Path of Exile - Free2Play
Action-Rollenspiel  |  Release: 23. Oktober 2013  |   Publisher: -
1 von 1 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Path of Exile

Free2Play Alternative zu DIABLO III

Von Kontra |

Datum: 10.02.2018 | zuletzt geändert: 21.05.2018, 00:07 Uhr


Während Blizzard mit dem unterdurchschnittlichen DIABLO III übleste DLC-Abzocke betreibt bietet das neuseeländische Programmierteam von Grinding Gear Games mit PATH OF EXILE ein um Klassen besseres Spiel als Free2Play Alternative!


Auf dem ersten Blick sieht PATH OF EXILE aus wie einer von vielen DIABLO-Klonen, die rote und blaue Kugel als Anzeige für Gesundheit und Mana kommt ebenso bekannt vor wie die Iso-Ansicht und das simple Klick-2-Kill&Walk Gameplay. Hotkeys gibts ebenfalls, alles ist ziemlich vertraut.

Das RPG-Schwergewicht unter den ARPGs

Action-Roleplaying Games (kurz ARPGs, auch bekannt als Hack & Slays) sind ein Subgenre das mit dem 1997 erschienen DIABLO ins Leben gerufen wurde und sich seit dem grosser Beliebtheit erfreut. Im Gegensatz zu den klassischen RPGs sind die genretypischen, für Gelegenheitsspieler eher abschreckenden Aspekte, das Charaktersystem, eher abgespeckt. Auch Puzzles sucht man vergeblich, stattdessen liegt der Schwerpunkt hier eindeutig auf dem Metzeln von niemals endenden Horden von Gegneren per linken Mausklick und dem Sammeln von ebenso niemals endender Beute.

DIABLO III trieb es demletzt auf die Spitze mit dem "Abspecken" und kippte kurzerhand fast das ganze Charktersystem über Bord und erinnert stattdessen eher an eine mittelalterliche Ballerorgie wie BOMBSHELL.

PATH OF EXILE geht in die entgegengesetzte Richtung und ist ein wahrliches Komplexitätswunder was das Charaktersystem angeht.

Dabei fängt alles ziemlich harmlos an: lediglich 6 Charakterklassen stehen zur Auswahl - eine 7. muss im späteren Spielverlauf erst freigeschaltet werden. Wie in DIABLO I und II sind nur bestimmte Klassen männlich und andere weiblich, freie Geschlechterwahl für jede Klasse haben wir nicht.

Dann findet man sich schon im Spielgeschehen wieder, war doch alles kurz und schmerzlos. Schon plättet man die ersten Riesenkrabben und "Ertrunkenen" (Zombies! Weil kein Spiel ist komplett ohne ZOOOOOMBIES!). Ruckzuck sind genügend Erfahrungspunkte beisammen und wir erreichen Erfahrungslevel 2.

Dann trifft einen erstmal der Schlag: Der Skillbaum den übrigens jede Klasse teilt - man beginnt nur an einer anderen Stelle - umfasst sage und schreibe 1325 passive Skills. Das gab es bisher noch nie. Bei jedem Level kann ein Skill ausgewählt werden, manchmal auch als Questbelohnung.

Für Fortgeschrittene und Profis

PATH OF EXILE ist relativ schwer und hat fordernde Bosskämpfe, es gibt 3 Schwierigkeitsgrade und einen optionalen Hardcore Mode, aber selbst auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad "normal" stellt man schnell fest, die Monster hauen ganz schön gnadenlos zu, nicht nur die Bosse.

Blutige Anfänger sind spätestens beim Anblick des Skillbaums überfordert. Das Leveln erfordert Einarbeitung und Planung, ansonsten läuft man Gefahr sich zu "verskillen", was ziemlich teuer werden kann wenn man versucht das wieder zu korrigieren.

Solide Präsentation

Hübsch anzuschauen ist PATH OF EXILE. Der düstere Stil gefällt mir persönlich weitaus besser als DIABLO III's WORLD OF WARCRAFT Optik. Stufenlos kann man per Mausrad bis über-die-Schulter an die Spielfigur zoomen, was zum spielen allerdings wenig Sinn macht, denn damit geht jegliche Übersicht verloren.

Die Spielwelt ist sehr abwechslungsreich gestaltet und die einzelnen Schauplätze sehen wirklich schön aus. Im Grossen und Ganzen solide aber nichts besonderes.

Gross, grösser, PATH OF EXILE

PATH OF EXILE hat mit der letzten kostenlosen Erweiterung sage und Schreibe 10 Akte und kann es auf eine Spielzeit von gut über 100 Stunden bringen. (Zum Vergleich, DIABLO III hatte 4 und einen per teuren DLC einen weiteren und ist innerhalb von 16 bis 18 Stunden durchgespielt).

Microtransaktionen

PATH OF EXILE ist Free2Play und bietet mehr Umfang als manch ein Triple-A Spiel. Finanziert werden muss das Spiel aber schliesslich, von Luft und Liebe allein kann schliesslich niemand leben, also gibt es doch Microtransaktionen. In diesem Fall sei es gerechtfertigt (und ein kostenloses Spiel ist die EINZIGE Rechfertigung hierfür). Microtransaktionen sind nicht nötig um das Spiel zuende zu spielen und sind rein kosmetischer Natur.

Fazit

PATH OF EXILE ist meine persönliche Nummer 3 nach DIABLO 1 und GRIM DAWN. Profis, denen ein Charaktersystem nicht komplex genug und der Schwierigkeitsgrad nicht hoch genug sein kann werden sicherlich PATH OF EXILE in die 90er Region und auf Platz 1 setzen wollen.

PATH OF EXILE ist sicherlich das umfangreichste Spiel seiner Art, 100+ Spielstunden vollkommen kostenlos, sowas ist eine Seltenheit. Dazu noch hervorragendes Gameplay.

Wertung:

81/100 » alle Rezensionen von Kontra (25)

Screenshots zu Path of Exile

Alle Screenshots zu Path of Exile
Alle Screenshots zu Path of Exile
Alle Screenshots zu Path of Exile
Alle Screenshots zu Path of Exile

Pro & Contra

  • düstere Dark Fantasy
  • sehr komplexes Charaktersystem...
  • sehr umfangreich (10 Akte, 100+ Stunden)
  • Free2Play
  • für Einsteiger überfordernd
  • ...anfänglich schwer zugänglich
  • kein Charakter-Editing (Mann/Frau,Haare, etc.)
  • Story etwas dünn
  • grafisch "nur" solide

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher schwer
Bugs im SpielNein
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 40, weniger als 100 Stunden

1 von 1 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Mikutse
Mikutse
#1 | 19. Feb 2018, 14:33
Einen Fehler würde ich gerne anmerken: Drei Schwierigkeitsgrade gibt es nicht mehr. Dank der 10 Akte sind "normal", "cruel" und "merciless" nicht mehr existent. Man spielt die 10 Akte einmal durch und geht dann ins Endgame über.

Den Negativkritikpunkt "Story etwas dünn" kann ich auch nicht unterschreiben. PoE hat massiv viel und interessante Lore, man muss eben dafür ein wenig lesen ;)
rate (0)  |  rate (0)
1

Leser-Rezensionen
Path of Exile 4 Bewertungen:
90+ 1
70-89 3
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
86/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen

Details zu Path of Exile

Cover zu Path of Exile
Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 23. Oktober 2013
Publisher: -
Entwickler: Grinding Gear Games
Webseite: http://www.pathofexile.com/
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 74 von 7387 in: PC-Spiele
Platz 4 von 567 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 4 Einträge
Spielesammlung: 165 User   hinzufügen
Wunschliste: 20 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen oder schließen