Warhammer 40K: Gladius - Relics of War

PC

Genre: Strategie

Entwickler: Proxy Studios

Release: 12.07.2018

Wertungzu Warhammer 40K: Gladius - Relics of War
Stefan Köhler

»Warhammer 40K trifft auf Civilization, fokussiert sich aber allein auf Kriegsführung. Nur für 40K-Fans, die Gameplay vor Story bevorzugen.«

Stefan Köhler, GameStar
Präsentation
Design bleibt Tabletop-Vorlage treu
Soundtrack auch nach dutzenden Spielstunden noch angenehm
Grafik nicht annähernd zeitgemäß
wenige Details und Animationen für Einheiten
kaum Einheitensounds, keine Vertonung

Spieldesign
motiviert Runde um Runde
jedes Volk spielt sich deutlich anders
nutzt nur einen Bruchteil der Möglichkeiten des 4X-Genres
teils unfaire Quest-Events nach Trial&Error-Prinzip

Balance
Stein-Schere-Papier-Prinzip der Truppen geht auf
Stärken und Schwächen der Völker müssen stets berücksichtigt
Städteausbau erfordert Planung
jederzeit viele taktische Entscheidungsmöglichkeiten
teilweise fragwürdige Entscheidungen der KI

Story/Atmosphäre
düsteres Kriegsszenario passend umgesetzt
Quests führen Schritt für Schritt durch das Match
Namen und Stufenaufstiege geben Truppen Persönlichkeit
Story absolut belanglos
teilweise unlogische Situationen

Umfang
viele Einheiten aus Tabletop-Vorlage übernommen
langfristig unterhaltsamer Multiplayer
zu wenige Völker für ein 4X-Strategiespiel
stark eingeschränkter Forschungsbaum
sehr geringer Wiederspielwert für Solisten

So testen wir

Wertungssystem erklärt

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen