Läuft gerade Marvel's Spider-Man - E3 2017 Gameplay gegen PS4 Pro Release-Version im Grafikvergleich

Marvel's Spider-Man - E3 2017 Gameplay gegen PS4 Pro Release-Version im Grafikvergleich

Freitag, 07. September 2018 um 10:15

Zweifellos sieht Marvel's Spider-Man auf der PS4 und PS4 Pro grafisch fantastisch aus. Dennoch hat das Spiel seit einiger Zeit mit Downgrade-Vorwürfen zu kämpfen. Besonders an einer Szene der E3 Gameplay Demo stören sich einige Fans: in der E3-Version sind mehr Pfützen zu sehen als in der Release-Version. Wir vergleichen daher in diesem Video große Teile der E3 2017 Demo mit der fertigen PS4 Pro-Version.

Marvel's Spider-Man im Test: Eine Open World im Höhenrausch

Vorweg können wir sagen: Ja, die E3 2017 Demo unterscheidet sich optisch von der finalen Version. Blicken wir also genauer auf die Vorwürfe. Einer davon war, dass Spider-Man's Anzug weniger Details habe. In der E3 Demo reflektiert der Anzug zudem Licht stärker als im fertigen Spiel. Tatsächlich aber unterscheiden sich die Texturen des Anzugs nicht voneinander. Beide sind identisch und detailliert, nur die Shader, die verwendet werden, wurden geändert und damit auch die Art und Weise, wie Licht auf den Anzug wirkt, wie er Licht zerstreut und reflektiert. Das lässt das Material des Anzugs anders wirken und ist als künstlerische Veränderung zu bewerten.

Das Video gibt es in 4K bei Candyland auf YouTube.

Deutlich kritischer wird eine Szene aus der E3 Demo im Vergleich zur Release-Version bewertet, bei der auf den ersten Blick sichtbar ist, dass in der finalen Version weniger spiegelnde Pfützen zu sehen sind. Die Pfützen spiegeln nicht nur die Umgebung mittels Cube-Mapping wider – eine Technik, bei der Spiegelungen anhand vorgefertigter Texturen simuliert werden –, sondern auch Personen und Objekte mittels Screen Space Reflections (SSR). Letzteres benötigt mehr Leistung, weil hier Bildinhalte in Echtzeit gespiegelt werden. Da in der finalen Version in der gleichen Szene weniger Pfützen sind, müssen auch weniger Spiegelungen berechnet werden. Gleichzeitig sind in der besagten Szene in der finalen Version mehr Objekte Sichtbar, für die wiederum auch etwas mehr Leistung anfällt.

Generell ist es problematisch, anhand einer einzigen Szene von einem Downgrade zu sprechen, da allein auf der Baustelle aus dieser Mission enorm viele Bereiche unter Wasser stehen bzw. viele Pfützen haben, vor allem jene, die nicht durch Wände und Fenster geschützt sind. Zudem kommt in der gesamten Welt SSR zum Einsatz, auch an Fensterscheiben. Im Vergleichsvideo wird außerdem deutlich, dass die finale Welt etwas detaillierter ist und auch eine Cube-Maps für Fake-Spiegelungen an Fenstern etwas besser aussehen.

Marvel's Spider-Man: Internationale Test-Wertungen in der Übersicht

Die E3 2017 Demo von Marvel's Spider-Man unterscheidet sich vom fertigen Spiel, keine Frage. Die Downgrade-Vorwürfe basieren nur auf wenigen Szenen und konzentrieren sich auf Details. Uns erscheint die Debatte  unfair, denn zum einen können wir in unserem Vergleich kein echtes Downgrade feststellen, zum anderen ist die Grafik von Spider-Man auf einem enorm hohen Niveau. Kurzum: Das Spiel sieht fantastisch aus und macht enorm viel Spaß, Pfütze hin oder her.

Hier geht es zu Candyland auf YouTubeFacebook und Twitter.

Candyland
628 Videos
4.839.717 Views


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen