GameStar 04/2018

Wir haben Tropico 6 weltexklusiv gespielt und wissen, warum selbst Anno den Aufbau-Diktator fürchten muss.

02.03.2018 00:00 Uhr

GameStar 04/2018

Wir haben Tropico 6 weltexklusiv gespielt und wissen, warum selbst Anno den Aufbau-Diktator fürchten muss.

Jetzt reinlesen Einzelausgabe kaufen

Würde ein Zeitreisender aus den frühen 2000er-Jahren diese GameStar-Ausgabe lesen, wäre das Staunen groß: Age of Empires, Tropico, Pizza Connection – lauter bekannte Namen! Das heißt zum Glück nicht, dass das hier ein Retro-Magazin ist. Gut, Age of Empires sieht in der Definitive Edition (Test ab Seite 48) zwar deutlich besser aus als das Original, spielerisch hat sich allerdings nicht soooo viel getan. Dafür ist Tropico 6 brandneu und hat mit Limbic Entertainment (Heroes 7, Might & Magic X – Legacy) einen ebenso brandneuen Entwickler. Der holt Lieblingselemente (Wahlreden!) aus früheren Serienteilen zurück und bläst zugleich mit frischen Ideen (Inseln!) zum Angriff auf Anno. Schreibtischdiktator Maurice erzählt in der Titelstory ab Seite 16, wie gut das alles zusammenpasst.

Ganz besonders freut die älteren Haudegen in der Redaktion die Rückkehr von Pizza Connection mit Teil 3. Weil unser hauseigener Pizzaprofi Maurice »Dr. Wagner Ristorante« Weber gerade beschäftigt war (siehe oben), musste Kollege Martin Deppe ran. Schließlich hat der vor allem in der GameStar-Anfangszeit quasi ausschließlich von Mafiatorten gelebt. Ob Pizza Connection 3 die Klasse der Vorgänger erreicht, oder ob wir die Restaurantsimulation nostalgisch verklären, lest ihr in unserem großen Vorabtest ab Seite 42. Und wo wir grade im Retrorausch sind: Schaut euch unbedingt Harald Fränkels launigen Rückblick zum 35. Geburtstag des Commodore 64 auf Seite 92 an!

Indie Bresche

Doch keine Angst, in dieser Ausgabe gibt’s auch ein paar neue Titel, auch wenn die vor allem aus dem Indie-Bereich kommen. Da ist zum Beispiel das packende A Case of Distrust (Seite 72) mit seinem eigenwillig-reduzierten Grafikstil (Zitat Heiko: »Was zum Geier braucht da so viel Platz auf der Festplatte?). Oder das schweinigelige Genital Jousting (Seite 74), das unseren Tester Harald Fränkel bei aller Schmuddeligkeit mit seiner melancholischen Story überraschte. Und dann ist da natürlich Into the Breach (Seite 56), das neueste Werk der Macher des grandiosen FTL, das sich am ehesten mit »Schach mit Mechs« beschreiben lässt. Vor allem Strategiespieler haben also reichlich zu tun.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Spielen!
Markus Schwerdtel


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Alle GameStar Zeitschriften - jetzt digital lesen

GameStar Hefte schon vor Erscheinung am Kiosk lesen - jederzeit und überall. Zugriff auf alle Hefte seit 1997.

Jetzt bestellen Mehr erfahren

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen