GameStar 09/2017

Anno 1800? Wir haben uns das Spiel weltexklusiv zeigen lassen. In unserem Report zur Gewaltmedienforschung erklären wir, wieso Forschungsergebnisse uneindeutig interpretiert werden können.

07.08.2017 00:00 Uhr

GameStar 09/2017

Anno 1800? Wir haben uns das Spiel weltexklusiv zeigen lassen. In unserem Report zur Gewaltmedienforschung erklären wir, wieso Forschungsergebnisse uneindeutig interpretiert werden können.

Jetzt reinlesen Einzelausgabe kaufen

Wir Computerspieler sind echt schwer zufriedenzustellen. Bringt ein Publisher die Fortsetzung einer beliebten Serie wie Call of Duty, Far Cry oder Assassin’s Creed, hagelt es schnell Beschwerden über Innovationsarmut, Entwicklerfaulheit und letztlich Geldmacherei. Wie kann sich auch jemand erdreisten, es mit einem erfolgreichen Konzept noch mal zu probieren?! Krempelt aber ein Entwickler seine Reihe komplett um und wagt nicht nur ein neues Szenario, sondern vielleicht sogar noch neue Mechanismen, beschweren wir uns über missachtete Traditionen und strafen das entsprechende Spiel mit Nichtbeachtung und damit schlechteren Verkaufszahlen – so geschehen zum Beispiel bei den letzten Anno-Teilen mit ihren Zukunftsszenarien. Wie gefährlich diese Gratwanderung zwischen Tradition und Innovation ist (und wie man das Dilemma vielleicht lösen könnte), ergründet Kollege Michael Graf in seiner Kolumne auf Seite 12. Irgendwie scheinen die Entwickler bei Blue Byte Mainz aber Michas Text heimlich schon vor ein paar Monaten gelesen zu haben, denn was die Aufbauspezialisten jetzt mit Anno 1800 präsentieren, wirkt wie aus dem »Handbuch für vorbildliche Fortsetzungen«. Heiko Klinge kam von seiner Reise zu den Entwicklern jedenfalls mit leuchtenden Augen zurück und hat sich gleich hingesetzt, um unsere weltexklusive, extradicke Titelstory (Seite 20) zu schreiben. Extradick deshalb, weil Heiko bei seinem Besuch den Machern viel mehr Infos aus dem Rippen geleiert hat, als sie zum Beispiel auf der Gamescom verraten.

Party-Vorbereitungen

Wir sind alle schon so aufgeregt! Schließlich feiert GameStar mit der nächsten Ausgabe 10/2017 den 20. Geburtstag. 20 Jahre, das ist in der Zeitschriften- und erst recht in der Spielebranche eine kleine Ewigkeit. Deshalb schrauben wir auch schon seit Monaten an vielen, vielen Specials und Aktionen, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Zum einen wird natürlich die Geburtstagsausgabe 10/2017 extradick und vollgepackt mit Geschenken für Sie, unsere Leser. Zum anderen feiern wir auf GameStar.de mit unserem großen Jubiläums-Kalender. Vom 28.8.2017 bis zum 16.9.2017 gibt es 20 Tage lang jede Menge zu lesen, sehen und vor allem auch zu gewinnen. Wir haben viele Stunden Videomaterial mit GameStar-Veteranen wie Jörg Langer oder Martin Deppe produziert, schauen in unzähligen Artikeln zurück auf die GameStar- und Spiele-Geschichte und werfen nicht zuletzt mit unseren Gewinnspielen jede Menge Hardware unters Volk. Am besten lehnen Sie sich mit dieser GameStar-Ausgabe erst mal gemütlich zurück und sammeln Ihre Kräfte, damit Sie nächsten Monat – egal ob im Heft oder auf GameStar.de – ordentlich mit uns feiern können.

Bis dahin noch viel Spaß beim Lesen und Spielen!
Markus Schwerdtel


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Alle GameStar Zeitschriften - jetzt digital lesen

GameStar Hefte schon vor Erscheinung am Kiosk lesen - jederzeit und überall. Zugriff auf alle Hefte seit 1997.

Jetzt bestellen Mehr erfahren

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen