Tiki Taka ist tot - Erkenntnisse des 2. Spieltages

Von -zwecki- · 23. Juni 2014 · Aktualisiert am 30. Juni 2014 ·
Kategorien:
  1. Ja, so ist das im Fußball, von einem Spiel kann oft noch nicht auf den Verlauf eines Wettbewerbs schließen. Das Favoritensterben ging allerdings weiter und die Seuche erreichte nun scheinbar auch Deutschland und die Niederlande, auch wenn beide nicht komplett versagt haben.

    Von Außenseitern und Favoriten

    Brasilien zeigte sich zahnlos und holte gegen den Angstgegner Mexiko gerade einmal einen Punkt. So wird die Seleção den sechsten WM-Titel eher nicht holen können.

    Chile schaltete Spanien aus, die rote Furie fügte sich schnell in ihr Schicksal und zeigte kaum Gegenwehr. Es wird also definitiv einen neuen Weltmeister geben. Trotz guter Leistung ist auch Australien ausgeschieden und spielt mit Spanien nur noch um Gruppenplatz 3.

    Costa Rica marschiert durch und besiegt nach Uruguay nun auch Italien. Damit ist der Außenseiter fast schon sicher Gruppenerster. England ist indes mit der Niederlage gegen Uruguay ausgeschieden und spielt im letzten Spiel nur noch um die Restehre.

    Frankreich meldete sich mit einem saftigen 5:2 gegen die Schweiz endgültig im Turnier an und macht der Welt klar: Es geht auch ohne Ribéry. Durch den Sieg im Parallelspiel konnte sich Ecuador auf die Pole Position im Kampf um Platz 2 bringen. Die Schweiz braucht vermutlich wieder einmal einen Sieg gegen Honduras.

    Auch Argentinien scheint noch nicht in Titelform zu sein. Die Albiceleste konnte sich gerade so gegen den Iran durchsetzen, steht mit 2 Siegen jetzt allerdings sicher im Achtelfinale. Der Iran muss jetzt im letzten Spiel gegen Bosnien gewinnen und auf Schützenhilfe der Südamerikaner hoffen, um noch weiter kommen zu können.

    Klose rettet Deutschland

    Die deutsche Nationalmannschaft konnte durch Kloses 15. WM-Tor die drohende Niederlage gegen Ghana noch abwenden, offenbarte jedoch deutliche Schwächen. Lahm schwächelte auf der 6 und gehört in meinen Augen auf die rechte Abwehrseite. Khedira ist nicht fit für das Turnier und Özil spielt unter aller Sau. Warum Podolski und Schürrle nicht spielen, obwohl sie in letzter Zeit in bestechender Form waren, ist vermutlich nicht nur mir ein Rätsel. Mit einer Leistung wie dieser wird es schwer am letzten Spieltag.

    Portugal zeigte im Parallelspiel, warum sie gegen Deutschland so unter die Räder kommen konnten. Sie sind einfach nicht gut genug. Ein Cristiano Ronaldo allein kann keine Spiele entscheiden. Die US-Boys von Kliensmann sind dagegen weiter in guter Form und kassierten unglücklich in der fünften und letzten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich. Im Spiel gegen Deutschland reicht nun aber beiden Teams jeweils ein Punkt zum Weiterkommen.

    Langeweile pur... oder doch nicht?

    So ließe sich wohl die Gruppe H zusammenfassen. Belgien schlägt Russland mit 1:0, wobei das Siegtor erst in der 88. Minute fiel. Entsprechend ereignisarm war der Rest des Spiels. Im anderen Spiel dagegen gab es 6 Tore. Algerien führte bereits zur Halbzeitpause 3:0 gegen in der Defensive desolate Südkoreaner. Diese konnten sich in der zweiten Hälfte deutlich steigern und verloren dann immerhin nur noch mit 4:2. Algerien ist damit in der besten Ausgangsposition im Kampf um Gruppenplatz 2. Russland wird zulegen müssen, sonst reicht es nicht. Belgien ist mit dem zweiten Sieg schon durch.

    Damit ist der zweite Spieltag geschafft. Ich habe mich dieses Mal etwas kürzer gefasst. Ich denke, man muss nicht jeden Grottenkick kommentieren. Eines steht jetzt bereits fest: Der letzte Spieltag wird auf jeden Fall spannend!

    Über den Autor

    -zwecki-
    Filme, Beanstalk-Podcast, Musik, Fußball, Zocken

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
  1. 8Lisa91
    Beim Spiel Deutschland - Ghana wäre ich (und meine Mit-Zuschauer) beinahe gestorben vor Spannung, man steigert sich doch recht schnell rein... : ) Überhaupt besticht die WM2014 mit vielen Überraschungen, die man so nicht erwartet und es macht wirklich (fast) bei jedem Spiel Spaß zuzuschauen, auch wenn man bei manchen Partien keinen Favoriten hat.
    Im Voraus meinte (ich glaube es war) Mertesacker, dass Italien der Angstgegner für Deutschland wäre, doch ich denke, dass Frankreich eine ziemlich harte Nuss ist, falls/wenn wir auf unsere Nachbarn treffen.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie das Ganze weiter geht, hoffentlich gibt es noch viele (positive) Überraschungen : )
  2. -zwecki-
    Mein "Wunsch" wäre tatsächlich Deutschland und USA, da die Jungs von Kliensmann echt alles gegeben haben. Ghana sicherlich auch, aber da fehlt es am Ende vielleicht auch etwas an der Qualität.

    Ich glaube, gegen die US-Boys wird es wirklich schwer für Deutschland. Soweit ich gehört habe, wird Lahm wieder auf der 6 spielen, was uns die Sache nicht leichter macht. Es würde mich nicht wundern, wenn wir gegen die USA knapp verlieren. Zum Weiterkommen sollte es aber dennoch reichen.

    Ich möchte natürlich nicht, dass Deutschland früh ausscheidet, würde mich aber auf das Medienecho freuen, nachdem man Jogi und seinen Jungs so in den Arsch gekrochen ist.
  3. Tsabotavoc
    Tja... Costa Ricas teuerster Spieler ist 8 Millionen wert. Dafür würde ein Ronaldo nichtmal nen Ball signieren.

    Spanien und Portugal können aus der Sache etwas lernen: Sie sollten sich um Spieler umsehen die nicht nur gut im Verträge aushandeln sind sondern auch den Willen haben am Spielfeld zu siegen.

    Ich schließe mich deiner Analyse an.

    Deutschland wird wohl ziemlich sicher weiter sein - da müsste schon sehr viel schief gehen. Das Match Deutschland gegen Ghana war in der zweiten Hälfte Kampf pur. Sowas hätte ich von einem Achtelfinale oder Viertelfinale erwartet.

    Dementsprechend erwarte ich eigentlich das Ghana die Portugiesen zerlegt. Auch USA gegen Deutschland wird spannend. Sicher spannender als Deutschland gegen Portugal.

    Ghana wird jedenfalls sicher alles gegen die Portugiesen geben - sie können es immer noch ins Achtelfinale schaffen! Mein "Wunsch" für Gruppe G wäre jedenfalls Deutschland und Ghana weiter. Den Portugiesen weine ich keine Träne nach.
      3 Person(en) gefällt das.
  4. Takamisakari
    Tika Taka heißt ja jetzt Pa Pe Pi Pö Po ^^

    Ich bin ja mal gespannt, ob sich Deutschland und die USA ganz normal bekriegen oder doch eher ein Schlummerspiel hinlegen werden. Für beide könnte im Worst Case aber auch eine knappe Niederlage zum Weiterkommen reichen, und zwar dann, wenn Portugal unentschieden spielt oder nicht hoch gewinnt.

    Neben der Enttäuschung der Top-Nationen haben auch etliche Schiris nicht überzeugt. Der Urs hatte das gestern Nacht auch nochmal gut zusammengefasst. Zusammengefasst: Viele nichtgegebene Elfer und zu sparsam mit den gelben Karten.
      2 Person(en) gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top