Läuft gerade GTFO im Gameplay-Trailer - So spielt sich der Horror-Shooter der Ex-Payday-Macher

GTFO im Gameplay-Trailer - So spielt sich der Horror-Shooter der Ex-Payday-Macher

Freitag, 08. Dezember 2017 um 12:45

GTFO ist die die Abkürzung für den englischen Ausruf Get The Fuck Out und »Haut da verdammt noch mal ab!«, ist auch unser Gedanke, als wir den Trailer zum Koop-Horror-Shooter anschauen, der erstmals echte Gameplay-Szenen aus dem Spiel zeigt. 

Mehr: So muss VR! - Payday 2 VR angespielt

Wir sehen, wie ein Team aus vier Spielern sich in eine offensichtlich verlassene Untergrundbasis abseilt, die mit ihrem futuristischen Look, den verschlungenen Gängen und dem flackernden Licht an Sci-Fi-Filme wie die Alien-Reihe erinnert. Da braucht es gar nicht erst die Andeutungen der vier Charaktere, um zu ahnen, was passieren wird: Auf der Suche nach wertvoller Beute lösen die vier einen Alarm aus und stehen prompt einer Horde aus blutrünstigen Monstern gegenüber. Gut gemacht! 

Dass GTFO von einigen ehemaligen Payday-Entwicklern stammt, die sich zum neuen Studio Ten Chambers zusammengeschlossen haben, sieht man dem Spiel auf den ersten Blick an. Zwar sind das Setting und der Look ganz andere als die des Gangster-Shooters, doch viele Gameplay-Mechaniken sind sehr ähnlich. So haben die vier Spielfiguren unterschiedliche Ausrüstung dabei: Einer kann Minen legen, ein anderer Türen mit dem Schneidbrenner öffnen und ein dritter ein selbstfeuerndes Geschütz aufstellen. 

Auch der Kampf gegen große Gegnermassen mit einigen eingestreuten Spezialgegegnern, die besonders knifflig zu besiegen sind, erinnert frappierend an Payday. 

GTFO soll 2018 erscheinen, im Rahmen der Video Game Awards 2017 haben die Entwickler aber "wahrscheinlich noch für dieses Jahr" etwas angekündigt, ohne genauer ins Detail zu gehen. Wir sind gespannt. 

Spiele-Trailer
17.967 Videos
115.012.017 Views

GTFO

Genre: Action

Release: 1. Quartal 2019 (PC, PS4)


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen