter die Lupe genommen, sondern auch alle vier DLCs, die jeder für sich ein ganz eigenes Konzept mitbrachte. Ob als Date-Doktor für den Adeligen Hans Capon oder als Teil einer Gruppe von gesellschaftlichen Außenseitern. Irgendetwas gab es nach dem Release immer wieder zu tun.

Der Test zum 1. DLC: From the Ashes

Der Test zum 2. DLC: The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon

Der Test zum 3. DLC: Band of Bastards

Der Test zum 4. DLC: A Womans Lot

Das Hauptspiel wurde von uns sogar mit zwei Tests versehen. Denn auch wenn Kingdom Come schon bei Release ein durchaus gutes Rollenspiel war, litt es doch unter zahlreichen Bugs, die auch auf die Wertung drückten. Diese wurden aber mit der Zeit ausgebügelt und wir statteten KCD ein paar Monate später einen Kontrollbesuch ab.

Unser Test zum Hauptspiel

Hier findet ihr unseren Nachtest

Kingdom Come: Deliverance - Video: Was der 1. Story-DLC From the Ashes bietet 35:43 Kingdom Come: Deliverance - Video: Was der 1. Story-DLC From the Ashes bietet

Faszination Mittelalter

Kingdom Come zieht seine Faszination hauptsächlich aus dem zwar einfachen, aber durchaus effektiven Schachzug, ein Rollenspiel ohne Fantasy zu sein. Hier erforschen wir keine ausgedachte Welt sondern ein reales Gebiet in Tschechien. Dabei floss auch viel Arbeit in die Gestaltung der historischen Städte, Burgen und Kleidungen. Doch dabei bleibt Kingdom Come stets ein große Abenteuer-Spielplatz, der Raum für die unterschiedlichsten Geschichten bietet. Von denen wir einige hier auf GameStar euch nicht vorenthalten wollten:

Im 2. DLC haben wir nur verloren, aber das war nicht schlimm:

Wir sind beim Spielen der amourösen Abenteuer des tapferen Sir Hans Capon kolossal gescheitert. Doch der zweite DLC hat uns auch gezeigt, dass sich Scheitern herrlich anfühlen kann.

Hier geht's zum Artikel: Warum das Verlieren im 2. Kingdom-Come-DLC super ist

Wenn Mama Mittelalter schimpft, dann ziehen wir die dreckigen Stiefel aus:

Wer sich in Kingdom Come nicht benimmt, der wird schnell erzogen. Dazu gehört auch die Ermahnung eines hochgestellten Burgherren, uns doch bloß nicht mit dreckigen Stiefeln ins frisch gemachte Bett zu legen.

Hier geht's zum Artikel: Hör auf Mama Mittelalter!

Geld spielt auch im digitalen Mittelalter eine große Rolle und muss erst verdient werden:

Wer von den horrenden Händlerpreise langsam genug hat und lieber im einem Meer aus Geld schwimmen möchte, der sollte sich an ein paar einfachen Regeln halten um die Geldsorgen zu vertreiben.

Hier geht's zum Artikel: Glückspiel, Diebstahl, Ohrenjagd - so werdet ihr reich

Kingdom Come: Deliverance - Trailer zum Liebes-DLC & wenig Liebe von den ersten Käufern 1:01 Kingdom Come: Deliverance - Trailer zum Liebes-DLC & wenig Liebe von den ersten Käufern

Kingdom Come bei GameStar-Plus

Und auch im Plus-Bereich warfen sich unsere Autoren mit Schwert und Flegel in die Schlacht, um mehr über die Geschichte hinter Kingdom Come herauszufinden.

Heinrich spielt sich lieber selbst

Kingdom Come ist ein Rollenspiel, doch trotzdem ist es schwer zu sein wer man will. Heinrich hat in der Regel ganz eigene Vorstellungen davon, wer er eigentlich sein will und wo unsere Reise seiner Meinung nach hingeht.

Spielerische Freiheit in Kingdom Come (Plus)

So historisch ist das Rollenspiel

Die Welt von Kingdom Come ist eine historische. Allerdings ist der Anspruch auf Authentizität immer ein sehr zweischneidiges Schwert. Wir haben bei Historiker nachgefragt, wie viel Realität in dem Rollenspiel eigentlich steckt.

Das sagen studierte Historiker über das Mittelalter in KCD (Plus)

Wer bislang noch gar keine Zeit in Kingdom Come investiert hat, für den sollte jetzt der beste Zeitpunkt sein um einzusteigen. Das Spiel wurden von vielen seiner technischen Mängel befreit und mit dem letzten DLC ist das Spiel wohl auf seinem inhaltlichen Höhepunkt.

Am 25. Juni erscheint zudem die Royal Collector's Edition, in der das Hauptspiel mit allen zusätzlichen DLCs und einige Bonus-Gegenstände enthalten sein werden.

Kingdom Come: A Woman's Lot - Was bietet der größte Story-DLC? 9:14 Kingdom Come: A Woman's Lot - Was bietet der größte Story-DLC?


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen