Praxis

Spiele und Systemanforderungen, Kaufberatung sowie Windows-Ratgeber.
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Neuester Beitrag  |  » Erster Beitrag
Avatar Master Chief666
Master Chief666
#95 | 22. Feb 2018, 15:02
@iamkamikaze Danke damit kann ich was anfangen :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar iamkamikaze
iamkamikaze
#94 | 22. Feb 2018, 02:53
@Master Chief666 Ja der Unterschied zu einer normalen HDD ist deutlich spürbar.
Zu den Fragen: Das Mainboard hat 2x SATA 6Gb/s & 2x SATA 3Gb/s als Anschlussmöglichkeit, somit kann jede SATA-SSD da betrieben werden.
2,5 Zoll haben die weil die Magnetscheiben entfallen und man sie so auch in einem Notebook unterbringen kann. Wenn das Gehäuse keine Aufnahme dafür hat, kann man einen Adapter dafür kaufen, oder die SSD irgendwie anders sicher lagern. (Bei mir lag die z.B. jahrelang auf dem untersten 3,5 Zoll-Einschub, ist natürlich nicht transportgeeignet dann)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Master Chief666
Master Chief666
#93 | 21. Feb 2018, 15:33
Mal eine bzw zwei ganz doofe Fragen, ich habe null Ahnung von sowas.
Beim PC ist neulich ne Festplatte abgeraucht, daher bin ich jetzt auf der Suche nach ner neuen. Und ich höre immer SSDs sind spitze was Ladezeiten etc angeht.
ABER: sind sie kompatibel mit folgendem Mainboard? ASUSU A2 Series H81M Plus
Welche Anschlüsse brauch ich und wieso sind die alle 2,5 Zoll wie halten die denn im Gehäuse?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#92 | 03. Dez 2017, 14:27
@saschar ja klar internet fällt aus. wow du hast es wirklich verstanden wie es funktioniert.

@jonnyD deine angegebenen 3.938MB/s wirst du nicht erreichen. was hast du über den chipsatz denn alles angeschlossen was zusammen über die 4 Lanes läuft.

Meine Güte wo schreib ich das AMD "die" CPU ist? Es kommt halt drauf an was man machen will. Beim Ryzen kannst du halt die 4 Lanes für die M.2 alleine nutzen. Das heißt die Werte kannst du erreichen da du mit anderen Sata Anschlüssen oder dem Netzwerk nicht den Bottleneck erzeugst.
Aber träumt ruhig weiter, mit den Coffee Lake CPUs habt ihr 40 Lanes und könntet sogar M.2 SSDs trotz Netzwerk, USB3.1, .... mit vollen 4 Lanes nutzen. Die Boardhersteller geben es ja so an. Nicht zu vergessen die ganzen Internet ausfälle.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar saschar
saschar
#91 | 02. Dez 2017, 05:28
@johnnyD Macht sich eigentlich auch keiner nur der AMD Fan sucht wohl krampfhaft den Mackel.
Außerdem sei auch angemerkt das soweit ich informiert bin PCIe immer in Vollduplex läuft.
Ich finde er sollte den selbst Versuch starten, 2 NVMe Samsung 960 Pros im RAID 0 und gucken ob das Internet ausfällt um den Bottlenet zu bestätigen, ich glaub darauf hat die IT Community gewartet.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar johnnyD
johnnyD
#90 | 30. Nov 2017, 18:34
@Bloodsaw-1984
Wir diskutieren über einen theoretischen Flaschenhals von schneckenlangsamen 3.938MB/s. Wirklich? Selbst die Samsung m2 PCIe 960 Pro erreicht in nur einem einzigen Benchmark bei PCGH knapp über 3GB/s bei eigentlich lt. Samsung maximalen 3.500 MB/s.

Ernsthaft? Deswegen bleibe ich dabei, es wird höchstens in einem m2 Raid Verbund zum "Ausbremsen" kommen. Alles andere ist weit davon entfernt, in einer MAINSTREAM Plattform zu limitieren. Zwar läuft alles über besagten DMI außer der Grafikkarte, doch reichen die knapp unter 4 GB/s locker aus.

Bottleneck vorhanden? Check
Praxisrelevant? Nope

Du stößt mich übrigens nicht wirklich vor den Kopf, eher ist es zum schmunzeln wie man sich bei der Bandbreite über ein "Bottleneck" Gedanken machen kann. Wer tatsächlich einen NVMe Raid macht, setzt definitv nicht auf Ryzen (dem die 3.0 Geschwindigkeit fehlt), sondern TR oder X299
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DeMelkor
DeMelkor
#89 | 29. Nov 2017, 17:07
@Cooop wieder was gelernt Danke!
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Locutus von Borg
Locutus von Borg
#88 | 29. Nov 2017, 09:21
@raven1386 ach lol... da hab ich wieder Leichen Ausgebuddelt, sry

ja, da macht das dann schon Sinn was du sagst :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#87 | 28. Nov 2017, 21:30
@johnnyD Was schreib ich hier die ganze Zeit? Und ich bleibe dabei. Was läuft bei Intel denn alles über den Chipsatz? Du wirst die SSD (außer beim booten wenn du keine internetverbindung hast) nie mit den vollen 4 Lanes nutzen.
Ob du jetzt raid kannst oder nicht hab ich hier nie aufgeführt. Wenn aber jmd hier liest was für geschwindigkeiten mit der M.2 SSD möglich wären, sollte er wissen das er diese Werte nie oder fast nie erreicht. Wenn ich von USB oder einer anderen HDD oder SSD kopiere nutze ich schon mit 2 Komponenten diese 4 Lanes. Genauso läuft das Netzwerk über den Chipsatz.
Es ist fakt das die i7 8700K oder der i5 8600K 16 Lanes für die Grafikkarte/n und 4 Lanes für den Chipsatz haben und keine 40 oder mehr Lanes.
Sollte ich wirkliche 40 Lanes haben wollen bei intel, muss ich auf z.B. den i7 6850K wechseln oder die x cpus. Der Chipsatz wurde von mir hier nie angesprochen. Genauso wenig hatte ich behauptet das eine M.2 nicht unter Intel funktioniert. Ich kritisierte lediglich das nirgends auf diesen Bottleneck hingewiesen wird und das man somit schon fehler mit einer M.2 SSD machen kann. Bei einer Sata SSD hingegen kann man keine Fehler machen.
Bei Ryzen hatte ich nie behauptet das man einen Raid oder sonstwas von M.2 anschließen kann. Ich sagte nur das man hier 16+4+4 Lanes zur verfügung hat. 16 für Graka und 4 für Chipsatz und dann noch mals 4 für die M.2 SSD.
Es tut mir leid wenn ich hier intel fans vor den kopf gestoßen haben sollte (ich bin kein amd fanboy), ich fand nur das man das mal erwähnen sollte bei den ganzen SSDs. Der Bottleneck ist leider fakt. Jetzt sollte jeder für sich selber entscheiden können was einem wichtig ist. höherer Takt der cpu für bessere spieleleistung in spielen (sollte die gpu nicht schon limitieren) oder halt die +2 kerne und 4 Lanes mehr bei ryzen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar raven1386
raven1386
#86 | 28. Nov 2017, 19:49
@Locutus von Borg
Mein Kommentar bezog sich im Juni (!) noch auf die Kommentare von anderen Usern, die der Meinung waren, dass SSD's in Spielen nichts bringen. Einige Kommentare scheinen aber gelöscht worden zu sein, so dass mein Kommentar jetzt deplatziert wirken könnte. Die Kommentare von Feverr und Neumi sind aber noch zu sehen. Und die beiden behaupten, dass eine SSD in Spielen nichts bringt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar johnnyD
johnnyD
#85 | 27. Nov 2017, 18:54
@Bloodsaw-1984
Hast Du deine eigenen Quellen gelesen? Wenn ja wüsstest Du, dass es auf meine Ausführungen hinaus läuft, es wäre eher theoretische Natur, weil in einer Consumerplattform seltenst NVMe-SSD-Raid-Verbünde anzutreffen sind (in diesem Fall wäre man bei Skylake-X besser aufgehoben, ja). Die beste Erklärung liegt in deinem zweiten Link im Post von User "21:9FTW" und weniger der von dir erwähnte, da er nur die Frage gestellt hat.

1. ...

2. Hängt man mehrere PCIE SSDs an den Chipsatz ist der Gesamtdurchsatz auf PCIE 3.0 x4 begrenzt. Dies gilt sowohl für AMD als auch für Intel. Auch Intels Chipsätze haben alle eine 3.0 x4 Anbindung. Egal wie viel sie an der anderen Seite zur Verfügung stellen.

3. Diese Durchsatzlimitierung betrifft bei Intel nicht nur SSDs sondern das komplette IO. Das heißt LAN, USB, SSD und alles andere was am Chipsatz hängt kann zusammen nicht mehr als PCIE 3.0 x4 Geschwindigkeit haben.

4. Hier ist AMD anders aufgestellt. Eine Ryzen CPU besitzt
-24 PCIE Lanes
-4 USB 3.0 Ports
-2 SATA 6 Gbit/s Ports
Dies bedeutet, dass z.B. USB und SATA schonmal nicht die PCIE 3.0 x4 Verbindung des Chipsatzes "verstopfen"
Die Chipsätze sind außerdem hier nur Port extender. Der X370 stellt zum Beispiel weitere 2 USB 3.1, 6 USB 3.0 und 4 Sata Ports zur Verfügung. Und belegt dafür 4 der PCIE Ports

5. Es ist eine 2. Chipsatzreihe angekündigt (x300/b300/a300) die keine PCIE Ports belegt und auch kein neues IO bietet. Dort stehen dann also alle 24 PCIE Lanes zur Verfügung. Z.B. 16 für die Grafikkarte und 2x4 für 2 SSDs. In dieser Konfiguration hat Zen damit das schnellste IO, da alles direkt ohne Bottelneck an der CPU hängt. Es können also PCIe SSDs im RAID betrieben werden ohne Bandbreitenbegrenzung.

6. Ist das wichtig für den Otto Normal User? Nein. Aber wenn man extreme I.O. Geschwindigkeiten braucht dann schon. Der Z270 von Intel z.B. schiebt alles über 4 PCIE 3.0 Lanes und das merkt man. 2. NVME SSDs im Raid sind also Geschwindigkeitsbegrenzt. Vorallem wenn man das IO noch für andere Dinge wie z.B. USB nutzt. Wer hier unbedingt das Maximum braucht sollte auf oben genannte Chipsätze warten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#84 | 27. Nov 2017, 18:08
@johnnyD Also der i7 8700K hat 16 lanes für die grafikkarte und 4 lanes für den chipsatz der über das DMI 3 angebunden ist. Über den Chipsatz kannst du dann noch mal mehrere M.2 SSDs, Sata SSDs oder USB3 anschließen.
Über diesen DMI 3 laufen über 4 lanes dann diese ganzen Daten, nutze ich nur die M.2 SSD kann man die 4 lanes nutzen, sollte man jedoch von einer normalen HDD oder einer anderen SSD oder über USB3 angeschlossenen Hardware versuchen auf die M.2 SSD zu kopieren teilen sich die ganzen Komponenten den DMI 3 der über die 4 lanes der CPU geht. Wie können all die Geräte dann die angegebene Geschwindigkeit entfalten?
Gerne ein Forumsbeitrag zu diesem Thema.

https://hardforum.com/threads/intel-dmi-3- 0-bottlenecks.1930465/

Und das ganze auch gerne als Link zu den Ryzen CPUs

https://forum.golem.de/kommentare/sonstige s/ryzen-7-1800x-im-test-amd-ist-endlich-zuruec k/eine-frage-zu-den-lanes.../107625,4748977,47 48977,read.html
hier ist vorallem der Beitrag von tbol.inq interessant vom 03.03.2017.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar alexMflip
alexMflip
#83 | 27. Nov 2017, 16:24
Hallo Online- Redaktion,

vielen Dank für eure Übersicht. Wie immer sehr informativ und übersichtlich. Aufgrund der stetig wachsenden Dateigrößen bei Spielen würde ich persönlich aber SSDs unter 512 GB Größe gar nicht mehr empfehlen bzw. kaufen. Es ist schon der Hammer, wie schnell mittlerweile eine SSD mit Betriebssystem und zwei- drei Spielen voll ist...

Grüße Alex
rate (1)  |  rate (0)
Avatar GreatArchitect
GreatArchitect
#82 | 27. Nov 2017, 16:07
@Amity

Ich zocke auch noch auf einer WD Caviar Black + Crucial SSD als Windowspartition. Dazu kommt, dass meine msi 970 gaming auch nur auf PciE 2.1 läuft. I5 2500k @ 4,3 ghz läuft seit Jahren wie geschmiert. Das gelegentliche Texturenladen lässt sich verschmerzen. Immer noch besser als Konsole. Vielleicht wichtig anzumerken, dass ich nur in 1080p zocke. Dafür alle Regler auf Anschlag plus uU. enb.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar johnnyD
johnnyD
#81 | 27. Nov 2017, 13:10
@Palaber1984
Servus. Ich weiß nicht genau, welches Z270 Gaming Board du besitzt, doch mal ausgehend vom günstigsten Z270 Gaming Plus mal folgendes ausgeführt (da alle mindestens einen M2 Slot haben):

Lt. Produktseite und Handbuch kann folgendes verwendet werden:

• Intel® Z270 Chipset
• 6 x SATA 6Gb/s ports*
• 1x M.2 slots (Key M)
- Support up to PCIe 3.0 x4 and SATA 6Gb/s
* The SATA1 port will become unavailable when M.2 SATA SSD has been installed in M.2 slot.

Allerdings mit der Einschränkung, dass wenn der M.2 Slot verwendet wird gleichzeitig der wie erläutert SATA1 deaktiviert wird. In deinem konkreten Fall ist es somit möglich, eine M.2 Festplatte mit voller Geschwindigkeit zu verwenden und gleichzeitig bis zu 5 SATA Geräte (SATA SSDs, HDDs oder optische Laufwerke). Die Leistung ist sehr hoch, doch der Zugewinn im täglichen Praxisbetrieb im Vergleich zu anderen SATA SSDs ist überschaubar, siehe http://www.pcgameshardware.de/SSD-Hardware-255 552/Tests/Samsung-SSD-960-Evo-1TB-M2-Benchmark s-Kaufen-1214879/

Zweite Frage: kann ich nicht beurteilen, Fakt bleibt dass die Evo 960 "nur" 3 Jahre Garantie besitzt und die Pro eben 5. Ganz im allgemeinen halten SSDs wohl wesentlich länger als vom Hersteller angegeben :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar johnnyD
johnnyD
#80 | 27. Nov 2017, 10:16
@Bloodsaw-1984

Wie von saschar ausgeführt ist deine Darstellung inkorrekt. Ja, die CPU selbst hat nur 16 und gibt diese an die PCIe Grafikkartenslots ab, sprich 16x für Single und 8/8 für SLI/CF.

Allerdings hat der Z370 für sich dann nochmals 24 Lanes mit 3.0 Zertifizierung (etwas das übrigens den Ryzen-Systemen fehlt, ändert sich wohl erst mit dem Refresh).

Da ich just vor 2 Wochen ein solches System erstanden habe vielleicht etwas aus dem Nähkästchen. Jedes Z370 Board bietet mindestens einen m2 Slot mit PCI 4x Anbindung, manche sogar deren 3. Wie wird das realisiert? Das ist der Kreativität der Board-Partner geschuldet, die mittels Lane-Sharing eben das Optimale je Einzelfall anbieten wollen.
In meinem Fall, einem MSI Z370 Gaming Pro Carbon, hängt am M2_1 genannten Slot eine Samsung 960 Evo NVMe mit 4x Anbindung, dann noch jeweils 2 SATA SSDs und 3 HDDs sowie ein Bluray-Laufwerk (jeweils 6GB/s). Würde ich den M2_2 Slot zusätzlich in Anspruch nehmen wollen, fallen 2 SATA Slots zum Opfer, die M2 PCIe SSDs laufen aber mit voller 4x Anbindung.

Die einzige Limitierung, die tatsächlich existiert, wäre bei Z370 in einem m2 NVMe Raid-Verbund, da der Chipsatz tatsächlich nicht ganz so schnell angebunden ist. Dieser Umstand ist allerdings reiner theoretischer Natur, da es sich um eine Consumer-Plattform handelt. Dem entgegen halte ich die fehlende 3.0 Zertifizierung von Ryzen als wesentlich größeren Makel MIT Einschränkungen, siehe http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardwa re-154107/News/AMD-Ryzen-AM4-Chipsaetze-PCI-Ex press-30-1223308/
rate (0)  |  rate (0)
Avatar CortiWins
CortiWins
#79 | 27. Nov 2017, 09:28
@johnnyD
Sehe ich auch so. Allein der schnellere Systemstart und die wesentlich geringeren Ladezeiten machen das schon viel angenehmer.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Palaber1984
Palaber1984
#78 | 27. Nov 2017, 06:31
Hallo. Habe paar Kommentare gelesen und bin nicht ganz schlau geworden. Ich kenn schon mit Computern aus, da ich meinen selber zusammen gesetzt habe. Aber manche Dinge habe keine großen Beachtung geschenkt.

Zu meinen Fragen. Habe das Msi z270 Gaming Board und auch diese m2 Schnittstelle. Als cpu hab ich 6700k. Wie hoch wäre die Leistung der m2? Bezüglich den lanes von den ich kein peil hab.

Zweite frage. Da die ssd erschwinglicher werden. Würde ich wissen, ob diese neuen evos und pros von Samsung eine hohe Lebensdauer habe, verglichen mit normaler Samsung SSD. Ich frage, weil da war doch was mit dieser 3D nand Geschichte, die höhere schreibleistung bei sehr hoher Lebensdauer bietet. Kann ich also in meinen System komplett auf ssd setzen?

Danke für eventuelle Antwort
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Viper139
Viper139
#77 | 27. Nov 2017, 03:15
@Bloodsaw-1984 Ein Intel 8700K hat 40 PCI-Express Lanes - nicht wie von Dir behauptet 16. Der Z370 Chipsatz nutzt davon 24+16 (=40). https://www.tomshardware.de/z370-300-chipsatze -coffee-lake-s-platform,news-258309.html
Kein Grund in Panik zu verfallen, wenn man sich den richtigen Chipsatz holt :)

Die i9 haben allerdings noch mehr Lanes - hier reicht der Chipsatz nicht mehr aus.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar saschar
saschar
#76 | 26. Nov 2017, 21:56
@Bloodsaw-1984 Das ist die CPU selber die 16 Lanes für sich selber nutzt, hat mim Chipsatz und Connectivity nichts zu tun.

Was willst du mir jetzt mit deinem Halbwissen eigentlich vermitteln ?
Ich hab im Gegensatz zu dir ne NVMe SSD, und kenne auch die AMD/Intel Konsumenten.

Dein Punkt war das Z370 bzw. der i7 8700k angeblich PCIE NVMe SSDs ausbremsen würde(Kein Fall im Internet gefunden natürlich), das tun sie natürlich selbst im SLI/Crossfire nicht.

Weil sogar die PCIE Konfiguration von Ryzen (X370) und i7 (Z370) identisch ist. entweder schaltet man im BIOS/UEFI die Sachen um/ein oder ab, das Layout ist aber gleich PCIE 3.0 x4, bei den allermeisten guten Boards sogar mal 2 für NVME M.2 SSDs.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#75 | 26. Nov 2017, 20:41
@saschar klar intel nutzt 24 PCIe Lanes, dann schau alleine auf der intel hp und du siehst das die cpu i7 8700K und i5 8600K nur 16 Lanes nutzt

https://www.intel.de/content/www/de/de/pro ducts/compare-products.html/processors?product Ids=126684,126685

Mit dem sli nutzen die 2x8 Lanes, das kannste auf der ASrock Seite auch gerne nachlesen. Nirgends hatte ich geschrieben das die dadurch langsamer sind. Ich hatte nur die Laneaufteilung beschrieben.

Auch unter ASrock kannst du sehen das die CPU unterschiedliche Anzahlen an Lanes nutzen. Dann vergleiche nur mal das Motherboard für die X Prozessoren (Sockel 2066) wo beschrieben wird wie die PCIe Lanes genutzt werden mit den unterschiedlich zur Verfügung stehenden Lanes.

https://www.asrock.com/mb/compare.de.asp?M odels=Z370%20Extreme4,X299%20Extreme4
rate (0)  |  rate (0)
Avatar saschar
saschar
#74 | 26. Nov 2017, 19:33
@Bloodsaw-1984 Nein werden sie nicht, nur weil du deinen Unsinn wiederholst wird er nicht Wahrheitsgemäß.
Davon abgesehn das x8 PCI 3.0 SLI/Crossfire ebenfalls nahezu keinen Einfluss auf die Performance hat, hat AMD teils den selben Namen bei den Chipsets und die selben Lanes, und du wirst auch nicht gedrosselt. Sprich du hast wohl immer noch nicht rechnen gelernt.

Es gibt teils Boards, wie im Link das ASrock (z370/x370) die haben 2x Ultra M.2 NVMe Slots, alles native PCI-Express 3.0 x4, sprich der i7 8700k nutzt die genauso wie ein Ryzen, 24 PCI.E. 3.0 Lanes insgesamt.
Du brauchst aber für eine Samsung 960 Pro/Evo nicht speziell Ryzen und wirst angeblich beim 8700k gebremst , belege das mal. Achja ist ja das Internet.......
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Plage
Plage
#73 | 26. Nov 2017, 19:12
@erwischt Du kannst mit so gut wie jeder Backup Sofware die eine Voll-Sicherung beherscht dein System sichern und dann auf die andere Platte schieben. Muss nicht einmal was kosten. Die Frage nach dem Service kann ich dir nicht beantworten ich habe bis jetzt noch keinen gebraucht und meine SSD ist jetzt schon knapp 7 Jahre alt. Aber zu der Frage mit Steam kann ich dir Antwort und Rede stehen: Ja Steam kann das Einstellungen - Downloads - Steam-Bibliotekordner - Ordner anlegen auf der jeweilgen Platte und das war es dann auch schon
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#72 | 26. Nov 2017, 17:43
@saschar Wieso ist das Unsinn? Achja dein link funktioniert nicht. Beim SLI fährst du 2x8 Lanes, nur mal so. Außerdem bindest du die M.2 SSD über den Chipsatz an und über den DIM3 wird die Geschwindigkeit geregelt.
Beim Ryzen dagegen hast du die regulären 4 Lanes als PCI-Express. Hier wirst du die Karte in den Geschwindigkeiten nutzen können wie angegeben (falls man einen solchen Fall erzeugen kann).
Natürlich wird die M.2 SSD auch unter Intel funktionieren, man wird jedoch je nach Gegebenheit limitiert oder gedrosselt, wie man es nennen mag.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar saschar
saschar
#71 | 26. Nov 2017, 16:54
@Bloodsaw-1984 Mal ehrlich was laberst du für einen Unsinn ? ASRock und Co. sehen sich schon gezwungen es drunter zu schreiben weil ahnungslose Jünger die Foren fluten. https://www.asrock.com/MB/Intel/Z370%20Extreme 4/index.asp#Specification
Du könntest z.B. mit dem Board sogar SLI fahren und doppelt NVME, kannst du nicht rechnen ? Der 8700K istn Monster speziell bei Spielen, Ryzen ist nur fürs Budget bei aktuellen Titeln (GPU lastig) oder als SEMi Workstation zu empfehlen.

Und der Grund warum Gamestar die M2.NVMe SSDs hervorhebt ist völlig verständlich, da vor allem die von Samsung Preis/Performance schlicht absolute Killer sind.
Natürlich merkt man das nicht zwingend mehr, weil die Leistung einfach absurd ist und keiner dafür irgendetwas optimieren würde, aber zu den DDR4 RAM Preisen sind die Evos und Pros richtige Schnäppchen, sprich wer M2. Slots hat sollte die auch verwenden und sich über 9 Sekunden Bootzeit freuen ;>.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Locutus von Borg
Locutus von Borg
#70 | 26. Nov 2017, 16:01
@raven1386 das zweifelt da niemand an, wenn du dir das alles genauer durchgelesen hättest, wüsstest du, das dort lediglich über den vorteil von M2 zu sata3 gerdet wird und dieser eben marginal ist, bzw nur noch messbar
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Amity
Amity
#69 | 26. Nov 2017, 15:45
@Black?Rock Shooter
Is ja mega. D.h. du zockst auf alten HDD´s. Das muss ja total cool sein - auch von der Ladezeit unso
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Bloodsaw-1984
Bloodsaw-1984
#68 | 26. Nov 2017, 15:39
Leider kann man beim kauf von SSDs schon etwas falsch machen. Mit dem aktuellen Intel System (z.b. 8700K) hat man nicht genügend Lanes zur Verfügung um die angegebenen Geschwindigkeiten einer M.2 SSD überhaupt zu erreichen. Hier benötigt man nämlich 16 Lanes für Graka, und noch mal separate 4 Lanes für die M.2 SSD. Hier ist ein Ryzen dann die richtige wahl oder ich gehe auf die X99 Plattform oder die neuen i9 Prozessoren. Finde es auch schade das von GameStar oder anderen Fachseiten NIE darauf hingewiesen wird auf so etwas zu achten. Es wird immer nur aufgeführt das M.2 SSDs erschwinglicher werden.

Bei den Sata SSDs hingegen kann man wirklich nicht viel falsch machen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar johnnyD
johnnyD
#67 | 26. Nov 2017, 12:32
Generell kann man beim Kauf von SSDs wenig falsch machen, zumindest wenn es sich auf den Einsatz beim Spiele-PC beschränkt. Der Unterschied zur regulären HDD ist wie Tag und Nacht, weshalb für die Systemplatte und die Spiele-Platte zu einer SSD empfohlen wird. Als Datengrab wiederum sind die HDDs wiederum eine ideale Ergänzung.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Gandalf_AwA
Gandalf_AwA
#66 | 14. Okt 2017, 14:03
@forseti
;-)))
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Cooop
Cooop
#65 | 18. Sep 2017, 11:41
Zitat von DeMelkor:
Was mich an Festplatten leider etwas ärgert, dass sie immer kleiner sind als angegeben. Meine Samsung 850 pro hat statt 512 Gb zB nur 465 GB. Klar immer noch viel und die Platte ist echt schnell, aber ein wenig entäuschend ist das schon... (Passiert mir bereits zum zweiten mal dass die Platten deutlich kleiner sind.)


Nein sie sind nicht kleiner wie angegeben.

Die Hersteller geben den Speicherplatz in Gigabyte(GB) an. Windows zeigt ihn aber in Gibibyte(GiB) an.

512GB * 10^9(1 Gigabyte) / 2^30(1 Gibibyte) = ~477GiB

Wobei 465GiB einer 500GB Platte entsprechen.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Black?Rock Shooter
Black?Rock Shooter
#64 | 17. Sep 2017, 22:25
Also Ich habe beim Umstieg auf Win 10 2 SSDs verbaut eine OCZ-Agility3 für Programme (120GB) und eine OCZ-Trion100 für das System (250GB) und bin sehr zufrieden zusätzlich werkeln noch 3 HDDs für Spiele Filme und Musik (1TB , und 2 X 300GB ).
Mfg
rate (0)  |  rate (0)
Avatar DeMelkor
DeMelkor
#63 | 17. Sep 2017, 22:24
Was mich an Festplatten leider etwas ärgert, dass sie immer kleiner sind als angegeben. Meine Samsung 850 pro hat statt 512 Gb zB nur 465 GB. Klar immer noch viel und die Platte ist echt schnell, aber ein wenig entäuschend ist das schon... (Passiert mir bereits zum zweiten mal dass die Platten deutlich kleiner sind.)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ChuckBROOZeG
ChuckBROOZeG
#62 | 17. Sep 2017, 12:57
Zitat von erwischt:
Schön und gut, aber wie bekomme ich das Betriebssystemvon meiner alten HDD auf die SSD? Bietet jeder der hier genannten Hersteller ein Programmen dafür? Wie siehts mit Service bei Problemen aus? Und zu guter letzt wollt ich fragen ob z.B. Steam mehre Installationspfade für Spiele unterstützt. Jemand Erfahrung damit?


Jedes moderne Partitionsprogramm kann dir deine HDD auf die SSD kopieren. Clonezilla zB. ABer ja die grösseren Hersteller bieten auch fast alle ein eigenens Programm dafür.

Da das ganze auch kein Hexenwerk ist verstehe ich die Frage mit dem Service nicht. Wenn deine HDD (und alle involvierte Hardware incl Kabel) noch korrekt arbeitet und keine Fehler aufweisst wird es beim kopieren keine Probleme geben. Und wenn du Fehler auf deiner HDD hast (da kann man oft trotzdem weiter arbeiten mit ^^) kann es auch zu Fehlern beim kopieren kommen.

Und ja Steam unterstützt mehrere SPeicherordner seit einiger Zeit.
Unter Einstellungen/Downloads kann man Steam Bibliotheksordner hinzufügen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ChuckBROOZeG
ChuckBROOZeG
#61 | 17. Sep 2017, 12:40
Zitat von Unicorn:
werden die immmer teurer? habe ne evo 250 für 72€ damals bekommen, was is den hier los?


Ja die wurden eine Zeit lang wieder teurer. Genau wie RAM.
Da wird/wurde gezielt gegen Preissenkungen gesteuert.

Für die 860 Evo 256GB SATA zB war 11 2015 der Preistiefpunkt.
Die Preisentwicklung kannst du dir schön auf geizhals.de anzeigen lassen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ChuckBROOZeG
ChuckBROOZeG
#60 | 17. Sep 2017, 12:34
Zitat von alh8888:
Kann man M.2-NVMe-SSDs auch über PCI-E Adapter als Boot-HD betreiben? Sind sie dann auch so schnell?


Das kommt auf dein BIOS und vor allem auch den Adapter an.
Per se geht das hab ich auch schon verbaut.

Sofern du nicht antike Technik (älter als Sandy/Ivy Bridge) oder argst "einfache" Boards verwendest sollte das schon gehen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ChuckBROOZeG
ChuckBROOZeG
#59 | 17. Sep 2017, 12:30
Zitat von TheRealBango:


Und da das so ziemlich auf alles zutrifft womit meine aktuellen Platten belagert sind, macht es für mich absolut keinen Sinn eine SSD mit weniger als 1TB zu kaufen und ich werde sicherlich keine 250€+ dafür ausgeben.

EDIT: Sobald es 1TB SSD für 100€ gibt schlage ich zu! ^^


Schau doch ob du über deinen Chipsatz die SSD als Cache einrichten kannst.
Das reicht auch um für alles einen signifikannten Boost zu bekommen.

Bei Intel heisst das glaube Smart Response. AMD wird sowas sicher auch haben.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar erwischt
erwischt
#58 | 15. Sep 2017, 22:55
Schön und gut, aber wie bekomme ich das Betriebssystemvon meiner alten HDD auf die SSD? Bietet jeder der hier genannten Hersteller ein Programmen dafür? Wie siehts mit Service bei Problemen aus? Und zu guter letzt wollt ich fragen ob z.B. Steam mehre Installationspfade für Spiele unterstützt. Jemand Erfahrung damit?
rate (0)  |  rate (0)
Avatar raven1386
raven1386
#57 | 04. Jun 2017, 12:22
Eine SSD bringt überall Vorteile, auch in Spielen. Das folgende Video beweist es:

https://www.youtube.com/watch?v=vCItBX8288 Y
rate (0)  |  rate (0)
Avatar takeshikovac
takeshikovac
#56 | 30. Mai 2017, 08:18
Zitat von Neumi:
Das Temp-Verzeichnis hab ich - um die SSD zu schonen, in den RAM-Speicher gelegt.


Ist halt nicht wirklich nötig, sofern du kein Programm hast das extrem viele Daten in temporäre Dateien schreibt.. bei üblicher Desktop Nutzung wird die SSD kaputt gehen lange bevor sie ihr Schreiblimit erreicht.. oder so lange halten dass du sie nicht mehr im PC haben willst weil sie zu klein wird, das war bei mir der Fall (5 Jahre und ich hab gerade mal 1/10 der spezifizierten Schreibleistung erreicht, in der Realität erreichen die Platten laut Tests aber teils weit mehr als ihre spezifizierte Schreibleistung)

Es sei denn du redest von der Pagefile, die kann man, sofern man keine Memory Dumps haben will, auch getrost auf die Minimalgröße reduzieren.
rate (0)  |  rate (0)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten