Microsoft Kinect
Konsolen   |   Datum: -

Infos zum Produkt

Microsoft Kinect

Testdatum:-
Kategorie:Konsolen
Ursprünglich unter dem Codenamen »Project Natal« entwickelt, wird die Bewegungsteuerung für Xbox 360 seit November 2012 als Microsoft Kinect verkauft. Über einen Tiefensensor, ein 3D-Mikrofon und eine Kamera kann die dazugehörige Software menschliche Bewegungen und Sprache erkennen, um diese schließlich in Steuerungskommandos umzusetzen. Vorranging kommt Kinect in Casual Games zum Einsatz, lässt sich aber auch zum Steuern des Xbox-360-Dashboards und in manchen ausgewachsenen Spielen verwenden. Anschluss an die Xbox 360 der ersten Generation findet Kinect per USB, braucht dann aber einen separates Netzteil. Die neuere Xbox 360 S bietet eine spezielle USB-Abwandlung zur Anbindung an Kinect, die Daten und Strom über ein Kabel überträgt. Mitterweile ist auch eine präzisere PC-Version erhältlich, die aber fast doppelt so teuer ist wie die Konsolenvariante.

Aktuelle Angebote

Quelle: billiger.de
* Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist. Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen oder schließen