Meine 7 Spielefehlkäufe

Von Husky666 · 4. Mai 2022 · ·
Meine sieben größten Fehlkäufe
  1. Ihr kennt das ja, man wird von Magazinen, Videos, Influenzern (ja ich schreibe das komplett absichtlich so!) oder Feunden, naja wer solche Freunde hat braucht keine Feinde, gehyped auf Spiel XY und investiert hart erarbeitete 60€, oder mehr in ein Spiel, was bei Mindestlohn etwa 5 Stunden harte Arbeit entspricht, und was passiert? Man ist von dem Ding masslos entäuscht. Es ist unspielbarer murks. Ödes Fragezeichen auf der Karte abklappern. Es läuft gar nicht erst ordentlich. Selbst nach dem 6 "Day One Patch" von 100 GB? Tja auch ich hatte solche Spielefehlkäufe. Nicht finden werdet ihr hier dinge wie "Mofa Raser" oder "Ibiza Babewatch". Die hab ich mir absichtlich gekauft. Auch "Halo Infinite" nicht. Das ist im Gamepass. Ich weiss auch nicht ob ich hier Humorvoll schreiben kann. Fehlkäufe regen mich eigentlich immer höllisch auf.

    Mein Blogeintrag basiert auf dem hier

    https://www.gamestar.de/artikel/schlimmste-fehlkaeufe-meines-lebens,3380117

    Da ich scheinbar deutlich Älter bin als Sören brauchte ich keine Eltern die mir Spiele erlaubten, wir konnten noch ohne USK Label und Altersprüfung alles kaufen. Es wusste bis Doom auch niemand das Spiele indiziert werden würden. Aber ich glaub Spiele färben doch auf einen ab, ich habe Wolfenstein 3D gespielt und mag keine Nazis, eigentlich müsste Wolfenstein 3D als "Pädagogisch Wertvoll" gelten. Ich schweife ab.

    Halo 5 - Microsoft 2015

    Ich hatte früher immer die Regel "Halo kaufe ich zu release", mir war auch klar, dass nach dem nahezu perfekten Halo 2 die Serie das Niveau nicht halten werden kann. Schon Halo 3 und auch noch Halo 4 waren zwar immer noch extrem gut aber an Halo 2 kam keines mehr davon ran. Halo 4 basiert sogar noch auf Bungiearbeit. Halo 5 hingegen war das erste Halo was 343i alleine verantwortet hat. Das Marketing war genial. Der Chief alleine in der Wüste, mit Cortanas leerem Chip. Uralte Blutsväterwaffen die "Reclaimer Saga" die sich StarWars Like um den Chief und Cortana drehen sollten etc. Was Intern bei 343i passierte kann man nur erahnen. Ungefähr 9 Monate vor Release flog der Storyschreiber raus und man baute das Spiel um, nur sagte man der Marketingabteilung da scheinbar nix zu.

    Was dann am Ende raus kam hatte nichts mehr(!) mit der Ankündigung zu tun, man zieht zwar immer noch mit dem Chief durch eine art "Star Trek" durchs All, man spielt aber großteilig einen anderen Spartan, den völlig profillosen und nervigen "Agent Locke" der den Chief einfangen soll. Dazu rennt man auch noch teilweise durch die selben Level. Cortana mutierte vom KI Helfer und guter Freundin plötzlich zu Space Hitler und überhaupt hat die Geschichte keine zusammenhang mehr mit Halo 4. 343i ignorierte komplett alles was man mit Halo 4 aufbaute, egal ob "Erzeuger" "Die Blutsväter sind zurück" "Didact". Selbst den Mehrspieler versaute man.

    Niemand wollte Halo 5 spielen. Was macht dann 343i? Ignoriert im nächsten Halo alles was Halo 5 aufbaute. Super. Stellt euch mal vor Star Wars Episode 5 wäre gefloppt, und George Lucas hätte als Konsequenz Chewbacca und Han Solo rausgeschrieben und die Story mit dem Ende von Star Trek 3 fortgesetzt. Wie? Nein ich verwechsel hier nicht Star Wars und Star Trek. 343 setzte nämlich dann nicht Halo 5 fort. Sondern Halo Wars 2. Mit einer riesigen Storylücke dazwischen. Das wäre wirklich so als wenn Darth Vader dann Captain der Enterprise ist und frieden zwischen den Klingonen und Menschen stiftet. Zumindestens fühlt sich die Halo Serie aktuell so an.

    Eigentlich sehr schade, ein paar schöne Momente hat der Shooter auch, nur passt da einfach gar nichts mehr zusammen.

    Halo5g_05.jpg

    Syndicate - Bullfrog 1993

    Jaja, ich weiss das Spiel gilt (völlig zurecht) als Klassiker. Nur ich habe das 1993 auch gleich gekauft, nach dem Review in der PCGames, ich glaube 7/93. Dummerweise im Laden nicht richtig hingeguckt und die Amiga Fassung erwischt. Das Stand damals bei den EA Packungen nur oben drauf selbst auf der Rückseite der Amigafassung steht ja "PC Screenshots". Zum Glück(!) ist mir das aufgefallen bevor ich die Packung geöffnet habe. Da waren damals noch so lustige Siegel drauf. Also zurück zum Laden und umgetauscht. Da war der Verkäufer übrigens wenig begeistert von. Der war froh Amigazeug los zu werden das kaufte bei uns da schon kaum noch einer. Gut die "Raubkopiequote" auf dem Amiga war auch heftig hoch. Dann wieder mit der PC Version zurück.

    Nach einer Stunde installation lief erstmal nichts, RAM freischaufeln, man kennt es Loadhigh.. DOS, UMB etc. Intro war für damalige Verhältnisse natürlich super und dann erste Mission gestartet, keine 5 Minuten später die erste Mission zum dritten mal gestartet. Jedes mal Tot, andere Taktik, Tot. Das Spiel war von Anfang an so dermaßen bockschwer man bekam nicht einmal die Chance sich reinzufinden. Vermutlich war ich damals auch viel zu Jung für das Spiel. Sprich nach über einer Stunde herumprobieren und immerhin dem erreichen von Mission zwei das ganze relativ wutentbrannt wieder gelöscht und ins Regel gestellt. Fehlkauf!

    Jedenfalls damals. Hab das Spiel irgendwann um 2001 wieder rausgekramt. Und dann doch noch mal Installiert. Immerhin ohne Probleme bis Mission 10? gekommen, wobei es dann wieder anfing. Gestartet, Tot, Savegame laden, irgendwann nächste Mission erreicht und irgendwann dann tatsächlich durch gewesen. Es gab noch eine Erweiterung "American Revolt" die war aber nicht mehr einzelnd zu kriegen als die "Low Budget" EA Classic CD für 20 DM geholt und mein Gott, dass war so dermaßen Bockschwer, aber wenn man einmal den dreh raushat ginbg es dann auch.

    Das war im nachhinein ganz sicher kein Fehlkauf, zu der Situation damals aber schon. Ich hab mich wohl so furchtbar aufgeregt das ich den Monitor angeschriehen habe. So sehr das man das draussen gehört hat. Wurde mir erzählt. Öhm ja.

    syndicate_KrndsHJ.jpg

    Half LifeValve 1999

    Ich werde ausnahmsweise mal nicht damit Anfangen das ich das Spiel ziemlich mies finde, habs damals beim ersten Versuch bei dem Tentakelmonster abgebrochen (da wo man die Turbine zünden muss) weil ich das einfach nur öde fand. Erst viel später nachgeholt.

    Ich hatte mich richtig auf das Spiel gefreut, jeden Preview gelesen, man hat mit Freunden drüber geredet und dann erschien es auch, nach einigen Verzögerungen endlich. Gleich zu release in den Laden und... war keines da. Woche später, keines da, erst 4 Wochen später konnte ich das Spiel überhaupt kaufen. Die US Fassung, die Deutsche war da wohl noch nicht mal erschienen, sei es drum. Mein Rechner erfüllte auch die Hardwareanforderung, damals war ein Pentium 133 Mhz die Mindestanforderung, meiner hatte immerhin 166, und auch RAM war mit 32 MB genug da. Problem ist. Das ding ruckelte unspielbar. So mit 10-15 FPS alleine die Gondelfahrt, da ging gar nichts. Ich hab da echt alles versucht noch Systemleistung rauszukratzen aber keine Chance. Ab ins Regal damit. 100 DM umsonst rausgeworfen. Halbes Jahr später wurde ich von einem Auto angefahren. Finger gebrochen, Nacken kaputt, gab immerhin Schmerzensgeld. Davon unter anderem eine 3DFX Karte gekauft. War eine Voodoo 2, ohne Packung weil ich Geld sparen wollte, einfach nur die OEM Platine und CD. Die uralte Voodoo 1 aus dem Rechner ausgebaut und die neue rein.

    Die brauchte auch kein Loop Kabel mehr (kennt die noch einer?) und erst recht keine zweite Grafikkarte. Also erstmal alle möglichen Spiele ausprobiert und auch Half Life, und siehe da. Lief doch, selbst in höhrere Auflösung und vollen Details (gut wir reden hier von 800x600) mit fluffigen 25 FPS, ja das war damals für uns spielbar und ruckelfrei. Dann eben bis zu dem erwähnten Tentakelmonster gespielt.

    Ich habe dann auch eigentlich keine Lust mehr wieder auszuführen warum ich das Spiel absolut nicht mag. Gut ist jetzt nach definition auch kein wirklicher Fehlkauf mehr gewesen. Zu release aber schon. Hätte ich nur 50 DM statt 110 ausgeben, naja Ich mags halt einfach nicht. Wollte es nur hier nicht unerwähnt lassen.

    HalfLife.jpg

    Bundesliga Manager ChampionspackSoftware 2000 - 1998

    Ich war damals großer Fan des Bundesliga Manager Hattrick. Auch wenn der Vorgänger deutlich beliebter erscheint. Der war Anno 1995 aber schon kaum noch zu bekommen. Der Bundesliga Manager 1997, tja den wollte ich immer haben, aber zum Glück las ich schnell was davon das dieser gar nicht spielbar war sondern völlig verbuggt. Gut etwas gewartet. Bis etwa 1998 dann Software 2000 ein "Bundesliga Manager Champions-Pack" ankündigte mit allen damals erscheinenen Spielen. Sprich den ersten von Anno Dazumal, den Professional von 1991, den Hattrick von 1995 und eben den Fehlerbereinigten Bundesliga Manager 97. 60 DM hat das ganze gekostet, mit gedrucktem 300 Seiten Handbuch, quasi alle Handbücher aller Spiele in einem. Klingt erstmal nicht nach Fehlkauf oder? Ist es aber.

    Der Bundesliga Manager aus den 80ern, nostalgisch für etwa 1 Minute, danach fällt vor allem der kaum vorhandene Funktionsumfang auf, von Grafik reden wir nicht, die gabs schlicht nicht. Der Bundesliga Manager Professional, gut der ist zwar noch spielbar aber so wenig komplex wie eine Meisterschaft des FC Bayern München. Der Hattrick ist immer noch mein Lieblingsspiel aber den hatte ich sowieso 1995 schon gekauft und der Bundesliga Manager 97? Der war immer noch nicht Fehlerfrei(!) aber immerhin wohl spielbar. Problem nur, der machte mir keinen Spass. Weniger komplex als der Hattrick, dafür Menüführung aus der Vorhölle, die öden und viel zu lange laufenden Spieltage kamen noch dazu. Die kann man zwar Abschalten nur dann keine Eingreifmöglichkeiten mehr. Ausserdem waren die Kader bereits veraltet. Die aktuellen hatte dann nur der BM98. Ausserdem hatte Software 2000 die Ursprungsspiele einfach nur als 1:1 DOS Fassung bei gepackt, gerade der Hattrick läuft auf Win98 nicht richtig. Man musste also ins DOS wechseln.

    Ausserdem unverschämt, für den BM Professional gibt es zwei Editoren, einen für Torszenen und einen für Vereinswappen. Diese fehlen in der Sammlung einfach, und können laut Handbuch nachbestellt werden, für 20 DM, 1/3 des Preises der ganzen Sammlung. Die im Grunde für mich komplett rausgeworfenes Geld war. Der 97er war nen Jahr später als "Gold Edition" aka. "Jetzt endlich ohne Fehler" auf der Gold Games 3. Der original und BMP ist höchstens was für die Historie und den Hattrick habe ich. Als CD Fassung. Dasd war schon absolut ärgerlich. Man hätte als Bonus wenigstens noch den BMP ableger "Eishockey Manager" oder so beipacken können oder irgendwas.

    BM.jpg BMH.jpg

    Gold Games 1 – Topware 1996

    Ich höre schon dieses "Der spinnt doch" raunen wenn ich jetzt hier eine Spielesammlung erwähne wo jedes Spiel mit 1,20 DM zu buche schlägt. Das ganze liest sich doch super, 43 Spiele(!) auf 15(!) Cds für 49,95 DM. Was aktuell in etwa 30€ sind. Also in etwa 1,40€ pro Spiel. Ja, das liest sich super, da bin ich auch drauf reingefallen. Das ganze erschien Ende 1996, und mit relativ hohem Werbebudget. Anzeigen in allen Magazinen, man kaufte sich einen Kommentar von "Boris Scheider" den man auf die Packung druckte. Schön mit PCPlayer oben drüber, wobei der Satz im PCPlayer nie gefallen ist.

    Auch die Auflistung der Spiele klingt erstmal gut: Alone in the Dark 2 und 3, Das schwarze Auge und Sternenschweif. Larry 6. Battle Isle. Halt moment? Battle Isle? Ja, das erste, von 1991, nicht Battle Isle 2 von 1994. Da wird dann schnell klar warum die Sammlung so günstig war. Topware kaufte damals einige Spiele mit "großem" Namen ein. Larry, Alone in the Dark, Das Schwarze Auge zogen natürlich käufer. Aber vieles weitere sing dann einfach nur noch Platzfüller damit die Liste lang aussieht. Bei zwei der aktuellsten Spiele trickste Topware zudem auch noch "Victory" und "Virtual Corporation" waren sowieso im Vertrieb von Topware. Letzteres ist zudem auch noch ziemlich übel.

    Einige der Neo Software Spiele zählten da noch zu den Highlights. Whale's Voyage 1 und 2 z.b. Diese waren aber schon im "Verramschstatus" genau wie Oldtimer. Zudem machte sich Topware zu nutze das von einigen Spielen schon Nachfolger erschienen waren und lizenzierte günstig die Vorgänger.

    Beispiele? Larry 6, Larry 7 war gerade erschienen
    DSA Sternenschweif? Schatten über Riva war bereits erschienen
    Der Planer? Da gabs Teil 2 auch schon
    Anstoss? Gut Anstoss 2 verzögerte sich immens, hätte da aber schon erschienen sein sollen
    Warum Alone in the Dark 1 fehlt, weiss auch keiner so recht.

    Damals war ja noch die Zeit wo die Technik so rasant fortschritt das Spiele die ein Jahr vorher erschienen waren komplett veraltet waren. Hier findet sich aber Teilweise alte Schinken von 1993, oder gar noch älter, die ältesten Titel unterschützen neben 16 Farben EGA Grafik sogar noch den CGA Modus. Das war einfach nur grausam was Topware da abgeliefert hat. Das ganze war eine ziemliche resterampe mit einigen ganz wenigen Highlights, hätte man eines dieser Highlights besessen hätte sich quasi die ganze Sammlung nicht mehr gelohnt, ausser es wäre zufällig "DAS" Spiel drauf das man unbedingt immer schonmal haben wollte. Übrigens sind bei den 43 Spielen gleich 4(!) Fußballmanager vertreten. Topware hat einfach alles reingeworfen was irgendwie billig zu Lizenzieren war.

    Weiteres Problem war ja auch noch die Spiele zum laufen zu kriegen. Habe das gestern und heute morgen mal versucht, Auf einem damals aktuellen Windows 95 Rechner. Man durfte quasi für jedes Spiel eine eigene Autoexec.bat und Config.sys erstellen. Einige möchten EMS, andere XMS, andere wollen dann 630 KB RAM, einige brauchen das wieder nicht. Zum verzweifeln. Im Grunde hätte man noch zusätzlich ein Paket Disketen kaufen müssen um 10 Bootdisketten zu haben mit verschiedenen Konfigurationen. Achja, da die Handbücher nur als PDF Dokument drauf waren gab es bei einigen auch noch Kopierschutzprobleme. Einige Handbücher haben eine etwas andere Formatierung als Ursprünglich, da passiert es gerne das "Wort 7, Reihe 5, Seite 4" nicht korrekt ist.

    Zum Glück machte Topware mit Gold Games 2 alles deutlich besser. Aber Gold Games 1 war irgendwie ein absoluter Fehlkauf. Ich glaube ich habe 3 Spiele davon überhaupt weiter als 1 Stunde gespielt. Den Rest teilweise Installiert und nach 5 Minuten wieder gelöscht weil das einfach so dermaßen uralt oder schlecht war. Die devise war halt Masse statt Klasse. Die 3 guten Spiele hätte man sich übrigens bei Pearl auch günstiger kaufen können.

    s-l400.jpg

    The Dig – Lucas Arts 1995


    Ja, ich weiss, auch hier ist wieder "Warum zum Teufel soll das ein Fehlkauf sein?", dass ganze war ziemlich lange verschoben und erschien dann endlich im Jahr 1995. Endlich ein ernstes Lucas Arts Adventure, ohne übertriebenen Humor und vor allem ohne Piraten und Tentakel. Zu release in den Laden und ... nichts, gabs nicht. Über mehrere Wochen versucht das Spiel zu kaufen. Nicht zu bekommen, Amazon gab es noch nicht. Im Versandhandel bestellen bedeutete "Kreditkarte" oder "Nachnahme" was sich die Post richtig gut bezahlen lies. Das war keine Alternative. Erst 1996 gabs das ganze plötzlich als "Low Budget" Fassung für 40 DM. Scheinbar hatte sich das Spiel so gar nicht verkauft, und man pappte nur 2 Aufkleber drauf und noch eine BonusCD mit "Making the Magic" für Star Wars rein. Oder war das im Original auch schon dabei, keine Ahnung mehr. Dummerweise war ich zum release erstmal mit Tie Fighter dran, also musste The Dig warten. Erst Ende 1996 kam ich erst dazu mich damit zu beschäftigen. Ich kam auch recht weit (dachte ich zumindestens) bis ich in einer gefühlten Sackgasse landete. Die Tür war zu und ich fand keine Möglichkeit diese zu öffnen. Mehrere Bildschirme abgesucht, sogar neu gestartet, aber die Tür blieb zu. Frustriert weggestellt. Ich fand nämlich auch keine Komplettlösung. Meine Zeitschriften hatten die nicht, andere wohl auch nicht. Das hat in der Schule einiges an rumfragen gekostet. Ein Lösungsbuch gab es ebenfalls nicht. Internet gabs noch nicht, geschweige denn das ich 1996 ein Modem hatte, dass kam erst 1998. Für echt jedes Lucas Arts Spiel gab es Lösungen, für The Dig nicht. Absoluter Fehlkauf, ab ins Regal. Lass mich in ruhe.

    Im Jahr 2016(?) bitte nagelt mich nicht auf das Jahr fest) beim umsortieren der Spielesammlung ist mir "The Dig" wieder in die Hände gefallen. Wieder bis zur Tür gespielt und diesmal. "Oh da draussen ist ein steiler Pfad den man entlang gehen kann" Schreiend durch die Wohnung gelaufen, um 2 Uhr morgens. Manchmal möchte ich wissen was meine Nachbarn so gedacht haben.

    Ich habe den wohl damals auf den gängigen 15" bzw. 17" Monitoren die da modern waren übersehen. Ich weiss nicht mal mehr warum ich den übersehen habe. Aber das war schon extrem dämlich von mir. Das Spiel stellte sich dann als fantastisches Scifi Adventure raus. Meiner Meinung nach eines der besten, wenn nicht gar das beste Lucas Arts Adventure. Da fällt mir ein, ich habe Loom noch nie durchgespielt. The Dig gibts für ein paar Euro bei GOG und das sogar in Deutsch.

    ss_dce36225d20318042bfe0e5431d849f9cb42c1a6.1920x1080.jpg

    Descent – Interplay 1995

    Ich hätte die Demo spielen sollen, aber ich lief ja gleich in den Laden und kaufte die Retail Fassung. Wer Descent nicht kennt, im Gegensatz zu anderen Shootern fliegt man hier mit einem Gefährt durch Tunnelgänge und darf Roboter abschießen. Minienarbeiter retten etc. Quasi das erste mal gab es echte 3D Freiheit in komplett texturierten leveln. Trotz allem lief das Spiel auf einem 386er komplett ruckelfrei und geschmeidig.

    Das Spiel ist toll, echt jetzt. Die Technik damals richtig gut, es macht aus Spass durch die engen Gänge zu fliegen, 360° Drehungen zu vollziehen dabei einen Roboter abzuschießen und im anschluss im 90° Winkel auf den Boden kotzen. Ja, wir wurde von dem Spiel schlecht. So richtig schlecht. Das mit dem Übergeben ist wirklich so passiert. Direkt auf den Teppich. Ohne Vorwarnung. Danach war mir den halben Tag übel. Gut vielleicht was falsches gegessen. Nächster Tag, gleiches Spiel und quasi gleicher effekt, diesmal wurd mir zwar nur schlecht aber ich hab es dann lieber sein lassen. 100 DM dafür ausgegeben das mir schlecht wird. Leider durchschauten meine Eltern, dass ich mit Descent versucht habe nicht zur Schule zu müssen beim zweiten mal dann doch. Mist. Nicht mal dafür war Descent geeignet.

    Das ganze verschwand dann 15 Jahre oder so im Regal. Bis ich einen neuen Anlauf versuchte. Immerhin konnte ich 3-4 Level spielen, musste aber dann trotzdem Pause machen. Keine Ahnung warum mir das nur bei Descent (und auch Descent 2) passiert. Nicht mal mit einer VR-Brille hab ich den Effekt. Mittlerweile bin ich mit Descent soweit durch, größere Monitore helfen dabei beträchtlich. Nur ist das Spiel jetzt deutlich günstiger, dank GOG und co, nur für 100 DM damals war das ein totaler Fehlkauf. Hätte lieber Panic in the Park oder sowas kaufen sollen.

    Descent-Underground-03.jpg

    Ihr merkt hoffentlich das ich versucht habe nicht ganz ernsthaft zu schreiben, allerdings regen mich Fehlkäufe massiv auf. Das war iummer echt viel Geld das man durch den Kamin geblasen hat, manchmal konnten die Spiele und Entwickler da wenig für, manchmal aber schon. Fehlkäufe hab ich sicher noch viel mehr, nur hab ich meist Spiele im Angebot gekauft, dass tat also weniger weh als bei Vollpreistiteln.
    gambit78 und rbue gefällt das.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
  1. gambit78
    du hattest also die Voodoo Banshee oder die Voodoo 3 2000?
    1. Husky666
      War die Banshee, vorhin noch im Keller geguckt
  2. rbue
    Ach ja. Die guten alten Zeiten, in denen man noch im Laden vor dem Regal stand und überlegte.

    Ich vermisse es.

    .
      gambit78 gefällt das.
    1. Husky666
      und dann genau zum falschen Griff :D
      rbue gefällt das.
Top