Motörblog

  1. Blog Beschreibung

    Motorblock_Maybach_Zeppelin.jpg Vom Krieg und Spiel und Buch und Film und Uns.
    Mein Studium der Sozialen Arbeit beendete ich mit einer Diplomarbeit über PC-Spiele mit der Fragestellung nach dem PC-Spiel als Kulturgut, Suchtmittel und/oder Sozialisationsinstantz. Insgesamt warte ich auf den Tag, an dem das Reallife mich einholt und das Spielen einschläft. Nun. Es scheint, als ließe dieser Tag noch lange auf sich warten.
    Die Intention hier einen Blog zu veröffentlichen kam aus dem Wunsch heraus die Gamestarcommunity vor Sky`s Serie Das Boot zu warnen.
    Insgesamt schreibe ich selten in einem anderen Blog über unsere Gesellschaft. Hier wird es, so denn dieser Blog denn von mir über den ersten Eintrag hinaus betrieben wird, um Medien allgemein gehen. Da ich wirklich nur der Typ von nebenan bin, und tatsächlich kein Talent zum Schreiben besitze (Freunde waren da recht deutlich) sollte nichts erwartet werden. Was erwartet werden kann sind klare Worte und Ehrlichkeit. Derzeit scheint es mir in unserer Gesellschaft, ach was, weltweit wieder mehr denn je angebracht, eine klare Haltung zu haben und diese auch zu äußern. Derzeit steht zu viel auf dem Spiel um Aussagen wie, das hat doch hier nichts zu suchen, zu zulassen.
    Ich wünsche Euch viele Emotionen beim Lesen.

    Über den Autor

    Motoer
    Er wurde 1976 in Süddeutschland geboren. Er pfadfinderte, spielte American Football, tauchte (was) und fuhr Schützenpanzer und zur See. Dann studierte er nach zwei Auslandseinsätzen warum die Menschen grundsätlich so hinter ihrem menschlichem Potential zurückblieben. Zeugte zwei Töchter und heiratete und lässt es sich seitdem in Ostdeutschland als Sozialarbeiter so richtig gut gehen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top