Dustin, Starcraft 2 ist nicht sonderlich innovativ. Warum orientiert ihr euch so eng am Vorgänger und verzichtet auf weltbewegende Neuerungen?

StarCraft 2: Interview mit Dustin Browder : Dustin Browder: Hey, sei mal nicht unfair. Wir arbeiten derzeit an Neuerungen, die nur noch nicht spruchreif sind – zum Beispiel bei der Kampagne und beim Battlenet.

Der Kern des Spiels bleibt trotzdem gleich, zum Beispiel gibt es keine vierte Fraktion. Warum?

Dustin Browder: Weil wir uns stattdessen vorgenommen haben, die Unterschiede zwischen den drei Rassen auszuarbeiten und zu vertiefen. Denn die grundverschiedenen Parteien waren eine der größten Neuerungen im ersten Starcraft. Wir glauben, dass wir diese Stärke noch ausbauen können.

Wie packt ihr das an?

StarCraft 2: Interview mit Dustin Browder : Dustin Browder: Mit den neuen Einheiten und Spezialfähigkeiten. Denk nur mal an das Warp-Talent, das den Protoss völlig neue Taktiken ermöglicht. Außerdem spielt das Gelände eine größere Rolle, weil manche Bodentruppen mühelos Höhenstufen überwinden können, zum Beispiel der Protoss-Colossus.