Blasphemous

Genre: Action-Rollenspiel

Entwickler: The Game Kitchen

Release: 10.09.2019 (PC, PS4, Xbox One, Switch)

Wertungzu Blasphemous
GameStar

»Faszinierend ekliger & fordernder Action-Platformer mit Gameplayschwächen, der vor allem durch sein fantastisches Gegnerdesign beeindruckt.«

GameStar
Präsentation
  • detailreiche Pixelgrafik
  • professionelle Sprecher (nur englische Sprachausgabe)
  • flüssige Animationen
  • abwechslungsreiche Szenarien und Gebiete
  • schlecht lesbare Pixelschrift

Spieldesign
  • präzise Steuerung
  • durchdachtes und forderndes Kampfsystem
  • viele Geheimnisse zu entdecken
  • mangelhafte Spielerführung, zu wenig Informationen
  • rudimentären Karte, fehlendes Notizsystem

Balance
  • hoher, aber fairer Schwierigkeitsgrad
  • deutlich lesbares Gegnerverhalten
  • optionale Hilfe bei Bosskämpfen
  • großzügig verteilte Speicherpunkte
  • teils unfair platzierte Fallen

Story/Atmosphäre
  • düsterer, stilsicherer Ekelfaktor
  • ausgeschmückte Hintergrund-Lore
  • minimaler, aber stimmungsvoller Musikeinsatz
  • sehr kryptisch erzählte Story ohne klare Motivation
  • stummer, charakterloser Held

Umfang
  • rund 15-20 Stunden Spielzeit
  • optionale Gebiete mit lohnenden Nebenaufgaben
  • zwei unterschiedliche Enden
  • lahme Sammelquests
  • geringer Wiederspielwert

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen