Elite: Dangerous

Genre: Weltraum-Action

Entwickler: Frontier Developments Ltd.

Release: 16.12.2014 (PC), 27.06.2017 (PS4), 06.10.2015 (Xbox One)

Wertungzu Elite: Dangerous
GameStar

»Statt um die schwache Powerplay-Erweiterung hätte sich Frontier besser um die alten Probleme gekümmert: ödes Missionsdesign, viel Leerlauf.«

GameStar
Präsentation
  • tolles, effektreiches Cockpit-Design mit Rundumblick
  • gute Waffeneffekte
  • riesige, glühend wabernde Sterne
  • große Stationen
  • vergleichsweise magere Explosionseffekte

Spieldesign
  • sehr gute Raumschiffsteuerung
  • unfassbar große Spielwelt
  • langweiliges Missionsdesign
  • Echtzeit-Zeitlimits
  • Powerplay bietet nur mehr vom Gleichen

Balance
  • verschiedene Spielweisen möglich
  • jederzeit speicherbar
  • Spieler wird völlig allein gelassen
  • intransparente Zusammenhänge

Story/Atmosphäre
  • hervorragend modernisierte Elite-Nostalgie
  • viel Weltraumstimmung
  • glaubwürdiges Universum
  • keine überraschenden Ereignisse
  • insgesamt extrem nüchtern

Umfang
  • 20 ausrüstbare Spielerschiffe (davon 3 neue)
  • viele Waffen, viel Equipment
  • Spiel wird stetig erweitert
  • unfassbare 400 Milliarden Sternsysteme
  • man trifft kaum auf Spieler

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen