Alone in the Dark? Was sagt Gamestar zum Skandal

Dieses Thema im Forum "Fragen an die Redaktion" wurde erstellt von Letest, 19. Juni 2008.

  1. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    Ich möchte hier niemandem was unterstellen aber nachdem ich das hier gelesen hab: http://www.4players.de/4players.php/kommentar/Spielkultur/1803943/58/index.html zweifel ich dran ob euer Test wo AITD 82% (war so oder) kriegt wirklich ehrlich geschrieben wurde. Was ich aus dem 4players Test lesen konnte rechtfertigte eine solche Wertung nicht. Allerdings hab ich das Spiel noch nicht gespielt. Würde mich jedoch sehr interessieren inwiefern Atari Einfluss auf euren Test genommen hat.
     
  2. sh4De

    sh4De
    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    21.863
    ach wenn atari da eingewirkt hat...die gamestar wird es bestimmt nicht zugeben
     
  3. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    Hmm hast auch wieder recht.
    Ich schau mal wie die Redis reagieren...
     
  4. Das tokende Towel

    Das tokende Towel
    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    9.300
    ich glaub kaum, das die GS gekauft wurde, große unterschiede gab es ja auch schon vorher z.B. Spellforce 2 (4P:79, GS:89), was denk ich mal auch stark an den verschiedenen Wertungsmethoden liegt, der Wertkasten und die doch größenteils subjektive Bewertung passen halt nicht so zueinander.
     
  5. Solche Wertungsunterschiede gibt es seit es Wertungen gibt - meine Güte, spart euch eure Paranoia.
     
  6. Eldest GameStar-Fan

    Eldest
    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Hamburg
    Ich muss devil zustimmen. Das sind doch alles nur sinnlose und unbegründete Spekulationen. Oder sind alle deutschem Magazine gekauft weil sie im Gegensatz zu den amerikanischen Anno 1701 sehr gut bewertet haben? Nein!
    4player neigt sowieso zu relativ niedrigen Wertungen, zumindest soweit ich das mitbekommen habe.
    Die Reaktion von Atari auf den Text von 4Players ist aber natürlich einfach traurig, lächerlich und unterste Schublade.
     
  7. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    16.377
    Ähm, kann mir mal einer erklären, was die Kolumne und das Verhalten von Atari mit der GS zu tun haben sollen?
    Nur weil eine Website nach einer Preview keine Werbung mehr zu dem Spiel geschaltet bekommt, wird wieder gleich der große Korruptionsdampfhammer rausgeholt. Das ist ein freies Land und das gilt für Journalisten ebenso wie für Publisher. Die einen können schreiben, wie sie lustig sind, und die anderen ihr Geld ausgeben, wie es ihnen gefällt.
    Wer da jetzt Verbindungen konstruieren will, kann das ja tun, aber man sollte nicht wild mit unbewiesenen Anschuldigungen um sich werfen.
     
  8. Es stößt halt sauer auf, wenn auf der einen Seite wegen eines eher mageren Previews Werbeanzeigen storniert werden, und auf der anderen Seite ein Spiel relativ gut bewertet wird, wo zusätzlich Werbung mit Gewinnspiel etc. dazu geschaltet wird.
     
  9. Premium Sycko Fitness Guru

    Premium Sycko
    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Berlin
    Lächerlich von Atari- damit werde ich sie auf jeden Fall boykottieren.
    Das wäre ja noch schöner wenn gegen schlechte Wertungen geklagt werden könnte... ich glaube auf dieses Verfahren würde sich 4players freuen:D

    Die Wertung von der GameStar ist oft teils unerklärbar (siehe Gothic 3 ), allerdings liest man die "richtige" Wertung immer aus dem Text heraus.
     
  10. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    48.619
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    ++++
    So sehe ich das auch. Man kann es mit der Paranoia echt übertreiben.
     
  11. Ich sehe zwar immer noch nicht den Zusammenhang zum GS-Test, aber das was Atari da abzieht ist lächerlich und erbärmlich.
     
  12. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    Naja der zusammenhang ist halt das 4players die niedrige Wertung gegeben hat undeine Klage aus mehreren LÄCHERLICHEN Gründen bekommen hat. Jetzt les ich die Gamestar-Wertung und da kommt einen das Gefühl auf das vllt. Atari die Finger im Spiel hatte. Ich wollte niemandem was unterstellen wie ich auch im ersten Post geschrieben hab, aber weiss halt nie.
    Das selbe war ja damals auch bei der PC Powerplay die eine relativ neidrige (aber wohlverdiente) Wertung gab.
     
  13. Skadu SPS-Parteibonze

    Skadu
    Registriert seit:
    18. April 2004
    Beiträge:
    8.980
    Ort:
    Never-Never-Land, Hessen
    Ich finde es ehrlich gesagt eigentlich schon ziemlich unverschämt - einer Zeitschrift bereits im Threadtitel zu UNTERSTELLEN (der Threadtitel ist eine klare Aussage, keine Frage...), korrupt zu sein. Lächerlich wird es dann allerdings, wenn man dann deine Begründung und Quelle liest, Danielfan. :ugly:
    Nichts gegen 4Players - aber die legen nun mal andere Maßstäbe an Spiele als die meisten anderen Kritiker, und bei mir jedenfalls liegen sie regelmäßig falsch. GS hingegen geht mit meinem Spielegeschmack ziemlich konform, lediglich bei Turning Point: Fall of Liberty nicht... Aber ich bin wahrscheinlich eh der einzige, der das Spiel durchaus ganz unterhaltsam fand. :ugly:
     
  14. Deiner Begründung nach müsste das bei allen Bewertungen zutreffen, bei denen es hohe Wertungsunterschiede gibt - und wenn man Metacritic befragt, ist das bei endlos vielen Titeln so... das ist lächerlich.
     
  15. Der Titel "gekaufter Test" sagt aber nichts anderes und ist so eventuell sogar Verleumdung, also steh doch bitte zu deiner Meinung oder schreibs nicht so.
     
  16. Muss nicht sein:
    -Die Wertungssystem von "4-Alle-sind-korrupt-nur-wir-nicht-Players" und "Game-Zwei-Sätze-in-den-Leserbriefen-reichen-um-umstrittene-Wertungen-zurechtfertigen-Star" unterscheiden sich einfach zu stark.
    -Besagt der Artikel eindeutig, dass Atari Druck gemacht hat, NACHDEM der Test drausen war und NICHT IM VORFELD mit Sanktionen und rechtlichen Schritten gedroht hat.
     
  17. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    WIE GESAGT ICH WILL NIEMANDEM WAS UNTERSTELLEN. Auch 4players hat nie anderen Magazinen etwas unterstellt. Es ist nur EIN VERDACHT das der Test tatsächlich von Atari manipuliert sein könnte. Denn warum sollte Atari gerade was gegen 4players haben.
     
  18. Hast du aber schon.

    *hust*

    Weil sie AitD schlecht bewertet haben- von sich aus?
     
  19. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro M.2 2280, 2000GB WD Black, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    4Players wieder der weiße Ritter, alles klar.

    Sollten sich mal was neues einfallen lassen, wird langsam öde...
     
  20. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    Doppelpost (So ein scheiß das passiert hier andauernd)
     
  21. Doppelposts nach einer Stunde?
     
  22. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    56.633
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 3770
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    Gigabyte H77-DS3H
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Tactical LP DDR3
    Laufwerke:
    Samsung SSD 830 250GB
    Samsung SSD 850 EVO 500GB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC887 HD Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Corsair Gaming K70 LUX MX Brown
    Logitech G402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Erklär das mal bitte, kapier ich nicht. :nixblick:

    Hätten sie deiner Meinung nach nix sagen sollen, das Schreiben nicht veröffentlichen sollen etc.?

    Also ich finde dieses öffentliche zur Schau stellen von Ataris Blödheit gleichzeitig sehr amüsant und gerecht! :D
     
  23. 4Players stellt sich doch gerne mal als Rächer der enträchten dar. Weil Printmags grundsätzlich böse und schlecht sind.:D
     
  24. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    56.633
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 3770
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    Gigabyte H77-DS3H
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Tactical LP DDR3
    Laufwerke:
    Samsung SSD 830 250GB
    Samsung SSD 850 EVO 500GB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC887 HD Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Corsair Gaming K70 LUX MX Brown
    Logitech G402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    So steht's aber in dieser Mitteilung nicht drin. Ich denke es ist Fakt, dass einige Printmagazine pre-Gold-Versionen zum Testen genutzt haben. Und es ist auch Fakt, dass einige Tests noch vor dem bei 4Players veröffentlicht wurden.

    Sicherlich hätte man das alles nicht erwähnen müssen, schließlich wurde man in keiner dieser Fragen von Atariangegriffen...nicht? Doch! :D ;)

    Direkte Unterstellung --> Direkte Klarstellung. Alles nur Fakten. Dass die ein weißes Licht auf den güldenen Panzer von 4Players werfen ist dieses mal imho reiner Zufall.

    MfG,
    Rainer Zufall :ugly:
     
  25. Natürlich wurde die GS von Atari bestochen.
    Immerhin handelt es sich um ein Printmagazin und sit daher von der WErbung durch Publisher abhängig:teach:

    Oh....Moment mal, irgendwas stimmt da nicht ganz:fs:


    Ich mag 4Players ja ganz gerne, aber dieses "Yeahy, wir sind die Rebellen der Spielekritiker, Alter. Wir sind krass subjektiv und voll total kritisch"-Getue nervt auch mal.

    Daran, dass die niedrige 4P Wertung theoretisch auch daher kommen könnte weil Atari dort eine Werbekampagne storniert hat denkt keiner, warum auch ist ja ein Online-Magazin.:rolleyes:
    (Ich persönlich glaube das auch nicht, aber das wäre doch auch ein schöner Grundboden für Paranoia, oder?)

    Und nur zur Info: Atari war auch Publisher vom "Witcher"

    Kommt mal weg von dem Gedanken, dass die GS von allem und jedem bestochen wird.
     
  26. Stargaze seit 18.02 - 17 Uhr Papa!

    Stargaze
    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    10.280
    Eigentlich nicht, da die im Test bemängelten Kritikpunkte schon im Preview bemängelt wurden und erst danach der Werbevertrag gekündigt wurde.

    Das wenn so etwas an die Öffentlichkeit kommt positive Tests hinterfragt werden halte ich für ganz normal, ebenso wie den Fakt das Atari mit Sicherheit NICHT für den GS Test bezahlt hat (auch wenn eine Soundwertung von 9 bei dieser Syncro doch mehr als verdächtig ist :ugly: )
     
  27. Premium Sycko Fitness Guru

    Premium Sycko
    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    2.199
    Ort:
    Berlin

    Sind sie auch; auch wenn GameStar die große Ausnahme darstellt. ( Ich bekomme für diese Aussage einen Sack Gold :ugly: )

    Ich muss sagen, das mir die Tests von 4players im Großen und Ganzen gut gefallen, da bei denen nicht der große Bruder ( IDG ) im Hintergrund sitzt, der für ein jährliches Werbebudget von 150k€ eines Kunden mal lächerliche 15 % mehr Wertung gibt;)
     
  28. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    16.377
    Werbeabteilung und Redaktion sind strikt getrennt, aber das kapieren hier wohl die wenigsten...
     
  29. Fabian Siegismund

    Fabian Siegismund
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    2.294
    Also erstmal, Theo, die Thread-Überschrift finde ich ausgesprochen frech. Natürlich unterstellst Du mit »Gekaufter AitD-Test«, dass unser Test gekauft war, denn genau das steht nunmal da.

    Und wenn ich dann hier reinkomme und finde keine Begründung für diese These, sondern letztlich nur die Eröffnung einer Diskussion, die beim Thema 4Players-Wertung zu erwarten war und auch angebracht ist, dann wünsche ich mir, die Überschrift wäre anders.

    Egal.

    Ich finde es nach wie vor immer noch komisch, dass Online-Redaktionen scheinbar als Hort der Unbestechlichkeit angesehen werden - immerhin haben Online-Magazine ja keine zahlende Kundschaft und sind damit ausschließlich von Werbeeinnahmen abhängig. Da ist es natürlich völliger Unfug, wenn Jörg Luibl behauptet: »Und sind sich die Herren von Atari darüber im Klaren, dass man mit Klicks auf einen Test keinen blöden Cent verdient?« Denn natürlich verdient 4Players mit jedem Klick auf einen Test Geld, denn je mehr Klicks, desto interessanter werden sie für Werbekunden, desto mehr Geld.

    Daher auch meine persönliche Theorie zum Thema Alone in the Dark und 4Players, Codename: »Der kritische Sommer«:

    Man nehme ein Spiel, das kein Spitzentitel ist und von einem Publisher herausgebracht wird, der zum einen dafür bekannt ist, auf schlechte Wertungen bissig zu (über)reagieren, und zum anderen finanziell so angeschlagen ist, dass er sich keine großen Kriege leisten kann. Dann gebe man dem Spiel eine schlechte Wertung und ziehe nochmal fünf bis zehn Punkte ab, um das Signal noch deutlicher zu machen.

    Um noch einen oben drauf zu setzen, mißachte man ein Embargo, das einem verbietet, den Test vor einem bestimmten Datum online zu stellen, damit man sich des Zorns des Publishers auch wirklich sicher sein kann.

    Der lässt nicht lange auf sich warten, und nun suhle man sich in der angeblichen Unterdrückung und werfe mit Schlagworten wie »Pressefreiheit« herum, um richtig rebellisch zu wirken. Wer nicht genau weiß, wie das geht, der schaue sich »Die Ritter der Kokusnuss« an. Die Stelle mit dem Bauern, der von König Arthur geschubst wird und daraufhin lauthals schreit: »Hilfe! HILFE! Ich werde unterdrückt!«

    Um die Rebellenkrone noch ein wenig prunkvoller zu gestalten, schließe man mit den Worten: »Publisher XY, Ihr könnt uns mal!«

    Die Folgen:
    Die Leser denken: »Wow, die trauen sich was, die sind auf unserer Seite!« Daraus folgt: »Hmm, alle Magazine, die eine höhere Wertung geben, müssen dem Druck des Publishers nachgegeben haben...« Woraus wiederum folgt: »Ich lese jetzt nur noch 4Players, die sind so rebellisch und unabhängig!« Und aus dem Mahnverfahren des Publishers wird natürlich nichts, denn das ist, wie zu erwarten war, völlig haltlos.

    Das Ergebnis:
    Mehr Klicks, mehr Geld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2008
  30. Fabian Siegismund

    Fabian Siegismund
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    2.294
    Der Werbevertrag wurde nach der Preview gekündigt. Also vor dem Test. Verschwörungstheoretiker mögen darin durchaus einen Grund für den Veriss sehen. Das klingt mir zumindest logischer als die These, dass alle Magazine, die mehr Punkte geben als 4Players, gekauft sein müssen.
     
  31. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    56.633
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 3770
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    Gigabyte H77-DS3H
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Tactical LP DDR3
    Laufwerke:
    Samsung SSD 830 250GB
    Samsung SSD 850 EVO 500GB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC887 HD Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Corsair Gaming K70 LUX MX Brown
    Logitech G402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Mhm...zuerst hat mich diese Pressemitteilung von 4Players überzeugt...aber jetzt empfinde ich auch die Argumente von Fabian durchaus richtig...was tun? :D

    Wahrscheinlich liegt die Wahrheit wie immer in der goldenen Mitte. ;)

    Wenn ich mir allerdings die Bilder von Fabian, der einen Vorschlaghammer schwingt und einen PC zerlegt, ins Gedächtnis rufe...Fabian hat recht!!! :yes: :D
     
  32. Fabian Siegismund

    Fabian Siegismund
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    2.294
    Seufz, immer diese selbsternannten Branchenkenner...
    Eigentlich müssten wir einen Beitrag anpinnen, in dem wir erklären, dass bei uns Redaktion und Anzeigenabteilung so strikt getrennt sind, dass wir bis zum Druck des Hefts gar nicht wissen, wer wo wie viele Anzeigen geschaltet hat. Und dass Glaubwürdigkeit unser höchstes Gut und unsere Arbeitsgrundlage ist, und kein Spielemagazin diese Glaubwürdigkeit durch erkaufte Wertungen riskieren würde.
    Aber ich bezeifle, dass dieser Beitrag etwas bringen würde.
     
  33. Fabian Siegismund

    Fabian Siegismund
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    2.294
    Hähä.
     
  34. Das schöne ist, nach alle den Videos von bzw mit dir HÖRT man das richtig, wenn du sowas schreibst. Gruselig. Ich habe einen Fabian im Ohr.

    Ansonsten muss ich sagen... 4players glänzt selber nicht immer durch Glaubwürdigkei (wir erinnern uns an die Aktion im Spellforce-Forum, ja?) von daher finde ich diese ganze Diskussion hier mehr als überflüssig. Nur, weil sie sich mal wieder die Robin-Hood-Kapuze übergezogen haben.

    Und wenn der Threadtitel keine fiese Unterstellung ist, dann gibt es auch keine Spore-Peniskreaturen.
     
  35. Letest

    Letest
    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    10.128
    Gut das stimmt wohl. Der Threadtitel ist schlecht ausgewählt worden und ich entschuldige mich dafür. Und ich sehe die Argumente von Fabian auch als richtig an. Aber es ist doch ganz natürlich das man auf die Idee kommt ''Moment... Wenn 4players schon angedroht wurde könnte das auch bei anderen Magazinen so sein.'' Das bedeutet nicht das ich sage das das bei euch auch so gewesen ist.

    Btw: http://4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/4377/1803998/Atari.html
    Atari treibt es an die spitze.
     
  36. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    10.423
    Ja, das fasst es ziemlich gut zusammen. Kein Zweifel daß Atari hier gerade einen dicken Patzer hinlegt - aber die Konstruktion der Bühne ist mal wieder online-typisch. "Gut, daß die edlen Netz-Ritter sich das trauen, wofür sich das "Establishment" zu fein ist" soll und wird da wohl so mancher denken.
     
  37. Auhron

    Auhron
    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Kassel
    Find es irgendwie witzig wie die Bälle immer hin und her geschoben werden.

    Fabian, du kennst dich doch aus, bist lange genug dabei und weißt wie der Hase läuft. Das du die GameStar in diesem (sinnlosen) Thread oder zumindest dessen Titel verteidigen möchtest geht auch völlig in Ordnung.

    Wertungen unterscheiden sich nun mal, weil auch der eigene Geschmack immer mit einfließt.

    Allerdings fallen mir einige Argumente von dir auch eher negativ auf. Sicher verfolgt 4P mit gewissen Artikeln/Kolumnen ein Ziel, wer tut das auch nicht? Wenn ich was schreiben will, was niemanden interessiert, tu ich das in meinem Blog ^^ oder besser noch garnicht öffentlich ;)

    Halten wir fest, 4P ist also angeblich auf eine schlechte Bewertung aus, weil die Werbekampagne gestrichen wurde, nach einem eher negativen Preview. Ergo hört es sich von dir aus so an (die anderen Punkte nenne ich mal nicht, die kann ja jeder in deinem Beitrag lesen), dass sie eben aus diesem und anderen Gründen Atari eins auswischen wollten mit der Wertung des finalen Spiels.

    Nun, sie hassen also Atari und wollen nur Klicks generieren, hm natürlich wussten sie eben auch im voraus, dass Atari sich nicht erst per Telefon/Mail meldet sondern gleich per Fax mit dem Anwalt vorrücken wird? Etwas sehr spekulativ für meinen Geschmack...

    Weiterhin hat 4P beispielsweise The Witcher sehr positiv bewertet, sie wurden aber auch schon zu diesem Zeitpunkt von Atari ignoriert und nicht bemustert, warum wurde also nicht da schon so etwas abgezogen?

    Warum will 4P provozieren? Mehr Klicks? Ok, dass selbe gilt dann also auch für GamesWelt und diverse andere Online-Magazine in Europa (die teilweise ebenso böse Anrufe bekommen haben). Auch hier fällt mir es irgendwie eher schwer deine Argumente nachzuvollziehen.

    4P hat zu erst die Konsolenversionen getestet und anschließend die PC-Variante nachgereicht (Online-Aktivierung), sie haben die Spiele von einem Händler erworben, wie es oft gang und gebe ist. Ergo müssen sie sich nicht an ein Testembargo für die Veröffentlichung halten, sie wurden ja sowieso von Atari ignoriert und nicht mit einem Testmuster versorgt. Ich kaufe mir also (neutral betrachtet) ein Spiel im Laden und soll nicht darüber schreiben dürfen? Ähm ok...

    Weiterhin wurden bei Alone in the Dark keinerlei Verträge mit Händlern gemacht, die den Verkauf vor Datum XY verbieten würden, wie es z.B. bei GTA IV der Fall war.

    Ebenso wäre der Test "relativ" untergegangen, wenn Atari nicht sofort zum Anwalt gegriffen hätte und somit nicht den Raum gemacht hätte für so eine große Angriffsfläche.

    --------------

    Grundsätzlich verstehe ich natürlich die Verteidigung der GameStar, ich habe weder das Spiel bisher gespielt, noch den GameStar-Test oder Video gelesen (das hole ich nach wenn meine Zeitung in meinen Händen ist). Daher kann und werde ich auch keine Meinung zu einer Wertung abgeben. Wertungsdiskussionen sind davon ab meistens sowieso relativ sinnfrei.

    Der Threadtitel ist eben provokativ und Inhaltlich wird praktisch nichts ausgesagt. Hoffe das reicht, damit niemand denkt das ich ein Fanboy von Firma, Magazin XY bin, denn das wäre ebenso falsch. Nur sollte man eben halbwegs die Hintergründe kennen und nicht immer mit Gerüchten um sich werfen. (nein, damit spiele ich auf niemanden direkt an, es fällt nur bei demonews, 4p, krawall, pcx, maniac, gstar, etc. in den kommentaren/foren immer wieder auf)
     
  38. Ich glaube speziell in diesem Fall wäre es von den Print und Onlinemagazinen nicht angebracht die Schuld jeweils zuzuschieben oder Theorien aufzustellen (bei gs gekauft, oder bei 4players wegen werbeanzeigen abgewertet)... in diesem Fall sollte klar Atari als der schuldige angesehen werden, denn was die abziehen ist unterste Kanone, wie oben einer schrieb

    http://kotaku.com/5018149/legal-mess-over-euro-alone-in-the-dark-reviews-[update]

    haben sie auch anderen Reviewern sowas zukommen lassen...

    Findet ihr das echt in Ordnung @ gs ?


    @threadtitel... ich glaube das ist nur ein missverständnis vom Threadersteller... er könnte den Titel auch ändern
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Juni 2008
  39. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    504
    Ich will der GameStar Redaktion wirklich nicht den Korruptionsvorwurf machen.
    ABER:

    Offensichtlich war und ist das Vorgehen eines Publishers wie Atari so, dass massiv versucht wird, hohe Wertungen zu erreichen, mit allen Mitteln (finanziell - Entzug von Werbung; juristisch - Unterlassungserklärung).

    Es mag ja sein, dass die Gamestar wirklich AITD mit der gegebenen hohen Wertung versehen hat.

    Dennoch wäre es für mich als Kunden schon interessant zu wissen, ob da wirklich Publisher versuchen, derart massiv und mit Drohgebärden Einfluss zu nehmen.

    Denn selbst wenn die GS-Wertung unbeeinflusst ist - für mich wäre allein schon der Versuch von Atari, die Wertung zu beeinflussen Grund genug, das Spiel nicht zu kaufen!

    Und logisch zieht Atari die Werbung aus der GS.de nicht zurück, auch wenn mal eine Wertung schlecht ausfällt - soviele Printmagazine für PC-Spiele in hoher Auflage gibt es nun auch wieder nicht, in denen Atari Werbung schalten könnte, gibt es nun auch wieder nicht. So kann sich das Atari umgekehrt wohl auch nicht leisten. Bei einem Onlinemagazin ist das weniger dramatisch.
     
  40. BaVoBa

    BaVoBa
    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    3.905
    Ich finds etwas gewagt, 4P jetzt als prollig-opportunistische Möchtegernrebellen darzustellen.

    Ich kann nur sagen, daß sie aus meiner Sicht mit ihren Einschätzungen und der ein oder anderen Coverage "Beziehungen Industrie/Presse" (Hallöchen JoWood) oft ins Schwarze getroffen haben, wie sich später rausstellte. Klar wettern die manchmal etwas übers Ziel hinaus und verteufeln Printmags als Wurzel allen Übels, was zugegebenermaßen auch reichlich plakativ daherkommt. Aber insgesamt nehme ich 4P ihre Einstellung als ehrlich ab - wenngleich die auch Geld verdienen wollen, da hab FabFab recht.

    Auf der anderen Seite ist es genauso lächerlich, der GameStar (oder Magazin XY, die eine ü-70-Wertung wagten ) da jetzt einen Strick draus zu drehen. Die Mängel wurden von Daniel ja deutlich angesprochen.

    Seis drum, ein Actionspiel mit vergurkter Steuerung kauf ich nicht. KO-Kriterium.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top