1-Stern-Google-Rezension: Mail vom Anwalt erhalten

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von St@lker, 25. Juni 2018.

  1. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Moin,

    ich habe eben nicht schlecht gestaunt, als ich eine Mail erhalten habe, in der ich zur Stellungnahme bzw. Löschung/Änderung einer meiner Bewertungen aufgefordert werde. Im konkreten Fall habe ich ein selbstständig geführtes Unternehmen mit einem Stern bewertet und klar dargelegt, warum das so ist. Da Google die Rezension bisher nicht entfernt hat, gibt es hinsichtlich der AGB von Google scheinbar nichts daran auszusetzen.

    Eigentlich habe ich kein Bock auf Stress, auf der anderen Seite frage ich mich, was Google Rezensionen dann wert sind, wenn jeder Anwalt per Mail mit Konsequenzen wedeln kann.

    Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gemacht? :ugly:

    Hier der Text aus der Mail, um echte Daten bereinigt.


     
  2. cevap_i_luk gefällt das.
  3. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    40.262
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    GeForce GTX 1080
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    55" Sony TV
    Höre ich zum ersten Mal :huh:
    Hab aber auch schon Stress von nem Zahnarzt bekommen, weil ich ihn negativ bewertet habe. Hab auf meiner Meinung bestanden und dass es so abgelaufen ist.
    In Absprache mit seinem Rechtsanwalt wurde die Rezension gekürzt, sodass sie nun irgendwie sinnlos erscheint :ugly:
    War auf jameda.de
     
  4. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Ich könnte die Bewertung natürlich auch einfach löschen. Aber wer weiß, was danach kommt. Vielleicht hat die Person dann Blut geleckt und fühlt sich bestätigt, da gelöscht. Privat-Rechtsschutz würde greifen, da gibt es kein Risiko.
     
  5. Genau deshalb geh zum Fachanwalt, der wird dir genau sagen können was auf dich zukommt und wie man damit umgehen sollte.
     
  6. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    67.389
    Das hört man durchaus öfter. Weshalb ich auch keine Rezensionen mehr schreibe (außer in Foren).
     
  7. Sbf93

    Sbf93
    Registriert seit:
    26. September 2017
    Beiträge:
    69
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4770K
    Grafikkarte:
    GTX 1080
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    120 GB SSD - System
    2 TB SSD - Daten und Spiele
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    23" 1080p 144hz G-Sync-Monitor + 65" 4K TV
    Zunächst einmal würde ich die Bewertung um den Fakt ergänzen, dass du diese Drohmail erhalten hast. Denn das ist eine durchaus wichtige Information, welche den Schnitt der übrigen Bewertungen in Frage stellt.

    Ansonsten würde ich nicht darauf reagieren, denn eine Email ist kein rechtsgültiges Dokument. Einen eigenen Anwalt würde ich einschalten, wenn das ganze als Brief bei dir ankommt.
     
  8. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    8.853
    Welche Möglichkeiten haben denn Unternehmen überhaupt erstmal an deinen Namen und Anschrift zu kommen?
     
  9. Takamisakari

    Takamisakari
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    279
    Das ist so einseitig. Aus Sicht des Kunden wäre es auch Wahnsinn, wenn Unternehmen schlechte Bewertungen einfach wegklagen dürften.

    Mit einer Sache hat er aber Recht: "Das System an sich ist das Problem."
    Solange eine Bewertung nicht verifiziert oder gar mit Beweisen unterlegt ist, solange kann hier alles Mögliche stehen. Das würde aber bedeuten, dass man als Verbraucher, um mal den Fall aus Österreich als Beispiel zu nehmen, den Ladenbesuch filmen und dieses Videomaterial an die Bewertung anhängen müsste. Wie problematisch das jedoch in mehrfacher Hinsicht ist, kann sich jeder selber denken ...
     
  10. Sbf93

    Sbf93
    Registriert seit:
    26. September 2017
    Beiträge:
    69
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4770K
    Grafikkarte:
    GTX 1080
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    120 GB SSD - System
    2 TB SSD - Daten und Spiele
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    23" 1080p 144hz G-Sync-Monitor + 65" 4K TV
    Antrag auf Herausgabe der Daten beim Portal (in diesem Fall Google) stellen. Entweder das Portal kooperiert dann freiwillig, oder der Anwalt muss sich um einen richterlichen Beschluss bemühen.
     
    MikeDee und Alex86 gefällt das.
  11. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    8.853
    Und es gibt auch Gerichte die dann solche Beschlüsse ausstellen?
     
  12. Sbf93

    Sbf93
    Registriert seit:
    26. September 2017
    Beiträge:
    69
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4770K
    Grafikkarte:
    GTX 1080
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    120 GB SSD - System
    2 TB SSD - Daten und Spiele
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    23" 1080p 144hz G-Sync-Monitor + 65" 4K TV
    Ja, die gibt es. Aber nicht jeder Antrag wird einfach so durchgewunken.
     
  13. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    40.262
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    GeForce GTX 1080
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    55" Sony TV
    Och, wenn ich ins Restaurant gehe und dort war es grauenhaft kriegt es eben auch ne entsprechende Bewertung.
    Gehe ich dagegen in ein Restaurant und das Essen sowie der Service war hervorragend, dann gibt es ebenfalls ne entsprechende Bewertung.
    Klar sind Bewertungen subjektiv, aber wie will man denn was objektives schreiben, wenn man es selbst erlebt hat?

    Der Zahnarzt, ein ziemlich eingebildeter Schnösel, war auch der Einzige, der sich drüber beschwert hat.
     
  14. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Die Abänderung ist eine gute Idee. Damit öffne ich dann vermutlich aber auch die Büchse der Pandora.
     
  15. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    8.853
    Würde mich ja interessieren wie der Kläger reagiert, wenn man die betreffende Rezesion einfach ändert auf: "nach Erhalt eines anwaltlichen Schreibens habe ich mich entschlossen meine negative Bewertung zu löschen".

    :ugly:
     
  16. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    23.343
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Hätte ich das bekommen, wäre mein erster Gedanke gewesen, dass das einfach Phishing ist, um an meine persönlichen Daten zu kommen.

    Außerdem hast du doch von Google eine Email bekommen, damit die sich den Fall anschauen können? Der Anbieter hat sich bei Google beschwert und Google hat sich dann damit bei dir gemeldet.
     
  17. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Ich werde so oder so heute oder spätestens morgen mal bei meiner Versicherung anrufen und das kurz schildern. In der Regel bekomme ich dann erst mal rechtliche Beratung per Telefon. Das Argument mit der Datenherausgabe und Google beruhigt mich jedenfalls erst einmal. Hab meine Bewertung auch entsprechend ergänzt.

    @RedRanger: Daten in der Mail bzgl. der bewerteten Einrichtung stimmen alle.
     
    Sbf93 gefällt das.
  18. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    40.262
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    GeForce GTX 1080
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    55" Sony TV
    Vermutlich. Ich glaube, ich habe meine damalige Jameda-Rezension auch so abgeändert, dass diese ursprünglich ganz anders aussah und jetzt keinen Sinn mehr ergibt.
    Ist aber auch schon etwas her.
     
  19. Xiang Helikoptervater

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    36.846
    Passieren dürfte da nicht viel.

    Google ist nicht verpflichtet deine Daten rauszugeben. Genausowenig wie Google verpflichtet ist deine Bewertung oben zu lassen.

    Eigentlich ist es doch simpel. Das Untzernehmen behauptet du hättest nie Kontakt mit Ihnen gehabt, ergo das deine Bewertung erlogen ist.

    Google fordert nun von dir einen Nachweis das der Kontakt der zur Bewertung geführt hat stattgefunden hat. Gibtst du Google einen Nachweis bleibt alles wie es ist. Gibts kein Nachweis wird Google die Bewertung vermutlich löschen und eventuell deine anderen Bewertungen prüfen oder dir die Möglichkeit zum Bewerten nehmen.

    :nixblick:
     
  20. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.331
    "nach Erhalt eines anwaltlichen Schreibens habe ich mich entschlossen meine negative Bewertung zu löschen, ansonsten hätte ich geschrieben, dass..."
    :yes::mally:

    Der Fall ist klar. Anwaltlichen Rat holen und wenn nötig eskalieren. Kann nicht sein, dass ehrliche Bewerter mundtot gemacht werden.
     
  21. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    25.579
    Ort:
    GC CITY :D
    Was hast du geschrieben das sowas kommt? :ugly:

    Google wirds nicht sonderlich interessieren. Wenn du dehnen mitteils "jo war so und so" dann wars des. Google wird es sonst erst zwangsweise entfernen wenn du vor gericht verlierst oder die firma google verklagt.
     
  22. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    8.853
    Ohne Rechtsschutz bleibt nur noch der Verbraucherschutz?
     
  23. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.393
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Mal überlegt dort anzurufen und zu fragen was der Käse soll?

    Das wäre meine erste Reaktion.
     
  24. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Really? Das wäre das letzte, was ich tun würde. :ugly:
     
  25. Takamisakari

    Takamisakari
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    279
    Damit gibst du dich ein ganzes Stück weit zu erkennen, was es den Anwälten einfacher macht, dich per Post zu kontaktieren.
     
    Geiermeier gefällt das.
  26. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    271
    Je nachdem ob das ein bekanntes Unternehmen ist, das ganze mal an die (lokale) Presse weiterleiten? :mally:
     
  27. Oschii

    Oschii
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.999
    Jo, das hätte ich auch als erstes gemacht. :ugly:

    Heute z.B. hat meine kleine Tochter (5) ein Schreiben des "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" erhalten. Sie hättt für den Zeitraum 01.04.18 - 30.06.18 nicht gezahlt. Falls es nicht innerhalb der nächsten 14 Tage gezahlt wird kann es vollstreckt werden usw... :ugly:

    Direkt angerufen und geklärt. Was für ein Saftladen. :bse:
     
  28. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    24.839
    Ort:
    mir aus... ☣
    die einfachste Möglichkeit dazu ist offensichtlich ihn danach zu fragen was sie auch gemacht haben.

    dadurch bekommen sie aber seine Telefonnummer, was nicht optimal ist wenn man anonym bleiben will.
     
  29. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    13.815
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Ist schon ulkig irgendwie, was heutzutage alles möglich ist. Was haben diese Idioten früher ohne Internet gemacht? Hatten die alle hunderte Mitarbeiter, die auf den Straßen gehorcht haben, ob jemand zu wem anderen sagt, hier oder da wurde er schlecht beraten oder bekam Essen, das miserabel geschmeckt hat und diese Leute dann verklagt?
     
    PeschkeGebauerneverforget und kylroy gefällt das.
  30. pfui

    pfui
    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    10.094
    Ohne den wörtlichen Inhalt deiner Bewertung zu kennen, kann dir niemand einen rechtlichen Rat geben.
     
  31. Sir Hurl Moderator

    Sir Hurl
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    4.026
    Schon komisch.... da geht ein Unternehmen online und setzt sich freiwillig einem Bewertungssystem aus. Der Kunde war mit der Dienstleistung unzufrieden und erklärt auch die Gründe. Was stellt sich das Unternehmen vor? Jeder soll nur gute Bewertungen abgeben?
    Wieso hat sich das Unternehmen nicht direkt den Kunden angeschrieben, um die Situation zu klären (Email ist ja bekannt)? Als Unternehmer möchte ich doch zufriedene Kunden und wenn jemand unzufrieden ist, versuche ich das Problem in der Firma abzustellen.
     
  32. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    13.815
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Klagen ist wohl einfacher, vor allem, weil man sich nicht selbst damit auseinandersetzen muss. Ist zwar ziemlich dämlich, aber das ist offenbar der Zustand vieler in unserem Land.
     
  33. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    14.232
    "nach Erhalt eines anwaltlichen Schreibens dass mich zur Löschung dieser Bewertung nötigen wollte, könnt ihr euch den Gnadenstern auch noch wegdenken."
     
    knusperzwieback gefällt das.
  34. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    23.032
    Als ich deinen Beitrag las, musste ich sofort an diesen Screenshot denken:

    [​IMG]

    Der fasst die derzeitige Lage sehr gut zusammen. :ugly:
     
    Marvin, Khatru, Pussy und 7 anderen gefällt das.
  35. St@lker

    St@lker
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    23.576
    Ort:
    Valhalla
    Die Mail wurde über Google, soweit ich das erkennen kann, an mich weitergeleitet.

    Google bietet darüber hinaus die Möglichkeit, sich als Eigentümer eintragen zu lassen und auf Rezensionen zu antworten. Hätte ich hier auch Okay gefunden und wäre sicherlich in den Dialog getreten. Denn das, was ich beschreibe, ist so offensichtlich und traurig zugleich, dass mir die Kunden und deren Haustiere (;)) leid tun.
     
  36. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    271
    Ist das denn wirklich so, dass man bei Google aktiv zustimmen muss, damit Leute Bewertungen zum eigenen Unternehmen schreiben können? Ich bin immer davon ausgegangen das Google so ein Bewertungssystem automatisch für alles und jeden anlegt und es die Läden teilweise gar nicht mitkriegen, dass man sie dort bewerten kann.
     
  37. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.393
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Nicht wirklich, man kann seine Nummer unterdrücken oder sogar von ner Telefonzelle aus anrufen. :ugly:
     
  38. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    23.032
    Es gibt noch Telefonzellen? :ugly:
     
  39. Oschii

    Oschii
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.999
    Noch. :ugly:
     
  40. Blacky the pirate

    Blacky the pirate
    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    18.123
    Also auf ein Anwaltschreiben, dass per Mail kommt, würde ich gar nicht erst reagieren :fs:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top