Pokémon Go - Neue Inhalte und Features: Update-Pläne

Die Zukunftspläne für Polémon Go stehen schon fest: Team-Anführer, neue Pokémon und Pokémon-Zentren sind unter anderem geplant. Aber auch weitere Features und Inhalte haben Niantic und Nintendo angedeutet.

von Tobias Ritter,
25.07.2016 12:27 Uhr

Pokémon Go bekommt bald Teamleiter. Aber auch weitere neue Features und Inhalte sind geplant.Pokémon Go bekommt bald Teamleiter. Aber auch weitere neue Features und Inhalte sind geplant.

Auf der Comic-Con 2016 in San Diego haben Nintendo und Niantic verraten, wer die Anführer der drei in Pokémon Go vertretenen Teams Rot, Blau und Gelb sind: Candela (Wagemut), Blanche (Weisheit) und Spark (Intuition).

Die Funktion der sogenannten Team-Leader sei zum Release von Pokémon Go noch nicht verfügbar gewesen, so ein Sprecher des Entwicklers. Deshalb reiche man sie nun mit etwas Verzögerung nach.

Das bringen die Team-Anführer

Candela, Blanche und Spark sollen mit den Spielern interagieren und ihnen unter anderem Ratschläge erteilen. Wann genau die drei Anführer ihren Weg in das Spiel finden, ist unklar. Wenn es soweit ist, werden sie Spielern ab Stufe 5 erscheinen - dann stehen nämlich die Teamwahl und damit die Entscheidung für Rot, Blau oder Gelb an.

Weitere Pläne für Pokémon Go

Darüber hinaus arbeitet man bei Niantic zur Zeit aber auch an weiteren Dingen. Ganz weit oben auf der Prioritätenliste steht demnach die Verbesserung der Performance und der Stabilität. Außerdem möchte man das Spielerverhalten in die richtigen Bahnen lenken - wie genau, ließen die Entwickler aber offen.

Bekannt war außerdem schon vorher der Plan, eine Möglichkeit zum Handeln mit den Pokémon zu etablieren. Auch neue Pokémon sollen über kurz oder lang in das Spiel implementiert werden. Zudem haben die Entwickler Individualisierungsmöglichkeiten für PokéStops und sogar Pokémon-Zentren auf dem Zettel.

Bisher, so Niantic, gebe es aber auch so noch einiges in Pokémon Go zu entdecken. Einen Großteil der Easter-eggs etwa hätten die Spieler noch gar nicht gefunden, heißt es.

Pokémon Go ging vor zwei Wochen zunächst in Neuseeland, Australien und den USA an den Start. Wenig später folgte auch Deutschland. Zuletzt kamen noch Japan, Frankreich und Hong Kong hinzu.

Nie wieder Akku-Probleme und Muskelkater: Tipps und Tricks für Pokémon Go

Klartext zu Pokémon Go - Wer bewacht die Pokémon? 2:18 Klartext zu Pokémon Go - Wer bewacht die Pokémon?

Pokémon GO - Angespielt: Mirco war zwei Stunden auf Monsterjagd ansehen


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen