Zwei KT333-Chipsätze von VIA

von Jochen Rist,
15.01.2002 17:28 Uhr

Laut der Webseite The Inquirer entwickelt der Hersteller Via gleich zwei KT333-Chipsätze für die Sockel-A-Prozessoren Duron und Athlon. Der KT333 wird lediglich ein um DDR333 aufgebohrter KT266A-Chipsatz werden, wobei der KT333A zusätzlich eine 512 MByte/s schnelle Vlink-Architektur (Verbindung zwischen North- und Southbridge) verwendet und eine AGP8x-Unterstützung hat. KT266A- und KT333-Hauptplatinen haben lediglich eine Vlink-Architektur, die 266 MByte/s flott ist.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen