Space Hulk: Deathwing

Genre: Ego-Shooter

Entwickler: Streum On Studio

Release: 14.12.2016 (PC), 22.05.2018 (PS4), Entwicklung eingestellt (Xbox One)

Wertungzu Space Hulk: Deathwing
GameStar

»Atmosphärisch toller Ego-Shooter, der an monotonem Gameplay, Performance-Problemen und einem schwachen Koop-Modus krankt.«

GameStar
Abwertung-10

16.12.2016

Die Performance bricht selbst auf starken Rechnern regelmäßig ein und im Multiplayer machen es Bugs, Verbindungsprobleme und Abstürze sehr schwer, ein Spiel zustande zu kriegen.

65GameStar 55GameStar
Präsentation
  • überzeugende Space-Hulk-Optik
  • satter Waffensound
  • Gemetzel epischen Ausmaßes
  • einige Matschtexturen
  • grottige Animationen

Spieldesign
  • etwas Charakterentwicklung im Singleplayer
  • fast keine Charakterentwicklung im Multiplayer
  • schlechte Partner-KI
  • lausige Physiksimulation
  • monotones Gameplay

Balance
  • alle Waffen und Psikräfte sind brauchbar
  • vier unterschiedliche Schwierigkeitsgrade
  • fünf gut ausbalancierte Mehrspieler-Klassen
  • Multiplayer-Optionen wie friendly fire
  • konfuses Autosave-System ohne freies Speichern

Story/Atmosphäre
  • interessante Hintergrundgeschichte
  • gute Zwischensequenzen
  • gute englische Sprecher
  • düstere Warhammer-Atmosphäre
  • fehlende Story-Elemente im Multiplayer

Umfang
  • über ein Dutzend Waffen und sieben Psikräfte
  • viele versteckte Relikte im Singleplayer
  • keine Secrets im Multiplayer
  • geringer Wiederspielwert
  • nur neun Level

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen