Artikel: 49 Tote bei Terroranschlag in Neuseeland [Eingangspost beachten!]

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 15. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nein, sowas überhaupt hier zu veröffentlichen ist eine Schande. ich bin definitiv weg von der Gamestar.
    Es wird immer mehr zu einem Schmierblatt.
     
    CotDAK und PizzaPilot gefällt das.
  2. Michael Graf CHEFREDAKTION Mitarbeiter

    Michael Graf
    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    2.087
    Hallo zusammen,

    die Diskussion darüber, ob wir diese Meldung bringen wollen oder nicht, haben wir heute morgen bereits innerhalb der Redaktion geführt - mit denselben Contra-Argumenten, die ihr gerade anbringt Wird es für GameStar-Besucher so aussehen, als wollten wir mit dem Tod von 49 Menschen "Klicks schinden", einfach nur Geld verdienen? Nein, das wollen wir nicht. Alleine schon den Gedanken daran finde ich zutiefst abstoßend.

    Warum bringen wir diese News dann trotzdem? Weil sie - leider - auch für ein Spielemagazin Nachrichtenwert besitzt, da ein Bezug zu Videospielen besteht. Über PewDiePie, immerhin den größten Let's Player der Welt, haben wir bereits mehrfach berichtet. Dass sein Name nun im Zusammenhang mit diesem widerwärtigen Verbrechen steht, macht uns keinerlei Freude, diese Nachricht aber für die Spiele-Community relevant.

    Niemand saß heute morgen hier in der Redaktion und hat sich über ein tolles News-Thema gefreut. Im Gegenteil, wir waren - und sind - selbst schockiert. Weil wir sie für relevant hielten, haben wir dennoch entschieden, diese Nachricht zu bringen. Denn das verstehen wir unter Journalismus: Wir greifen Themen auf, die unser Hobby betreffen. In diesem Fall ist das aufgegriffene Thema furchtbar - doch davor sind wir auch in der Vergangenheit nicht zurückgeschreckt, etwa, als Thomas de Maizière nach dem Amoklauf in München erneut ein Verbot gewalthaltiger Spiele gefordert hatte. Und wir werden davor auch in Zukunft nicht zurückschrecken - nicht, um "Geld zu machen", sondern, weil wir auch solche Themen für wichtig und berichtenswert halten.

    Ich möchte betonen: Die Entscheidung, diese News zu bringen, hat kein einzelner News-Autor getroffen, sondern die Chefredaktion der GameStar, also Heiko Klinge und ich. Es steht euch frei, diese Entscheidung zu kritisieren. Ich hoffe nur, ihr könnt sie jetzt etwas besser verstehen.

    Danke,
    Micha
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2019
    Yeager, miilusion, DaronLaible und 28 anderen gefällt das.
  3. Companion Cube

    Companion Cube
    Registriert seit:
    10. Dezember 2014
    Beiträge:
    262
    Die News hat Relevanz wegen des 8Chan-PR-Skandals von THQ Nordic, der sehr große Wellen im amerikanischen Spielejournalismus geschlagen hat, aber in deutschen Medien kaum thematisiert wurde. Aber dann muss man sich über die negativen Reaktionen der Leser nicht wundern, wenn diese den Zusammenhang nicht kennen können.
     
    RCB und manfred4281 gefällt das.
  4. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    NVM
     
  5. 34istLinks

    34istLinks
    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    6


    Ganz ehrlich - Das stimme ich dir zu. Ich muss auch zugeben dass es für mich ein Problem darstellt ab wann eine "externe" News so große Reichweite haben darf, dass man sie auch hier auf der GameStar zeigen soll. Natürlich behaupte ich nicht dass sich hier alle Leser von der Welt abkapseln. Wie gesagt, finde ich es gerade schwierig hier eine stimmige Meinung zu vertreten. Es gab ja schon öfter externe News, wie Trump z.B. Denke da gab es keinen großen Aufschrei. Hmm...Werde im Moment nicht schlau daraus. Würde mich interessieren wie du das siehst.
     
  6. Bugshot

    Bugshot
    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    15
    Ich muss da widersprechen. Der Täter hat den Bezug zu PewDiePie hergestellt und nicht die Gamestar. Dadurch, dass er auf 8chan die Tat engekündigt hat, scheint er aus eben jener Internet-Subkultur zu kommen, die über Gamergate, "Genderfield" und all den anderen rassisstischen und sexistischen Rotz, den wir uns in der Gaming-Community immer wieder antun müssen, unser Hobby für die Verbreitung ihrer verqueren Weltsicht nutzt. Damit geht uns das Thema an. Wenn er einen Gaming-Streamer in seinem Video nennt, warte ich nur drauf, wann die restliche Presse wieder mit "Killerspielen" um die Ecke kommt.

    Ich war auch nur hierhin gekommen, um einfach abzukotzen, auch wenn man dazu nichts sagen kann und es nichts ändert. Jetzt werden wir uns wohl zwangsweise wieder mit dem Thema auseinandersetzen müssen, auch wenn wir es nicht hören wollen. Bedankt euch bei den Rassissten und Sexisten, die solchen Hass verbreiten.
     
    Fars, Gnarf, Haens und 2 anderen gefällt das.
  7. mirdochegal

    mirdochegal
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    6.917
    Muss hier einigen Recht geben. Hier wird mit der Tatsache das diese Abschaum von Mörder für einen bekannten Youtuber geworben hat, versucht clicks zu sammeln. Gäbe es keine PewDiePie oder sonstige Gaming Relevanz, ihr hätte die News nie verfasst.

    So abscheulich die Tat auch ist, aber auf der Hauptseite als News einer Gaming Seite hat sowas nichts zusuchen.
    Lasst euch also von eurem normalem Menschenverstand leiten und nimmt die News runter.
     
    starliner78 gefällt das.
  8. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Wäre das mal nur die einzige Überschneidung, dass wird wieder einen Rattenschwanz nach sich ziehen. Man stelle sich den umgekehrten Fall vor. Ein Muslim wäre in eine Kirche rein ... dann ständ überall was von "Terror" und der komplette Islam wäre schuld gewesen. Kennt man ja aus den Medien. Jetzt hier werden schon wieder "Entschuldigungen" zusammengesucht. Auf Twitter ganz akut...
     
  9. Blumenkohl

    Blumenkohl
    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Freiburg
    Mein RIG:
    CPU:
    4790k
    Grafikkarte:
    MSI 970
    RAM:
    16
    Eigentümlich und sinnlos.

    Ich frage mich, warum es hier immer die Zivilisten trifft. Die Probleme werden ja nicht von irgendwelchen Moslems eingetütet, welche zum Beten gehen oder andersrum, von Christen die ihren Glühwein schlüfen.

    Und dann passieren da regelmäßig gut geplante Anschläge, welche ohne Schulung/Planung und Anleitung aus dem militärischen bzw. geheimdienstlichen Bereich so auch nicht stattfinden würden. Wir in Europa kennen das mit z.B. "Gladio".

    Für die jeweiligen Spinner, ob nun von links, von rechts, oder aus dem Islam, oder aus dem Christentum, was weiß ich sonst wo her, wäre es ja ein leichtes Politiker, Denkfabriken, Parteien oder Verwaltungen auszumachen (nicht daß ich das für gut heißen würde, aber die gehen halt strategischer vor als der normale Straßenschläger), die pyramidal über den von ihnen "erkannten" Problemen liegen und diese antreiben, stattdessen vergeht man sich an Zivilisten. Schon perfide.

    Eventuell stimmt bei so Terroristen was im Hirn nicht, aber so verblödet sind die nicht, daß von denen da keine Zusammenhänge erkannt werden. Zudem es ja egal von welcher Seite immer der "Sache" schadet und immer dem "Gegner" nützt. So wird halt Politik für die Massen gemacht, wer das nicht erkennt, ist halt auch wohl gesteuert und zwar fremd.
     
  10. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Das macht Terroristen ja so gefährlich. Die sind geistig eigentlich voll auf der höhe und können komplexe Anschläge planen. Andererseits rennen die irgendeinem Hokuspokus/Verschwörung/whatever hinterher der völlig banaler blödsinn ist...

    Dann gibts noch die Amokläufer mit "Grund" sei es Mobbing, whatever. Das Thema ist ultrakomplex. Was wir hier aber haben ist ein gezielter Anschlag eines Neonazis. Das ist eine ganz andere Liga als ein "einfacher Amoklauf"
     
    manfred4281 gefällt das.
  11. mitverachtvng

    mitverachtvng
    Registriert seit:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    4
    Einmal den Artikel wieder von der Seite nehmen. Absoluter Fehlgriff der Redaktion. Ekelhafte Aktion von euch.
     
    CotDAK, RCB und Gelöschter User 180319 gefällt das.
  12. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    592
    Korrekt, aber da es diese Verbindungen nun einmal gibt wurde die News verfasst.
     
    miilusion, Fars, Christoph Maly und 3 anderen gefällt das.
  13. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Bin ich gegen. Der Artikel hat relevanz... tja wer hat nun recht?
     
    Fars, Gnarf, Christoph Maly und 2 anderen gefällt das.
  14. Warlock10

    Warlock10
    Registriert seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    2
    Typisch Gamestar, die schaffen es immer irgendein schlimmen Terroranschlag mit Gaming zu verbinden...

    Hab gleich gewusst das das wieder eine Gaming News sein wird hier...gehört ja auch zu unserem Hobby nä...
     
  15. Michael Graf CHEFREDAKTION Mitarbeiter

    Michael Graf
    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    2.087
    Diese Verbindung haben nicht wir hergestellt, sondern der Täter.
     
    miilusion, DaronLaible, Fars und 7 anderen gefällt das.
  16. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Wo soll man das sonst einsortieren? Hardware?
     
    Fars, Gnarf, Philipp Elsner und 2 anderen gefällt das.
  17. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Halte ich dagegen. Nur weil ein Name genannt wurde macht es den Artikel nicht automatisch zu einem der etwas mit Games zu tun hat. Pewdiepie ist mehr als Videospiele. Den Bezug zu Spielen hat jetzt auch die Gamestar mit zu verantworten, weil sie meint die Tat hätte etwas mit gaming zu tun. Hat sie aber nicht. Es war ein Terroranschlag eines Psychopathen der anscheinend Pewdiepie mag. Mehr nicht. Ein Bärendienst wie man so schön sagt.
     
    CotDAK, DaronLaible, _Marvin und 7 anderen gefällt das.
  18. vampire5j

    vampire5j
    Registriert seit:
    19. April 2011
    Beiträge:
    57
    Gamestar, jetzt mal ehrlich! Wie tief seit ihr bitte gesunken das ihr sowas als aufmacher nehmt und Pewdiepie da mit rein nehmt. seit ihr völlig von Sinnen? Die die sich informieren wollen, machen das woanders. Es gibt ja auch jüngere die die Gamestar lesen und das hat mit Gaming rein gar nichts zu tun, also lasst den scheiß.
     
  19. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Das war der Täter, nicht Gamestar....
     
    Fars, Philipp Elsner und manfred4281 gefällt das.
  20. mitverachtvng

    mitverachtvng
    Registriert seit:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    4
    Das ist ein dreistes herausreden aus dem Thema. Die eigene ethische Verantwortung wird nur Klickzahlen hintenangestellt. Das ist ja hier nicht die erste News die in diese Kerbe schlägt. Nur geht es hier um Menschenleben und nicht um triviale Entertainment-Themen. Freue mich schon auf den Anschluss-Artikel über nachgebaute Waffen-Skins der Täterwaffe in diversen Spielen.
     
    CotDAK, DaronLaible, _Marvin und 7 anderen gefällt das.
  21. Darkweed92

    Darkweed92
    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    27
    Die Gamestar ist wohl qualitätsmäßig am absoluten Tiefpunkt angekommen! Einfach nur schlecht...
    Und es ist widerlich mit sowas Klicks zu generieren.
     
    CotDAK, PizzaPilot und swizzy1234 gefällt das.
  22. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Aha, also hätte Gamestar auch nicht über die beiden Amokläufe in Deutschland berichten dürfen wo dann eine Killerspieledebatte los ging?Ist ja eher weniger Entertainment so ein Amoklauf...

    Also Nachrichtenseiten verbieten? Die machen damit auch Klicks
     
    Fars und manfred4281 gefällt das.
  23. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Vielleicht sollte sie sich darum bemühen so viel Abstand zwischen diese Taten und Videospiele wie möglich zu bringen. Und das z.B. durch Artikel die aufzeigen warum das eine mit dem anderen absolut nichts zu tun hat. Und nicht mit solchen fragwürdigen News die automatisch eine Beziehung herstellen wo keine ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2019
    CotDAK, DaronLaible, PizzaPilot und 2 anderen gefällt das.
  24. Blumenkohl

    Blumenkohl
    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Freiburg
    Mein RIG:
    CPU:
    4790k
    Grafikkarte:
    MSI 970
    RAM:
    16
    Also das mit dem Streamer oder Gamer, keine Ahnung was das sollte, das hat ja rein gar nichts mit der Tat zu tun.

    Das ist doch eine komische Sache, welche da hinten vorne stinkt. Entweder der Täter war geistig behindert, und dann vier aufeinmal, wie die sich dann organisiert haben, das frägt man sich, dann kommen solche Erklärungsmodelle heraus oder der war noch einigermaßen zurechnungsfähig, dann frägt man sich was solche Erklärungsmuster sollen.

    Das wäre ja, wie wenn jemand ne Bank überfällt, die Rettung aller Wale verlangt, eine Taucherausrüstung und daß man den Epic Store verbietet, weil der exklusiv Spiele hat.
     
  25. Kernkraft88

    Kernkraft88
    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    18
    Meint ihr nicht, dass die Überschrift ziemlich reißerisch ist? Subscribe to Pewdiepie ist ein bekanntes Meme, was es schon Monate gibt. Es wurde nur einmal erwähnt. Über andere Dinge, wie Erdogan und Politik wurde viel ausführlicher geschrieben. Habt ihr überhaupt das Statement gelesen?
    Ihr wusstet ganz genau, dass sich die Leser über die Überschrift beschweren. Ein, zwei Sätze im Text hätten gereicht. Klickgeil ist das hier allemal.
     
    CotDAK und DaronLaible gefällt das.
  26. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Ohne Eingreifen der Spielemedien (von denen nur noch PCGames und Gamestar über sind) hätten wir wohl ein de fakto "Killerspieleverbot". Medien sind dazu da über etwas zu berichten. Spartenmedien eben über das was die Sparte betrifft. Und da es hier bei dem Terrorakt eine Verbindung zu spielen gibt die der Täter selbst hergestellt hat
     
    Fars und manfred4281 gefällt das.
  27. Talbort

    Talbort
    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    89
    Ich frage mich wirklich ernsthaft, was derartige News auf einem Gaming Portal zu suchen haben. Hier wird allgemein über Medien berichtet, das ist völlig OK. Aber Meldungen über Terroranschläge, mögliche politische oder religiöse Motive sind hier komplett deplatziert. Bei allem Verständnis für die Arbeit der News Poster, zweifel ich daran, dass hier die gebotene Journalistische Sorgfalt an den Tag gelegt wird, um über so ein Ereignis umfassend zu berichten (und das erwarte ich auch nicht von einem Gaming Portal).

    Und argumentiert bitte nicht mit der Erwähnung von dem Streamer. Nur weil dieser vom Täter erwähnt wird, macht das noch lange keinen Aufhänger, damit sowas hier berichtet wird.
     
    CotDAK, DaronLaible, PizzaPilot und 4 anderen gefällt das.
  28. Überraschungszeuge GSPBfiziert

    Überraschungszeuge
    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Die Achse des Bösen
    Das wäre nicht objektiv. Aus journalistischer Sicht muss von einem neutralen Standpunkt aus über einen Sachverhalt berichtet werden.
     
  29. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Sorry, aber das ist so unglaublich weit hergeholt, ich bitte dich. Ich sage nicht dass sie keinen Anteil daran haben aber das wir ohne sie jetzt ein Verbot hätten halte ich für arg überzogen. Die Verbindung zu Videospielen weil Pewdiepies Name genannt wurde sehe ich noch immer nicht. Der Typ ist in erster Linie Youtuber. Wenn ich Oma Lise aus dem Altenheim nebenan erwähne, die gerne Videospiele spielt, dann besteht also auch ein Bezug zu Videospielen?

    Man kann auch objektiv darüber berichten warum Amokläufe nichts mit Videospielen zu tun haben.
     
    CotDAK, DaronLaible und PizzaPilot gefällt das.
  30. Royal Royal

    Royal Royal
    Registriert seit:
    5. Februar 2019
    Beiträge:
    16
    Das ist natürlich Richtig.
    Aber ihr macht euch mit zum Sprachrohr und (Werbe-)Plattform für den Willen eines Mörders, wenn ihr dazu beiträgt seine Botschaften zu verbreiten.
    Denn es ist vollkommen egal was ein Terrorist beabsichtigt, welche Gründe er zu haben mag oder welche Botschaft er vermitteln möchte. Nicht bei einem Terroristen und Mörder. Denn nichts, GAR nichts auf diesem Planeten rechtfertigt so eine Tat.
    Daher hättet ihr euch den Bezug zu PewDiePie wirklich überdenken können, selbst wenn es Fakt ist.

    Mal sehr, sehr zynisch gefragt: Da ihr aber nun die Botschaft des Terroristen zu PewDiePie weitergereicht habt, soll ich nun PewDiePie abonnieren oder nicht?
    Ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus möchte...
     
    NetroX93, CotDAK und DaronLaible gefällt das.
  31. kluges Gemüse

    kluges Gemüse
    Registriert seit:
    21. August 2013
    Beiträge:
    1
    Bitte ändert die Überschrift!!!
    Das mit PewDiePie könnt ihr im Text erwähnen, aber nicht in der Überschrift.
    Dass man PewDiePie abonnieren soll ist allgemein ein Meme geworden, ob das überhaupt Verbindungen zu seinen etwas extremeren Witzen in der Vergangenheit hat, ist überhaupt fragwürdig.
     
    CotDAK, PizzaPilot und Kernkraft88 gefällt das.
  32. Yongsai

    Yongsai
    Registriert seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1
    Wow, da habt ihr ja wirklich mal einen Nerv getroffen. Jeder hier ist instant im Defensiv-Modus. Was hat das mit Gaming noch zu tun Fragen alle. Nun ja, wenn ein Massenmörder seine Taten in einem Imageboard ankündigt, das bisher eher für toxische Gamingkultur inklusive vieler Mord und Vergewaltingsdrohungen bekannt war, dann könnte man argumentieren, dass dies durchaus ein Gaming bezogenes Thema ist.
    Auch faszinierend finde ich die Apologeten hier. Der erste faselt hier schon was von der fortschreitenden Islamisierung, wohlgemerkt unter einem Artikel der den Mord an 49 muslimischen, unbewaffneten Zivilisten in einem Tempel behandelt. In fucking Auenland... Also die bisherigen Forenbeiträge zeigen ganz gut auf, wieso man das Thema in einem Gaming-Magazin bringen sollte. PewDiePie hin oder her...
     
    miilusion, Fars, Jimknopf224 und 5 anderen gefällt das.
  33. Flusenjohnny

    Flusenjohnny
    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    15
    Ich hab Vorgestern mein Gamestar Plus Abo gekündigt. Scheint die richtige entscheidung gewesen sein. Gamestar soll über Spiele/Technik berichten und nicht Klicks generieren nur weil ein Streamer erwähnt wurde. Ihr bereichert euch an dem Leid anderer und gebt diesem Kranken Individuum nur recht damit, das er pewdiepie erwähnen muss um möglichst viele Leute zu erreichen. SCHÄMT EUCH GAMESTAR !!
     
    CotDAK und PizzaPilot gefällt das.
  34. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Wenn Oma Lise Amokläuft und das live im netz streamt und dabei noch einen Youtuber mit Weltweit den meisten followern erwähnt der nebenbei in rechten gewässern fischt...? Ja...

    Wie jetzt die "Ich kündige mein Abo" "ich such mir eine andere Seite" leute aus den ecken kommen. Und nächste Woche sind die eh wieder da :ugly:

    Na ich hoffe du gehst auch auf keine Nachrichtenwebsites. Die machen sehr viel Geld mit Tot, Blut und Leid ...
     
    Fars und manfred4281 gefällt das.
  35. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Dann sollte die Gamestar von nun an wohl auch sämtliche Boulevard-News zu Promis abdecken die gerne Videospiele spielen. Der Bezug ist ja da und Millionen von Followern haben sie auch....
     
    DaronLaible und finl3y gefällt das.
  36. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.210
    Tut Gamestar doch :ugly:
     
    finl3y und manfred4281 gefällt das.
  37. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.810
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Ja, das ist der Fluch der Tat, wie man es macht, es immer falsch und es allen Recht zu machen ist Utopie.
    Ein Teil regt sich auf wenn nicht berichtet wird, der andere Teil wenn berichtet wird.

    Und wer ist bitte gezwungen auf die News zu klicken und zu lesen wenn er das Thema nicht lesen will? Hat Gamestar das zu verantworten?
    Oder denkt wer, wenn man den Kopf in den Sand steckt und die Augen zu macht dann passiert nix mehr?!

    Gamestar ist "klickgeil" ... "geldgeil" ... wie schön, man kann ja mal versuchen mit heile Welt Gedanken seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
    Über was man sich alles aufregen kann, statt die zu verurteilen die das verursachen geht man auf die los, die darüber berichten. Findet Jemand den Fehler?

    btw. Letztendlich, hier ist ein kostenlose Forum und wer sich weiter ungebührlich gegenüber den Betreiber verhält, den begleite ich persönlich zur Tür. Jeder kann eine Meinung habe und sagen, aber Tiefschläge wegen Berichterstattung/News sind no go! Bleibt sachlich, man kann sagen das man es nicht gut findet, aber unterlasst Unterstellungen etc. Aber hier wird nicht mehr ermahnt, die Forenregeln haben alle gelesen bei der Anmeldung.
     
    DigitalDeath, Fars, Rirre und 3 anderen gefällt das.
  38. nikk9

    nikk9
    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Touché :lol:
     
  39. Blumenkohl

    Blumenkohl
    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Freiburg
    Mein RIG:
    CPU:
    4790k
    Grafikkarte:
    MSI 970
    RAM:
    16
    Was ist denn hier für ne "Pressuregroup-Abteilung" eingefallen? :D Und dann auch noch so moralinsauer und belehrend, was man hier zu tun habe. Das werden die schon selber wissen, was se bringen.

    Ich mein selber, Politik brauch ich nicht in nem Spieleforum, aber das war schon n dickes Ding, bei sowas streust dann halt auch ne Meldung als Gamingmagazin.
     
  40. ExXoNuk

    ExXoNuk
    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    11
    Schwach.
    Wenn jemand einen Amoklauf begeht und er einige Tage vorher mit einer GameStar gesehen wurde, ist da also auch sofort ne Verbindung?
     
    Pushet, DaronLaible, _Marvin und 6 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top