Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Nils Raettig
Nils Raettig
#1 | 20. Dez 2017, 16:38
Hinweis: Alte Kommentare zur Wahrung der Übersicht gelöscht.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar dEEkAy2k9
dEEkAy2k9
#2 | 26. Dez 2017, 17:39
Ich stehe aktuell an dem Punkt, eine neue Graka zu kaufen.
Ryzen 7 1700x mit 16 gb 3200 mhz ram und genug SSD Speicher. Aktuell noch eine R9 270x drin aber die hat bei so einigen Games Probleme die 60 FPS zu halten (Elex bspw. läuft nur auf low und selbst dann nicht Flüssig mit 60 FPS).

Jetzt habe ich doch eigentlich nur die Wahl mir eine 1060 6GB OC zu kaufen oder gleich dicke auf 1080TI etc, oder?

Ich spiele NUR in FullHD (1920x1080) in max 60 FPS (weil mein Monitor eh nicht mehr kann).

Empfehlungen?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Larnak
Larnak
#3 | 27. Dez 2017, 01:42
@dEEkAy2k9 Für NUR FullHD mit max. 60 FPS ist eine 1080 TI doch massiv überdimensioniert. In der Durchschnitts-Tabelle liegt sie so bei 140 fps bei Full HD, das ist mehr als doppelt so viel als dein Bildschirm überhaupt darstellen kann.

Sofern du kein Bildschirm-Upgrade planst, würde ich da keine 1080 nehmen. Warum kommt die 1070 in deiner Überlegung nicht vor? Die landet in der Liste so bei 100 fps. DIe 1060 ist mit ~75 zwar auch noch eine Ecke über 60, aber in 2 Jahren könnte es da schon eng werden, zumal das nur Durchschnittswerte sind. Ich denke für deine Anforderung wäre die 1070 ideal.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Hydradread
Hydradread
#4 | 27. Dez 2017, 11:24
Die 1080 Ti war zwar reizvoll aber für mich zu teuer. Ich habe eine Zotac GTX 1080 extreme Plus und einen 24" WQHD mir G-Sync und 144 Hz. Viele Spiele wie Overwatch packt die GPU in ultra und >120 fps. Ich bin also zufrieden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar dEEkAy2k9
dEEkAy2k9
#5 | 27. Dez 2017, 11:36
@Larnak es geht ja auch ein wenig um zukunftssicherheit.
die 1060 würde denke ich noch ca 2 jahre halten bevor ein weiteres upgrade her muss, das wäre an sich kein problem.

mir gefällt das geschäftsgebahren von nvidia kein bisschen. leider bietet amd nichts in der richtung an als die 580 und die ist meiner meinung nach zu teuer.

1070/1080 (ti) sind überdimensioniert, da hast du natürlich recht. allerdings kann man mit diesen dann supersampling nutzen und wenn man dann die 60 fps anpeilt ordentliche grafik rausholen ^^.

ich find es aktuell einfach schwierig. rx 580 8 gb oder 1060 6 gb sind glaub die einzigen alternativen aktuell, nur mag ich da für eine ordentliche variante mit oc nicht unbedingt 320 euro ausgeben.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar dEEkAy2k9
dEEkAy2k9
#6 | 27. Dez 2017, 12:06
Ich hatte mir überlegt diese Graka zu kaufen:
https://www.amazon.de/KFA2-GeForce-Gaming- Grafikkarte-GDDR5-schwarz/dp/B01KAE2TP4/

Wäre die KFA2 GeForce GTX 1060 OC PCI-E Gaming-Grafikkarte, 6GB GDDR5, schwarz falls das mit dem Link ein Problem ist.

Habt ihr Ideen bzw. Anregungen dazu? Eventuell eine Alternative?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Larnak
Larnak
#7 | 27. Dez 2017, 15:33
@dEEkAy2k9 Die 1070 finde ich nicht unbedingt überdimensioniert, wenn du sie eine Weile behalten möchtest, das galt nur für 1080 (ti). Die Frage ist nur, ob dein Geldbeutel die 1070 guten Gewissens hergibt. Sonst wäre eine 1060 6 GB oder eine 580 sicher auch keine üble Wahl. Die Preise sind momentan leider, wie sie sind. Warten ist da glaube ich keine gute Option, weil niemand weiß, wie lange das noch so bleibt. Mit Pech wartest du dann ein Jahr und bist immer noch nicht schlauer.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar DasGebuesch
DasGebuesch
#8 | 30. Dez 2017, 20:47
Bei den 4K/UHD benchmarks liegt die 1070 Ti vor der 1080 Ti. Schwer vorstellbar. :D
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Firesign
Firesign
#9 | 09. Jan 2018, 06:56
@dEEkAy2k9 https://geizhals.de/gainward-geforce-gtx-1060- 3712-a1478150.html Diese hat einen besseren Kühler und ist somit noch leiser.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Christoph Liedtke
Christoph Liedtke
#10 | 12. Jan 2018, 13:36
@DasGebuesch Eine GTX 1070 Ti auf Steroiden? Nein, leider nicht. Nur ein Zahlenausrutscher. Ist nun korrigiert (43,9 statt 63), vielen Dank dafür!
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Painnochio
Painnochio
#11 | 14. Jan 2018, 13:15
Ich war schon drauf und dran mir einen neuen Monsterlaptop zuzulegen, da der Alte mit meiner 670m Total War 2 nicht mehr richtig packt. Stattdessen einen aktiven Kühler unter den Lappi gestellt und die Karte ohne erhöhte Stromzufuhr übertaktet. Da geht selbst das Spiel noch auf Medium Details Butterweich jetzt...
Viel Geld gespart und so bald wirds dann kein Neuer :P
rate (0)  |  rate (0)
Avatar smart
smart
#12 | 14. Jan 2018, 14:36
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Fluffybutt
Fluffybutt
#13 | 14. Jan 2018, 15:33
@GameStar: Euer MSI 1060 6BG link auf amazon gehört momentan nicht auf die bis 300€-Rubrik
-> EUR 374,99
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Real Geizt
Real Geizt
#14 | 14. Jan 2018, 19:34
@dEEkAy2k9
Schnapp dir eine günstige 1060 (ohne OC), die packt derzeit noch locker 60 fps. Sollte sie es mal nicht mehr schaffen, gehst du einfach von 4xAA auf 2xAA und drehst ein oder zwei andere Grafikoptionen von Ultra auf Hoch herunter. Die absolut höchsten Einstellugen kosten oft eine Menge Leistung, sind aber selbst auf Screenshots kaum von der zweithöchsten Einstellung zu unterscheiden.

Sobald die Preise sich dann beruhigt haben, kannst du die 1060 verkaufen und eine neue Mittelklasse (1160, 1260, was auch immer) kaufen. Oder halt dann in die Oberklasse einsteigen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar DeMelkor
DeMelkor
#15 | 14. Jan 2018, 20:35
Ich finde gerade den Unterschied zwischen 1070 ti und 1080 so marginal, dass der Preis von 60 Euro mehr kaum gerechtfertigt ist, oder irre ich mich hier komplett?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar eldiablo851
eldiablo851
#16 | 15. Jan 2018, 05:25
LOL, meine 870M taucht gar nicht mehr auf :D. Mein Notebook wird schon langsam alt.
Von den getesteten Spielen hab ich nur The Witcher 3, aber das geht gut auf hoch. Die FPS hab ich nie gemessen, mir ist das aber auch nicht wichtig solange alles flüssig läuft.

Das einzige Problem ist zur Zeit der Cemu Emulator mit BotW, seit ich vor ein Paar Monaten Windows mal neu aufgespielt hab erreich ich dort nur noch 25 FPS mit gelegentlichen Einbrüchen auf 5, trotz Übertaktung mit MSI Afterburner (was früher nicht nötig war). Ich wollts gestern wieder spielen und nix da :(. Früher lief das auf Full HD mit 35 (ok, AA aus und FPS+ aktiviert aber immerhin)

Dieses Jahr hätte es eigentlich ein selbst gebauter Rechner werden sollen, aber bei den Graka Preisen überleg ich mir das noch einmal. Das Teil soll mindestens 5 Jahre halten und später auch mit einer VR Brille arbeiten können, da mich das doch sehr interessiert. Wenn sie bezahlbar sind wollte ich die nächsten Jahre meinen Full HD Beamer auch gegen einen 4K Beamer tauschen, der dann auch dem Rechner als Monitor dient. Also brauch ich eine Graka, die stark genug für VR und 4K ist. Ich bin aber nicht bereit, die überzogenen Preise zu bezahlen. Wart ma halt noch.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ShadowXX72
ShadowXX72
#17 | 15. Jan 2018, 09:13
Die KFA2 1080, 1070 und 1070 Ti findet man aber die 1080 Ti fällt raus? Was ne Logik...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Zaitochi
Zaitochi
#18 | 16. Jan 2018, 11:50
In dieser Liste taucht nur die 11 gb Variante der Palit 1080 Super jetstream auf, wo siedelt sich denn die 8 gb Variante an? Ich finde hierzu leider keinerle Testergebniss
rate (0)  |  rate (0)
Avatar megamen
megamen
#19 | 28. Feb 2018, 16:39
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ObiBenKenObi80
ObiBenKenObi80
#20 | 28. Feb 2018, 16:51
@eldiablo851 "soll mindestens 5 Jahre halten" und weil manche Grafikkarten jetzt ca. 30% teurer sind wartest du noch ? ok...klingt logisch.... Ja, warte besser noch 1-2 Jahre bevor du 100-200 Euro mehr bezahlst... geil^^
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ndakota79
ndakota79
#21 | 28. Feb 2018, 17:53
Vielleicht sollte ich meine 1080 verkaufen und zum gleichen Preis eine 2080 vorbestellen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Vorbestellerpreise schon extrem hoch sein werden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MiChaRiot
MiChaRiot
#22 | 01. Mär 2018, 00:29
Ist schon interessant das eine 1070 immernoch das kostet was ich für meine 980Ti vor 3 Jahren hingeblättert habe...

Kryptowährungen aund Blockchains sind in meinen Augen durchaus interessante und lohnenswerte Alternativen zum aktuellen Finanzsystem... aber dieser Hype?... Der macht mich ehrlichgesagt sehr skeptisch...

Privat hoffe ich darauf das Mining via GrafikkartenRig irgendwann wegen sinnvolller Hardwarealternativen aufhört. Nicht nur für Neuanschaffungen sondern auch für den Gebrauchtmarkt... ich will keine Grafikkarte kaufen die (ohne mein Wissen) schon Wochen und Monate 24/7 in einem MiningRig lief.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Inge
Inge
#23 | 01. Mär 2018, 11:51
Ich hab derzeit noch eine 750Ti im Rechner, wenn in den nächsten ein, zwei Monaten eine neue Karte kaufe dann wird das maximal auch nur eine 1050Ti. Vorrausgesetzt ich finde auf Ebay mal durch Zufall eine für 150/160€. Sonst reicht mir auch eine Standard 1050.
Mehr auszugeben wäre für mich eh nicht Lohnenswert, da mein Monitor max. 1050p Nativ macht und meine CPU auch nur eine alte AMD FX 6300 ist. Und das wird sich in den nächsten 3 Jahren auch nicht groß ändern.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar MrRight
MrRight
#24 | 04. Mär 2018, 00:00
Was man hier macht ist an sich unverschämt, weil es an sich keinen wirklichen Grund für Preiserhöhungen gibt, außer der der Marktbelebung. Eine 1050 würde ich an sich nicht haben wollen, eine 1060 könnte man vielleicht auch etwas fairer veräußern, dann wäre man vielleicht bei Euro 240/250, weil jeder braucht sie nicht unbedingt.
Dennoch würde man, wenn es den Firmen nicht so gut geht über eine mögliche Anschaffung auch mal darüber nachdenken wollen, insofern sind fairere Preise an sich angemessen, aber nicht unbedingt Wucher.
Wer also jetzt wirklich eine neue Grafikkarte benötigt, wird eindeutig bestraft. Ansonsten sind Leistungsanreize zu setzen, wären ein paar wirklich Trendweisende 12DX Spiele vorhanden, die zumindest die Funktionen teilweise nutzen, würden sicherlich Konsumenten auch zugreifen, doch ohne Anreize eben auch kein Verkauf. Im Zweifelfall muß man eben entsprechende Entwickler anheuern. Doch im Zweifelfall muß eben die "ältere 960" noch herhalten, dafür wären Euro 160 an sich ok. Man könnte hier noch mal schauen, wie weit dies hier zutrifft.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Dogbound
Dogbound
#25 | 13. Mär 2018, 10:56
Aktuell kann die Empfehlung nur lauten: Nicht kaufen!

Die Preise sind einfach unverschämt hoch. Wenn man nicht gerade wegen eines Defekts ne neue Karte braucht, sollte man es tunlichst sein lassen und auf bessere Zeiten warten.

Der aktuelle Zustand mit extrem knappen Lieferbeständen kann sich ja nun nicht ewig halten und zur Normalität werden.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar rocket_2005
rocket_2005
#26 | 13. Mär 2018, 10:58
@Zaitochi Die 11 GB = 1080 TI, 8 GB = 1080. Die würde in etwa da stehen wo die anderen 1080er aus sind...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Amandale
Amandale
#27 | 13. Mär 2018, 11:15
Macht nur weiter so mit dem Miningmist. Die Leute werden es euch mit dem Kauf von Konsolen heimzahlen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Dogbound
Dogbound
#28 | 13. Mär 2018, 11:34
@Amandale

Wem bitte sollten die Leute da was heimzahlen? Weder AMD, noch NVidia können etwas dafür, dass die Miner den Markt leer kaufen.
So läuft das nunmal mit Angebot und Nachfrage.
Und wenn die Produktionskapazitäten bei den Chipfertigern am Limit sind, dann kann man auch die Liefermengen nicht erhöhen.
Die Chips in den Konsolen kommen übrigens von den gleichen Auftragsfertigern. Ein Run auf diese Hardware würde also genauso in kürzester Zeit zu deutlichen Preisanstiegen führen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar firestar1981
firestar1981
#29 | 13. Mär 2018, 11:48
Gamestar rät zum jetzigen Kauf ab, damit ist schon alles gesagt also wartet lieber ab auf die neuen Modelle.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Lohnschreiber
Lohnschreiber
#30 | 13. Mär 2018, 12:22
Yep, ich spiel seit Januar mit meiner Haswell Onboardgrafik.:D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Reneyvan
Reneyvan
#31 | 13. Mär 2018, 14:55
Grafikkarten sind ja schon seit längerem der Hauptkostenpunkt bei einem Spiele-PC, und gerade die größeren Modelle rechnen sich preis-/leistungstechnisch für Gamer nicht - es sei denn man legt auf ultra settings in 4k etc. besonderen Wert.
Momentan zahlt man für jede Karte zwischen 50-100% Aufpreis und spätestens da sind die Preise für das bisschen Technik durch nichts mehr zu rechtfertigen. Meine R9/390 kommt noch mit allem super zurecht und selbst wenn dem nicht so wäre, würde ich eher ein paar ältere Titel zocken (gibt ja weit mehr als genug Auswahl heutzutage, da wird einem nie langweilig), als diese Wucherpreise zu blechen.

Ich denke der Preis wird sich langfristig wieder einpendeln. Momentan versuchen Hinz und Kunz noch in letzter Sekunde auf den Mining-Zug aufzuspringen, wobei es jetzt schon kaum noch rentabel ist für den Otto-Normal-Verbraucher. Bricht diese Nachfrage erst einmal weg und/oder haben sich die Hersteller auf gesteigerte Absätze eingestellt, normalisiert sich das hoffentlich. Von mir gibts zu den Konditionen jedenfalls nichts außer ein müdes Lächeln.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar voodoocola
voodoocola
#32 | 14. Mär 2018, 12:33
@ObiBenKenObi80 was denn er hat doch recht ... ich mache das nicht anders. ich habe mir aber letztes jahr die Asus 1080 TI Strix gekauft für 850 Euro ... dachte leck fett ist teuer wie sau, jetzt kostet die grafikkarte 1000+ Euro ... das würde ich auch nicht hinlegen, 5 Jahre hin oder her...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar voodoocola
voodoocola
#33 | 14. Mär 2018, 12:39
@dEEkAy2k9 Ich spiele auch "nur" in Full HD zur Zeit. Habe auch eine Asus 1080 TI Strix gekauft, in Full HD wirste wohl die nächsten 5 Jahre alles auf Ultra zocken können, wenn du aber bock hast kannste auch auf 4k wechseln wenn du willst ... also ich finde von der zukunftssicherheit her gesehen wäre das natürlich die beste Lösung, jedoch bei den Preisen zur Zeit ist die Schmerzgrenze recht schnell erreicht
rate (0)  |  rate (0)
Avatar eldiablo851
eldiablo851
#34 | 14. Mär 2018, 23:00
Wenn die Preise noch mehr anziehen wird auch noch länger gewartet, weil ich nicht bereit bin solche Wucherpreise zu zahlen. Irgendwann müssen die Preise aber mal sinken, vor allem wenn neue Grafikkarten auf den Markt kommen und die alten abverkauft werden. Die 1080 wird nicht ewig 1000€ kosten. Wenn doch, dann wirds halt kein PC mehr und ich spiel nur noch auf den Konsolen. Für das Geld das im Moment ein Gaming-PC kostet wie ich ihn möchte (brauch ja auch Ram, Prozessor, Festplatten und Netzteil) kann ich die PS4 gegen die Pro tauschen, dazu die Switch für unterwegs und hab immer noch Geld für Spiele übrig. Möglichkeiten gibts ja zum Glück genug. Ich muss arbeiten für mein Geld und werd das nicht zum Fenster rauswerfen weil Hersteller oder Händler den Rachen nicht voll bekommen. Beim Geld hört die Freundschaft auf heißt es, das gilt auch fürs Hobby.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar rau_bu86
rau_bu86
#35 | 15. Mär 2018, 17:17
Voll teuer die Grafikkarten
rate (0)  |  rate (0)
Avatar dEEkAy2k9
dEEkAy2k9
#36 | 16. Mär 2018, 22:17
@voodoocola bin etwas überrascht hier noch eine antwort zu bekommen xD

Hab mir mittlerweile eine KFA² GeForce GTX 1060 EX OC gekauft. Bisher kann ich alles auf Ultra spielen mit 1920x1080 @ 60. Beim Kauf war die Graka bei 300€, mittlerweile ist sie mind. 70€ teurer.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar voodoocola
voodoocola
#37 | 17. Mär 2018, 06:42
@dEEkAy2k9 hehe gz. Ja manchmal achte ich nich so auf das Datum :D
Ich habe mir vor kurzem, da ich zur Zeit recht viel unterwegs bin einen Laptop gekauft und kann nur bestätigen ne 1060 (6 GB) reicht zur zeit echt vollkommen aus wenn man auf 1080 spielt^^

Wobei die Überschrift des Artikels Kaufberatung Gaming Grafikkarten März 2018 lautet, hmm die ändern wohl nur die Überschrift dauernd :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Matt Gore
Matt Gore
#38 | 08. Apr 2018, 13:10
"Radeon RX 560-Modelle, wie die von uns getestete Sapphire RX 560 Pulse mit 4,0 GByte, sind derzeit ab ungefähr 165 Euro zu haben. In diesem Preisbereich ist die Geforce GTX 1050 trotz nur 2,0 GByte VRAM aber das empfehlenswertere Modell, da sie günstiger ist (130 Euro) und ein wenig besser performt."
Und dann im nächsten Absatz:
"Allerdings gibt es einige Spiele, die mit 2,0 GByte VRAM mittlerweile sehr stark ruckeln und (wenn überhaupt) nur durch ein unverhältnismäßig starkes Senken der Details flüssig laufen. Bei akutem Speichermangel raten wir eher zur RX 560 mit 4,0 GByte VRAM, die im Mittel dann rund 10 Prozent schneller ist als die GTX 1050."
Na was denn nun :D In der Benchmark-Tabelle steht aber auch: RX 560 – 37,7; GTX 1050 – 34,6
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DOOMED44
DOOMED44
#39 | 08. Apr 2018, 15:07
@Matt Gore die 2 GB-Variante dann eher für DOTA/CS:GO Spieler. So in dem Bereich. Alles andere lohnt sich nicht und da sind 4 GB-VRAM schon deutlich besser.

Ich bin aber auch etwas verwirrt. Dann doch lieber die RX 560? weil der Aufpreis sich deutlich lohnt. Kein Grund niedriger zu gehen, wenn man SOLCHE Nachteile mit in den Rechner nimmt.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Matt Gore
Matt Gore
#40 | 08. Apr 2018, 15:40
@DOOMED44
Das einzige ist eben, dass man 2GB aktuell ab 110€, 4GB erst ab 157€ bekommt, also einen Aufpreis von über 42% zahlt. Zudem gab es vor über einem Jahr schon die deutlich schnellere 470 für rund 170€, was das ganze natürlich nochmals schmerzhafter macht.
rate (0)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen oder schließen