19.2.2022 Erstes Upgrade, HDD-Slot-Cover

Von Rawoe · 27. Februar 2022 ·
  1. 20220218_215627.jpg
    Die Bilder ziegen den Vorher-Nachher Zustand beim Verbauen der HDD-Slot-Cover.
    Das erste Upgrade ist da. Da das DB900 viele Festplattenkäfige hat, 7 an der Zahl, ich aber nur einen Käfig brauche, konnten die 6 Überzähligen Käfige raus. Das geht relativ unkompliziert, pro HDD-Käfig 3 Rändelschrauben lösen, dann kann man diese nach rechts aus dem Käfigtray rausziehen. Die Rändelschrauben bleiben, beim einfachen Schrauben, im HDD Käfig. Das ist gut, so kommen sie nicht weg. Da die fehlenden HDD-Käfige unschöne Lücken hinterlassen, gibt es bei bequiet! HDD-Slot-Cover zu kaufen. Ich habe die für knapp 5 Euro für 2 Stück erworben, also 3 Packungen. Diese Cover sind gut durchdacht, passen stramm in die Lücken im Käfig-Tray, dafür wackelt und klappert nichts mehr. Der Einbau gestaltet sich daher auch etwas Kraftaufwändig, zudem sind die beiden Haltenasen 3 geteilt, man muß also pro Cover 6 Haltenasen zusammendrücken, um die Nasen in die Lücken zu bekommen. Da gehen einem schnell die Finger aus. Aber, wenn die Cover drinnen sind, sitzen sie fest. Es wird also kaum zum Klappern oder Vibrieren der Cover kommen. Die Cover lassen sich auch noch in unterschiedliche Tiefen in den Käfigtray einsetzten, was hier auch für Kabeldurchführungen genutzt werden kann. Was aber den Sinn der Cover, für eine saubere Optik zu sorgen, komplett wiederspricht. Des Weiteren sind die Sichtblenden der Cover so gestaltetet, das sie in unterschiedliche Höhe in die Löcher des Käfig-Trays eingepasst werden können. Diese Funktion ermöglicht es, die Cover so einzusetzen, das die "überstehende" Sichtblendenseite nach oben oder nach unten eingesetzt werden können. Vorteil: steht das Gehäuse auf dem Tisch, kann man die Cover so einbauen, das die überstehenden Seite der Sichtblende nach oben zeigt, der Blick geht dort von unten in das Gehäuse, die überstehende Sichtblende verdeckt die Schraublöcher der HDD Käfige nach oben ab. Umgekehrt, die Möglichkeit, die Cover nach unten einzusetzten, um der Blickrichtung beim unterm Schreibtisch stehenden Case gerecht zu werden. An der Kühlleistung änderte sich dabei aber nichts, bzw, nichts Erwähnenswertes.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
Top