Ash of Gods: Redemption

Genre: Rundenstrategie

Entwickler: AurumDust

Release: 23.03.2018 (PC), 2019 (PS4, Xbox One, Switch)

Wertungzu Ash of Gods: Redemption
GameStar

»Ash of Gods bietet ein spannendes, interaktives Story-Erlebnis, das allerdings am besten ohne das Permadeath-Feature funktioniert.«

GameStar
Präsentation
  • schöner, handgezeichneter Stil
  • toll animierte Zwischensequenzen
  • wehmütiger Mittelaltersoundtrack
  • stellenweise holprige und aufgesetzte derbe Sprache
  • keine Vertonung

Spieldesign
  • Kampfsystem mit vielen taktischen Möglichkeiten
  • schwierige, einflussreiche Entscheidungen
  • gute Mischung aus Kämpfen und Erzählung
  • unterschiedliche Klassen und Fähigkeiten
  • wenig abwechslungsreiche Kämpfe

Balance
  • zwei Schwierigkeitsgrade
  • angenehme Lernkurve
  • Spielkarten als gute taktische Ergänzung
  • ein paar Ressourcen und Systeme wirken überflüssig
  • Hopper viel zu stark

Story/Atmosphäre
  • düstere und atmosphärische Welt
  • vielseitige und glaubhafte Figuren
  • interessante Handlung
  • zu wenige Erklärungen
  • durch Permadeath versteht man die Story nicht mehr in Gänze

Umfang
  • drei unterschiedliche Handlungsstränge
  • viele mögliche Wegverläufe und Ereignisse
  • großer Wiederspielwert
  • zahlreiche unterschiedliche Figuren
  • PvP-Multiplayer

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen