Styx: Shards of Darkness

Genre: Action-Adventure

Entwickler: Cyanide Studios

Release: 14.03.2017 (PC, Xbox One), 17.03.2017 (PS4)

Wertungzu Styx: Shards of Darkness
GameStar

»Umfangreicher Abenteuerspielplatz mit kleinen Macken für experimentierfreudige Schleichfans.«

GameStar
Präsentation
  • selbstironischer Anti-Held, durchbricht die 4. Wand
  • abwechslungsreiche Schauplätze
  • stimmungsvolle Umgebungen und Lichtatmosphäre
  • hübsche Levelarchitektur
  • Animationen der NPCs stellenweise etwas unbeholfen

Spieldesign
  • Konzentration auf Schleichen, kein Kampf möglich
  • abwechslungsreiche Aufgaben und Missionstypen
  • Fähigkeitsbaum erlaubt Anpassung an Spielstil
  • ungenaue Steuerung bei Sprung- und Kletterpassagen
  • unübersichtliches Leveldesign, keine Kartenfunktion

Balance
  • vier Schwierigkeitsgrade mit spürbarem Unterschied
  • schwere Zusatzaufgaben für Profis
  • Lernkurve anfangs sehr steil
  • spätere Skills machen Spiel sehr viel einfacher
  • nervige »Trial and Error«-Passagen

Story/Atmosphäre
  • viele interessante Situationen und Wendungen
  • gute Synchronsprecher und Zwischenanimationen
  • bis auf eine Ausnahme bleibt Story belanglos
  • deutsche Untertitel verfremden Styx’ derben Humor
  • unbefriedigendes und etwas abruptes Story-Ende

Umfang
  • neun umfangreiche Missionen und Prolog
  • interessante Entdeckungen abseits der Hauptmissionen
  • hoher Wiederspielwert dank unterschiedlicher Wege
  • knackige Herausforderungen für Profis
  • Koopmodus bringt neue Spielerfahrung

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen