Spiele mit Charakter

Von MatthiasSch · 26. Juli 2020 · ·
Kategorien:
  1. Eine gute Story ist sowohl ihn Spielen, als auch Filmen oft ein wichtiger Teil des Gesamten. Wenn sie gut erzählt und mit gelungenen Charakteren "gewürzt" wird, ist das schon die halbe Miete für ein gutes Spiel.

    Meine Meinung

    Natürlich kann der Schein aber auch trügen, wie das neueste Bespiel, welches mir heute morgen über den Weg gelaufen ist und auf den Namen "Sudden Attack" hört, beweist. Ich muss sagen der Trailer sah einfach schon genial aus und ich kann nur empfehlen sich diesen zuerst einmal anzusehen.

    Der nächste Blick schwenkte aber dann natürlich gleich über zur Spielbeschreibung und was finde ich dort? Das Wort Online-Shooter.Aber es gibt natürlich auch sehr erfolgreiche Gegenbeispiele: Dazu gehört meiner Meinung nach eindeutig die Metal Gear Solid-Serie: Charismatische Charaktere, eine gute Story und vor allem eine geniale Art der Erzählung sind hier die Highlights. Mal ehrlich: Wie viele von euch spielten die letzten Teil von MGS nur wegen des Gameplays? Natürlich ist dieses nicht unwichtig, aber nimmt man dem Titel die Story und die atemberaubenden Zwischensequenzen weg, was bleibt dann noch davon übrig? Nicht viel. Ein Grund warum mich zum Beispiel die Splinter Cell-Teile nie so wirklich begeistert haben. Genauso wusste die Resident Evil Reihe, Max Payne oder Command & Conquer zu überzeugen und von Rollenspielen wie Final Fantasy will ich erst gar nicht anfangen.

    Natürlich gibt es aber auch genug Games, die ohne langatmige Story, Zwischensequenzen oder Hauptcharaktere für Unterhaltung sorgen. Nehmen wir Battlefield oder Counter Strike. Dahinter steckt nicht viel, aber es macht trotzdem riesig Laune sich aufs Neue in die Schlacht zu werfen. Was denkt ihr so darüber? Lieber gute Story, geile Charaktere und eine filmreife Art der Erzählung, oder doch lieber einfach nur unterhaltsame Gameplay-Action?

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
  1. Kalnasir
    Wenn ich "Spiele mit Charakter" höre, denke ich an Spiele, die objektiv unterdurchschnittlich gut sind, mir aber trotzdem gut gefallen. Die Gilde ist so ein Spiel. Es ist an vielen Stellen umständlich, langatmig oder geraderaus kaputt, aber ich kehre trotzdem regelmäßig zu diesem Spiel zurück, weil ich es mag. Sword Legacy Omen fällt mir noch ein... The Last Door oder Shadowrun Returns. Alles keine herausragenden Spiele, die mir aber doch irgendwie im Gedächtnis geblieben sind.
    Ersteres ein Spiel ohne Embedded Story, dafür sehr empfänglich für Emergent Storytelling. Die anderen drei alle sehr stark geführte Spiele mit narrativem Fokus.
    Für mich hängt der "Charakter" eines Spiels nicht von dieser Unterscheidung ab. Manche Spiele mit ganz großem Charakter haben gar keine Story. Ich denke an Wizard, Uno, Schach, Mensch ärgere dich nicht... ;)

    Ansonsten: Über das Forum erreichst du vermutlich mehr Leute für Diskussionsfragen, wie diese hier.
      CallMeTeci gefällt das.
  2. CallMeTeci
    Einerseits... Wenn du schon von Trailern redest, dann wäre es doch sinnvoll diesen zu verlinken bzw. in den Beitrag einzubetten oder nicht?
    Und zum anderen kommt das halt auf die Zielgruppe drauf an und was ein Spiel halt sein will. So gesehen gibt es unzählige Meisterwerke, wenn man jedes Spiel auf das reduziert, was es am besten macht und genauso gäbe es fast ausschließlich Schrott da draußen, wenn man sich auf die Schwächen konzentriert - aber darum geht es ja nicht.

    Und dann hast du bspw. Spiele, die bspw. gar keine Story in dem Sinne erzählen, sondern wo das die Welt selbst übernimmt und ihre Lore und Vorgeschichte vermittelt. Und dann kommt jemand um die Ecke, der Ahnung oder ein Gefühl für Writing hat und der teilweise ganze Handlungsstränge prognostizieren kann, weil die meisten Stories ziemlich simples abarbeiten von "Plot-Templates" ist. Die große Kunst ist also in den wenigsten Fällen tatsächlich eine grandiose Geschichte zu erzählen, als viel mehr den Konsumenten genau DAS glauben zu lassen - ob durch die Inszenierung oder anderer "Tricks".

    Und vermutlich geht es letztlich nicht nur mir so, dass er bei deiner abschließenden Frage keine klare Antwort geben kann, weil halt auch die eigene Stimmung mit reinspielt, ob man jetzt weiter in tiefe Welten abtauchen will oder einfach ne Stunde lang Leuten die Pixelrübe von den Schultern ballern möchte ...wo auch gerne mal interessante "Stories" entstehen und somit beherbergt eigentlich jedes Spiel eine Art des Storytellings.

    Welchen Punkt du also konkret machen willst, ist mir nicht ganz klar, um ehrlich zu sein..?

    Oh und SuddenAttack... welchen Trailer meinst du? Ich meine der Cinematic vom Zweiten Teil hat durchaus... "sexy Plot". (¬‿¬) :engel:

    ...auch wenn ich nicht sehe, was man anderes erwartet haben sollte, als einen (Online)Shooter und auch nicht, warum das Spiel deshalb kein gutes Storytelling betreiben kann - so interpretiere ich zumindest mal deinen Text...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top