Tempest 4000

Genre: Geschicklichkeitsspiel

Entwickler: Llamasoft Ltd.

Release: 17.07.2018 (PC, PS4, Xbox One)

Wertungzu Tempest 4000
GameStar

»Tempest heißt Sturm, der Name ist Programm: Wer sich hineinwagt, erlebt ein einmaliges Abenteuer oder wird vom Winde verweht.«

GameStar
Präsentation
  • feuerwerkartige Optik
  • stimmige Vektor-Grafik
  • satte Sounds
  • visuelle Effekte schränken Sicht ein
  • peinliche deutsche Übersetzung

Spieldesign
  • zeitloses Spielprinzip
  • Tastatur- und Gamepad möglich
  • Dauerfeuerfunktion
  • Power-ups erfordern taktischen Einsatz
  • gewöhnungsbedürftige Steuerung

Balance
  • Mini-Tutorial
  • faire Wiedereinstiegspunkte im Classic-Modus
  • Tasten nicht umbelegbar
  • keine einstellbaren Schwierigkeitsgrade
  • für Durchschnittsspieler schnell frustrierend

Story/Atmosphäre
  • Spielautomaten-Flair
  • Nostalgiebonus
  • Online-Ranglisten
  • abstrakt dargestelltes Szenario
  • Musik nur aus dem Technogenre

Umfang
  • 100 Levels
  • 38 Musikstücke
  • Wiederspielwert durch Highscore-Listen
  • wenige und sich kaum unterscheidende Spielmodi
  • keine Multiplayerkomponente

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen