Transference

Genre: Action

Entwickler: Ubisoft Montreal

Release: 18.09.2018 (PC, PS4, Xbox One)

Wertungzu Transference
GameStar

»Gruselig verstörendes Familiendrama in Spielfilmlänge mit Escape-Room-Flair. Spielerisch seicht aber intensiv – besonders in VR.«

GameStar
Präsentation
  • guter Einsatz von Licht- und Schatten
  • professionelle Schauspieler und Synchronsprecher
  • überzeugende Immersion in VR
  • stilsicherer Psychothriller-Flair
  • verliert viel im 2D-Modus

Spieldesign
  • intuitive Steuerung
  • klare Führung trotz verwirrendem Setting
  • Wechsel zwischen VR und Non-VR jederzeit möglich
  • komplett linear, wenig Spielraum
  • stark eingeschränkte Bewegungsfreiheit

Balance
  • Spiel kommt ohne Kampf aus
  • Scheitern oder Sterben nicht möglich
  • keine Frustmomente oder Trial & Error
  • Rätsel sehr einfach und naheliegend
  • keine spielerische Abwechslung

Story/Atmosphäre
  • einzigartig surreale Stimmung
  • behandelt ernste Themen wie häusliche Gewalt
  • Musik und Effekte werden ganz gezielt eingesetzt
  • starke Schock- und Gruselmomente
  • Hintergrundgeschichte bleibt vage, viele Fragen offen

Umfang
  • versteckte Videobänder
  • fehlender Wiederspielreiz
  • nur 90 Minuten lang
  • nur freie Fortbewegung in VR, fehlende Optionen
  • keine Kapitelanwahl möglich

Awards

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen